VG-Wort

Rollstuhllift | außen | innen | Treppe | Preise | senkrecht

Rollstuhllift für Treppe (innen, außen & senkrecht) – Ratgeber & Preise im Überblick

Rollstuhllift | außen | innen | Treppe | Preise | senkrecht
© VTT Studio - AdobeStock

Welche Rollstuhllifte können im Innen- und welche im Außenbereich genutzt werden? Ein Überblick zu aktuellen Modellen und Preisen.

| Axel Zawischa

Es gibt Rollstuhllifte für Treppen, Autos und auch im Sanitärbereich, die bauliche Barrieren reduzieren. Basenio.de, das Onlineportal für die Generation 50plus, hat für Sie die Preise aktueller Modelle von Rollstuhlliften für die Treppe verglichen. Solche Aufzüge können innerhalb und außerhalb von Gebäuden genutzt werden.

Treppenlift » Ratgeber

Im Treppenlift-Ratgeber auf basenio.de finden Sie Anbieter und Informationen rund um das Thema Treppenlift. Hier können Sie auch ein kostenfreies und unverbindliches Angebot für einen Treppenlift einholen.

Bild für Kostenloses Angebot anfragen

Rollstuhllift-Varianten im Überblick

Mit dem Begriff “Rollstuhllift” werden alle Lifte bezeichnet, die sich zur Mitnahme eines Rollstuhls eignen: 


Alle drei Systeme werden als Rollstuhllifte bezeichnet, da sie einen
Rollstuhl sicher über bauliche Barrieren wie Treppen und Absätze transportieren können. Daneben gibt es noch eine weitere Variante des Rollstuhllifts: den Deckenlift. Hier werden die Schienen für den Lift an der Decke montiert, wodurch der Treppenbereich frei bleibt.

Tipps zur barrierefreien Wohnung

Wie können Sie Ihre Wohnung barrierefrei Umbauen? In unserem Ratgeber "barrierefrei Wohnen" finden Sie Tipps zu Baumaßnahmen und wie Sie dafür Förderungen und Zuschüsse erhalten können.

 

So funktioniert ein Rollstuhllift

Im Gegensatz zu Sitzliften müssen sich Behinderte bei einem Rollstuhllift nicht aktiv auf- und absetzen. Treppen können mit samt dem Rollstuhl überwunden werden, da der Lift eine große Plattform besitzt. Sicherheitsvorrichtungen verhindern, dass sich der Rollstuhl während der Fahrt bewegt oder gar von der Plattform rollt.

Der Sicherheitsbügel wird heruntergeklappt und mit Hilfe der Bedienknöpfe wird der Aufzug zur nächsten Ebene gesteuert. Am gewünschten Haltenpunkt klappt der Bügel automatisch wieder auf und die Plattform kann verlassen werden. Durch solche Vorrichtungen wird das Sturzrisiko und die Unfallgefahr minimiert. 

Im folgenden Video sehen Sie eine Animation zur Funktion eines Rollstuhllifts für die Treppe:

Youtube Video Plattformlift X3 für gerade Treppen - GARAVENTA Lift

 

Vor- & Nachteile eines Rollstuhllifts

Die Vorteile eines Rollstuhllifts werden schnell deutlich: Menschen im Rollstuhl können damit bauliche Barrieren und Hindernisse selbstständig überwinden.

Die Montage eines Rollstuhllifts eignet sich nicht nur für gerade verlaufende Treppen. Auch geschwungene Treppen können mit einem solchen Aufzug ausgestattet werden, und der Einbau im Außenbereich ist ebenfalls problemlos möglich.

Insbesondere für finanzschwache Haushalte sind die Kosten für einen Rollstuhllift nur schwer alleine zu tragen. In Deutschland können jedoch Zuschüsse und kostengünstige Finanzierungen in Anspruch genommen werden, mit denen sich der Eigenanteil an den Kosten senken lässt.

Treppenlift: Zuschuss & Finanzierung

In unserem Ratgeber "Treppenlift: Kostenübernahme durch Krankenkasse/Pflegekasse" finden Sie eine aktuelle Übersicht aller Angebote zu Zuschüssen und Finanzierungen für einen Treppenlift.


Ist die Plattform des Rollstuhllifts aufgeklappt, nimmt sie entsprechend viel Raum auf der Treppe ein. Daher können solche Aufzüge nur begrenzt in engen Treppenaufgängen montiert werden. Hersteller haben für solche Treppen besonders schmale Treppenlifte im Angebot

Damit ein Rollstuhllift korrekt montiert und sicher genutzt werden kann, müssen die baulichen Voraussetzungen gegeben sein. Platzbedarf und die Statik der Treppe sind hier entscheidend, allerdings müssen auch brandschutzrechtliche Vorgaben erfüllt sein.

 

Plattformlift, Hublift & Senkrechtlift im Vergleich

Rollstuhllift ist die Bezeichnung für Aufzüge, die mit einer Plattform behinderte Menschen mit samt ihrem Rollstuhl über bauliche Barrieren wie Treppen bewegen können. Die drei etablierten Varianten sind:

 

  • Ein Plattformlift fährt auf einer oder auf zwei Laufschienen und kann daher auch schräg über einen Treppenverlauf führen. 
  • Hublifte überwinden Höhenunterschiede mit einer senkrechten Hebetechnik in der Vertikalen. Sie werden neben der Treppe montiert, verlaufen also nicht entlang der Treppe. Damit bleiben die Stufen immer frei.
  • Senkrechtlifte sind eine Art behindertengerechter Personenaufzug. Sie sind als Schacht- oder Kabinenaufzug üblich.

 

✉ Kostenfreies Angebot anfordern

Rollstuhllifte für innen & außen

Grundsätzlich ist jeder Rollstuhllift für den Betrieb innerhalb und außerhalb von Gebäuden geeignet. Mit kleinen Anpassungen lassen sich die Aufzüge wetterfest machen und somit im Außenbereich nutzen.

Spezielle Abdeckhauben und ein gesichertes Netzteil schützen die Technik vor Feuchtigkeit. Diese Sonderausstattung ist mit zusätzlichen Kosten verbunden, weshalb der Preis für einen Rollstuhllift im Außenbereich in der Regel höher ist als für den Innenbereich.

Unterschiede bestehen jedoch bei geraden und kurvigen Treppenverläufen. Einige Rollstuhllifte sind technisch so aufgebaut, dass sie ausschließlich auf geraden Treppenverläufen fahren können. Bei kurvigen Treppenverläufen ist der technische Aufwand größer, daher sind solche Modelle in der Regel kostspieliger als Aufzüge für gerade Treppenaufgänge.

Treppenverlauf für Treppenlift
Treppenverlauf für Treppenlift.
 
Rollstuhllift für gerade & kurvige Treppen

In der folgenden Übersicht finden Sie einige ausgewählte Modelle. In Klammern finden Sie den Hinweis, ob der jeweilige Rollstuhllift für gerade oder kurvige Treppenverläufe geeignet ist.

  • Ascendor PLG7 (gerade Treppe)
  • Ascendor PLK 8 (kurvige Treppe)
  • Ganser Liftsysteme GTL 20 (gerade Treppe)
  • Ganser Liftsysteme GTL 30 (kurvige Treppe)
  • Lifta P 500 (gerade Treppen)
  • Lifta P 5000 (kurvige Treppen)

 

Tipp der Redaktion: Auf basenio.de erhalten Sie für viele ältere & neue Treppenlifte Ersatzteile. Wenn Sie ein Ersatzteil in unserem Shop nicht finden, schreiben Sie uns bitte über unser Kontaktformular:

Rollstuhllift-Preise im Vergleich

Jeder Rollstuhllift ist eine Einzelanfertigung, daher sind Preisangaben nur bedingt aussagekräftig. Die Gesamtkosten sind besonders von diesen Preisfaktoren abhängig:

 

  • Anzahl der Haltestationen
  • Liftmodell
  • Treppenlänge
  • Treppenprofil (gerade, kurvig oder mit Zwischenpodest)
  • Zubehör (beleuchtete Plattform, klappbare Schienen etc.)

In der Tabelle finden Sie die jeweils günstigsten Angebote für einen Rollstuhllift, die unserer Redaktion bekannt sind. 

Art des Rollstuhllifts

Kosten

Plattformlift (innen, gerade Treppe)

ab 8.000 EUR

Plattformlift (innen, kurvige Treppe)

ab 12.000 EUR

Plattformlift (außen, gerade Treppe)

ab 9.000 EUR

Plattformlift (außen, kurvige Treppe)

ab 15.000 EUR

Hublift (bis 1 Meter)

ab 9.000 EUR

Senkrechtlift (bis 18 Meter)

ab 35.000 EUR

Bild für Kostenloses Angebot anfordern

 

Eine günstigere Alternative ist ein gebrauchter Rollstuhllift. Hier gilt die Empfehlung, dass solche Angebote nur vom Fachhandel oder - wenn möglich - direkt vom Hersteller angenommen werden sollten. Nur in solchen Fällen sind Garantieleistungen gesetzlich geschützt.

In der Praxis zeigt sich, dass bei kurvigen Treppenverläufen gebrauchte Treppenlifte für Verbraucherinnen und Verbraucher selten wirtschaftlich sind. Da die Trägerschienen genau auf das Profil der Treppe passen müssen, können sie nie ein zweites Mal auf einer anderen Treppe genutzt werden. Die Trägerschienen müssten also in jedem Fall neu angeschafft werden und entsprechende Kosten verursachen.

Vorsicht bei gebrauchten Treppenliften!

In unserem Ratgeber "Treppenlift gebraucht kaufen (mit Montage) - Vor & Nachteile" finden Sie Tipps, woran Sie seriöse Gebraucht-Angebote erkennen. Dort finden Sie auch Warnhinweise vor unseriösen Angeboten.

Förderung zu Plattformlift 

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie einen Zuschuss oder eine geförderte Finanzierung zum Treppenlift beantragen, um Ihren Eigenanteil an den Kosten zu reduzieren. Trifft einer der folgenden Punkte auf Sie zu, könnten Sie Anspruch auf eine Förderung haben:

  • Pflegebedürftige mit dem Pflegegrad 1 bis 5 können bei ihrer Pflegeversicherung einen Antrag auf einen Zuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen stellen. Pro Pflegebedürftigen im Haushalt kann ein Zuschuss von 4.000 EUR gewährt werden. Der Betrag ist auf 16.000 EUR bei mindestens vier Pflegebedürftigen in einem Haushalt begrenzt. Der Anspruch besteht nach 40 SGB XI (Sozialgesetzbuch).
  • Sind Sie in Folge eines Arbeitsunfalls oder einer Erkrankung, die durch die Arbeit entstand, auf einen Rollstuhl angewiesen, übernimmt die jeweilige Berufsgenossenschaft die vollen Kosten für Ihren Rollstuhllift.
  • Die Agentur für Arbeit kann die Kosten für einen Rollstuhllift übernehmen, wenn durch den Rollstuhllift ein Arbeitsplatz erhalten oder geschaffen wird. Den Zuschuss erteilt die Agentur im Rahmen des Programms „Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben“.
  • Über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) werden jährlich barrierereduzierende Baumaßnahmen gefördert. Möglich sind zum Beispiel der zinsgünstige Kredit „Altersgerecht umbauen – 159“ und der „Investitionszuschuss 455-B“ in Höhe von bis zu 6.250 Euro (maximal jedoch 10 Prozent des Gesamtbetrags).
  • Sollte keiner der oben genannten Kostenträger in Frage kommen, kann Sozialhilfe in Anspruch genommen werden. Voraussetzung dafür ist der Nachweis einer medizinischen Notwendigkeit und das finanzielle Bedürfnis. Die Unterstützung können Sie auch beantragen, wenn Sie aktuell keine Sozialhilfe beziehen. Beachten Sie jedoch, dass das Sozialamt lediglich die Kosten für das preiswerteste Angebot übernimmt.

 

Tipp der Redaktion: In unserem Onlineshop finden Sie diese und andere Angebote für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Mehr Angebote im Shop

Voraussetzungen für den Einbau eines Rollstuhllifts

Bei den baulichen Voraussetzungen für einen Rollstuhllift muss zwischen den verschiedenen Arten unterschieden werden.

Plattformlift

Ein Plattformlift, der an einer Treppe entlang gleitet, nimmt etwas mehr Platz in Anspruch. Entscheidend ist bei der Montage, wie breit die Treppe ist, welchen Steigungswinkel sie hat und wie viel Platz am Treppenende beziehungsweise -anfang für den Ein- und Ausstieg zur Verfügung steht. Für Plattformlifte im privaten Gebrauch wird bei geraden Treppen eine Treppenbreite von 90 cm und bei kurvigen Treppen etwa 100 cm empfohlen.

Bei der Wahl des richtigen Liftmodells muss der Steigungswinkel der Treppe beachtet werden. Herkömmliche Treppen haben eine maximale Steigung von 45 Grad, Steiltreppen liegen zwischen 45 und 75 Grad. Es ist daher in jedem Fall angeraten, dass die Treppe vorab fachmännisch abgemessen wird.

Hublift

Ein Hublift wird dagegen neben der Treppe installiert und befördert Sie senkrecht auf die nächste Etage. Hier spielen Treppenbreite und Steigungsgrad keine Rolle. Wichtig ist nur, dass die Fläche, auf der der Lift montiert wird, eben und tragfähig ist.

 

Homelift

Für Homelifte oder “Kleinaufzüge” gelten bestimmte bauliche Voraussetzungen. Diese Lift-Variante ähnelt in ihrer Erscheinung einem Personenaufzug, ist jedoch in der Regel nur auf ein bis zwei Personen ausgerichtet und deshalb deutlich kleiner. Auch der Einbau ist weniger aufwendig und gestaltet sich flexibler, sogar eine nachträglich Installation im bereits vorhandenen Wohnraum ist möglich. Diese speziellen Senkrechtlifte gibt es in verschiedenen Varianten:

  • Ohne Schacht: Bewältigt eine Förderhöhe von etwa 4 m und ist für den Transport in einem zweigeschossigen Mehrfamilienhaus geeignet.
  • Mit Schacht: Bewältigt eine Förderhöhe von über 15 m und ist für den Transport über mehrere Etagen geeignet

Die baulichen Voraussetzungen für Homelife sind relativ überschaubar. So wie bei den anderen Rollstuhlliften, muss auch hier genügend Platz für die Trägerplattform vorhanden sein.

Tipp: Machbarkeit prüfen

Lassen Sie die Machbarkeit des Einbaus auf jeden Fall von einem Spezialisten prüfen. Dieser kann am besten beurteilen, ob und wie die Installation eines Rollstuhllifts in Ihrem Heim möglich ist. 

✉ Kostenfreies Angebot anfordern

Basenio.de informiert Sie kostenlos und unabhängig. Sie können uns unterstützen, indem Sie die von uns empfohlenen Produkte & Dienstleistungen über die Verlinkungen im Artikel bestellen.

Diesen Beitrag: Drucken

Mehr von Axel Zawischa
Profilbild von Axel Zawischa

Axel Zawischas redaktionelle Themenschwerpunkte liegen in den Fachbereichen Mobilität sowie in Garten & Natur.

Kommentare


Kommentar schreiben

Ihre Daten sind sicher. Ihre Angaben werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz