Bademode für Mollige | in großen Größen | Damen

Welche Bademode für mollige Damen in großen Größen ist empfehlenswert?

Bild zum Artikel: Bademode für Mollige | in großen Größen | Damen
(Quelle: jill111)
Bild zum Artikel: Bademode für Mollige | in großen Größen | Damen
(Quelle: Mariamichelle)

Als mollige Frau ist es nicht immer einfach, den passenden Badeanzug zu finden. Doch es gibt einige Tipps und Tricks, mit denen Sie, zum Beispiel einen kleinen Bauch, verstecken können. Im folgenden Beitrag wollen wir Ihnen diese genauer erklären.

Laut einer aktuellen Studie sind 43 % aller Frauen in Deutschland übergewichtig. Problemzonen, wie ein dickerer Bauch, ein breiter Po und "Schwimmringe" lassen sich, vor allem in Schwimmbädern oder am Strand, meist nur schwer verstecken. Trotzdem will man als Frau mit einer gewissen Fülle einen gutaussehenden, attraktiven und bequemen Badeanzug haben. Er soll zudem der Figur schmeicheln und die Problemzonen kaschieren. Das gilt besonders für Frauen, die sich mit ihrer Figur nicht sonderlich wohlfühlen und sich daher nur ungern in einem Bikini und Co. zeigen möchten. Eine gewisse Auswahl an Badebekleidung in großen Größen gibt es zwar, dennoch nicht genug, um genau den Badeanzug zu finden, der dann auch passt.

Daher haben wir für Sie einige Tipps, mit denen Sie Ihre passende Badebekleidung garantiert finden werden.

Bademoden für mollige Frauen finden

Badeanzüge gibt es schon so lange, wie es Schwimmbäder gibt. Während man aber im 19. Jahrhundert möglichst versuchte, alles zu verstecken, was aufreizend wirkte, sollen die Badeanzüge von heute genau das bewirken. Doch wie macht man das, wenn man doch etwas mehr auf den Hüften hat? Für solche Frauen sind Badeanzüge in großen Größen bestens gemacht, denn sie sollen der Figur eine gewisse Form geben und den Körper durch geschickte Akzente, wie Bändchen oder spezielle Muster, schlanker erscheinen lassen. Greifen Sie am besten zu dunklen Tönen, denn die machen schlank. Raffungen an den richtigen Stellen verstecken zudem jeden Bauch. Wer einen etwas dickeren Po oder sehr breite Hüften hat, für den empfiehlt sich ein Badeanzugkleid - das kaschiert wunderbar.

Es gibt übrigens keinen Grund, warum mollige Frauen nicht zum Bikini greifen sollten. Spezielle Bikinis für große Größen haben durchaus ihren Reiz. Bei der Auswahl sollten Sie darauf achten, möglichst Oberteile und Höschen wählen, die man auch untereinander kombinieren kann. Damit wird die Auswahl gleich viel größer. Das Höschen sollte zudem etwas über den Bauch gehen, um genau diesen zu verdecken. Ebenso Raffungen an der Hüfte sollten vorhanden sein. Bändchen an den Seiten lenken ab und lassen die Beine optisch länger wirken. Beim Oberteil gilt, greifen Sie zu vorgeformten Cups. Diese zaubern nicht nur ein sehr eindrucksvolles Dekolleté, sondern geben auch den nötigen Halt.

Achten Sie darauf, dass die Träger möglichst breit und größenverstellbar sind. Dünne Träger schneiden oft ein und hinterlassen nicht nur unschöne, sondern auch schmerzhafte Einschnitte in den Schultern. Sie können aber auch zu Trägern greifen, die man im Nacken zusammenbindet. Auch diese sollten etwas breiter sein, um nicht einzuschneiden und um Halt zu bieten. Wer sich dennoch nicht traut, einen Bikini zu tragen, kann es ja auch mal mit einem Tankini versuchen. Der Vorteil eines solchen Bikinis ist, dass das Oberteil lang genug ist, um einen Bauch zu verstecken. 

Bademode, Bikini, P, Frau, Strand, rot, Meer, blau, Rettungsring
Entspannt am Strand mit dem richtigen Bikini in großen Größen. (Quelle: Mariamichelle)

Auf basenio.de finden Sie Bademode in großen Größen

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, werden Sie schnell den passenden Badeanzug finden. Eine große Auswahl an verschiedenen Badeanzügen finden Sie auch auf basenio.de. Hier gibt es Badeanzüge mit verschiedenen Farben und Raffungen. Zudem sind die meisten Badeanzüge mit abnehmbaren Trägern ausgestattet. Mit Sicherheit finden Sie den richtigen Badeanzug oder Bikini, mit dem Sie sich am Strand und in der Schwimmhalle richtig wohlfühlen werden. Schauen Sie doch gleich mal vorbei!

 


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Monique Fritzsch
Profilbild von Monique Fritzsch

Monique Fritzsch hat bis 2015 an der Fachhochschule Schmalkalden Multimedia-Marketing studiert. In ihrer Freizeit liest sie gerne ein Buch auf der Couch.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode