Filter
Sortierung
Pastinake

Die Pastinake ist ein Gemüse, das wie Rote Bete oder Möhren zu den Wurzelgemüsen gehört. Sie sieht ähnlich aus wie eine Karotte, hat aber ein cremefarbenes Fleisch und schmeckt intensiver, süßer und leicht nussig. Pastinaken enthalten viele wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Du kannst sie für verschiedene Gerichte verwenden, zum Beispiel Suppen, Pürees oder gebackene Beilagen. Bei uns im basenio.de-Shop kannst du schon ab 3,49 € EUR Pastinakensamen erwerben.

anzeigen

Beliebte Filter

Marken

Wir helfen Ihnen gern persönlich


KontaktbildProduktberater Steffen Gottschling
Produktberater

Steffen Gottschling

Kontakt
KontaktbildAffiliate-Manager Axel Zawischa
Affiliate-Manager

Axel Zawischa

Kontakt
VG-Wort

Pastinaken-Samen I samenfeste BIO-Samen kaufen

Samenfeste Pastinakensamen I aus eigenem Anbau kaufen

Pastinaken sind ein leckeres und vielseitiges Gemüse, das viele unterschätzen. Schon die alten Römer und Griechen mochten Pastinaken. Früher waren sie in Europa eine wichtige Nahrungsquelle, bis die Kartoffel populär wurde. Mit ihrem süßen Geschmack und dem nussigen Aroma können Pastinaken eine tolle Ergänzung für dein Essen sein.

 

Wusstest du, dass...

  • Pastinaken und Petersilienwurzeln nicht dasselbe sind, obwohl sie ähnlich aussehen?
  • Sie wegen ihres süßen Geschmacks auch bei Babys beliebt sind?
  • Pastinaken gesund sind und leicht verdaut werden können?
  • Pastinaken viele Ballaststoffe, Vitamine (vor allem Vitamin C und K) und Mineralien wie Magnesium und Kalium enthalten?

 

Pastinaken und Petersilienwurzeln – Was ist der Unterschied?

Pastinaken und Petersilienwurzeln sind zwei verschiedene Gemüsesorten, die oft verwechselt werden, weil sie ähnlich aussehen. Hier sind die wichtigsten Unterschiede:

  • Pastinaken haben eine längliche, kegelförmige Form, während Petersilienwurzeln kürzer und knolliger sind.
  • Der Geschmack von Pastinaken ist süßlich und leicht nussig, während Petersilienwurzeln würziger und erdiger schmecken – mit einem Hauch von Petersilie.
  • Pastinaken werden oft gekocht, gedünstet oder zu Püree verarbeitet, während man Petersilienwurzeln häufig in Eintöpfen, gebacken oder als Beilage verwendet.

 

Wann kann ich Pastinaken anbauen?

Im Allgemeinen werden Pastinaken entweder im Frühjahr oder im Spätsommer/Herbst angebaut. Der genaue Zeitpunkt hängt jedoch vom Wetter ab.

Wenn du im Frühjahr Pastinaken anbauen möchtest, solltest du die Samen etwa 2 - 4 Wochen vor dem letzten erwarteten Frost in die Erde setzen. Der Boden sollte zu dieser Zeit aufgetaut und bereit sein.

Für den Anbau im Herbst kannst du die Samen etwa 2 - 3 Monate vor dem ersten erwarteten Frost pflanzen. So haben die Pflanzen genug Zeit zum Wachsen, bevor es kälter wird.

 

Wie pflanze ich die Samen ein?

Um Pastinakensamen einzupflanzen, lockere zuerst den Boden auf und entferne Steine und Unkraut. Die Qualität des Bodens ist wichtig für das Wachstum der Pastinaken. Hier findest du eine Anleitung, wie du deine eigene Anzuchterde selber machen & herstellen kannst. Säe die Samen in Rillen mit einem Abstand von 30 - 45 cm aus und bedecke sie leicht mit Erde. Achte darauf, dass der Boden genug Wasser bekommt – er sollte feucht, aber nicht zu nass sein. Pastinaken brauchen ungefähr 3,5 - 4 Monate, um reif zu werden. Wenn sie groß genug sind, kannst du sie vorsichtig aus dem Boden ziehen. Es ist wichtig, das Unkraut unter Kontrolle zu halten und die Sämlinge zu dünnen, damit genug Platz zum Wachsen bleibt.

 

Youtube Video Möhren, Pastinaken und Wurzelpetersilie aussäen | Kaffee oder Tee?

Möhren, Pastinaken und Wurzelpetersilie aussäen | Kaffee oder Tee?

Dies ist ein Platzhalter von Youtube.
Klicken Sie hier, um das Video abzuspielen.
Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden können.
Weitere Informationen zum Datenschutz