PC & Computer Grundkenntnisse lernen | Senioren | Anfänger | Kurse | Lehrgang

PC Grundkenntnisse lernen: Tipps & Kurse für Senioren (Anfänger)

PC & Computer Grundkenntnisse lernen | Senioren | Anfänger | Kurse | Lehrgang
© GIROMIN Studio – Adobe Stock

Wo finden Senioren und Anfänger Angebote, um Grundkenntnisse für den Umgang mit PC & Computer zu lernen? Basenio.de stellt Ihnen Anbieter solcher Lehrgänge und Seminare vor.

| Basenio Redakteur

Der Computer ist fester Bestandteil unserer heutigen Gesellschaft und hat längst den Einzug in unseren Alltag gefunden. Ob beruflich oder privat sind viele unserer täglichen Aufgaben und Beschäftigungen mit dem Computer verbunden. Statt Briefen werden E-Mails versendet und anstelle des Schaufensterbummels shoppen oder bestellen wir Kleidung, technische Geräte und vieles mehr bequem online.

Wofür nutzen Senioren Computer?

Selbst der Kontakt zu Familienangehörigen und Bekannten kann durch die digitalen Techniken gepflegt und aufrechterhalten werden. WhatsApp, Skype und Co. machen einfache Textnachrichten und Videotelefonie möglich. Doch die Digitalisierung fordert auch neue Kompetenzen von uns ab.

Insbesondere ältere Menschen, die nicht im "Computer-Zeitalter" aufgewachsen sind, können hier vor technischen Hürden stehen. Für sie gibt es inzwischen spezielle Angebote, um Ihnen den Einstieg und die Nutzung eines Computers zu erleichtern. Basenio.de, das Onlineportal für die Generation 50plus, stellt Ihnen einige dieser Angebote vor.

Großeltern, Enkel, Spiele, Computer, Videospiele
Egal ob alt oder jung, jeder kann schnell lernen, mit einem Computer umzugehen. (Quelle:

© aletia2011 – Adobe Stock)

Computerkurse für Senioren

Nur wer alle wichtigen Informationen über die Computernutzung kennt, kann alle Vorteile dieses Gerätes nutzen. Senioren, die noch keine Erfahrung im Umgang mit einem Computer haben, schrecken häufig vor der scheinbaren Unübersichtlichkeit der Symbole und Programme zurück.

Jeder Einsteiger benötigt deshalb eine ausführliche Einführung, die sowohl die Windows-Grundlagen vorstellt, als auch den sicheren Gebrauch des Internets erläutert. Aller Anfang ist gar nicht so schwer – man muss ihn nur machen.

In Volkshochschulen, bei Wohlfahrtsverbänden und kommerziellen Anbietern werden Computerkurse für Senioren angeboten. Auch Vereine, wie der "Wege aus der Einsamkeit e. V.", führen solche Kurse für ältere Menschen durch. Wer weite Anfahrtswege scheut, kann sich auch über das Internet - also online - entsprechend bilden. Ein solcher Service gehört zum Angebot des Dienstleisters Computer-Hilfe-Direkt-24. Insbesondere die Einstiegsseminare für Word, Excel und Windows sind für ältere Menschen und "Computer-Novizen" gedacht.

Tipps für Anfänger

Grundkenntnisse für den Umgang mit einem Computer lassen sich in Lehrgängen vermitteln. Abseits davon ist es auch hilfreich, sich über technische Möglichkeiten zu informieren. Welche Leistung sollte ein PC beziehungsweise Computer haben, damit Anwendungen wie Skype, WhatsApp & Co. auch wirklich funktionieren? Braucht es dazu immer die neuesten und teuersten Angebote?

Wer also einen PC kaufen möchte, sollte sich vorab darüber Gedanken machen. Letztlich lassen sich mit solchen Kenntnissen auch Angebote besser vergleichen. Hilfreich ist es, wenn Anfänger aus ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis Erfahrungen einholen können und sich beraten lassen. In Fachzeitschriften wie 

  • CHIP
  • Computer Bild
  • c’t Magazin
  • PC-Welt

finden sich regelmäßig Computer-Tests. Wer bereits das Internet nutzt, kann sich auch online in diversen Ratgebern informieren. Gute Testberichte über PC’s beziehungsweise Computer finden Interessierte auf dem Portal Basic Tutorials. Dort – in der Kategorie Test – sind die entsprechenden Artikel kostenfrei nachzulesen.

Begriffe & Grundkenntnisse am PC

Die Computertechnik hat längst nicht nur Einzug in unsere Haushalte gehalten, sondern hinterlässt ihre „Spuren“ auch in unserer Sprache. Die damit einhergehenden neuen Begriffe und Wörter können für ältere Menschen fremd sein und zusätzlich die Scheu vor der Technik vergrößern. Einige der grundlegenden Begriffe seien daher hier in aller Kürze erklärt:


Software [Aussprache: Soft-wer]

Sind alle nicht physikalischen Bestandteile eines Computers, also alles, was sich nicht anfassen lässt. Computerprogramme und Anwendungen gehören zur Software.


Hardware [Aussprache: Hard-wer]

Sind alle technisch-physikalischen Bestandteile des Computer, also alles, was sich anfassen lässt. Dazu gehören unter anderem der Computer selber, der Monitor, der Drucker und die Tastatur.


Betriebssystem

Diese Programme sind das Bindeglied zwischen Software und Hardware. Sie machen es möglich, dass die Computertechnik von Ihnen als Anwender genutzt werden kann. Bekannte Betriebssysteme sind Windows [Aussprache: win-doos], Linux [lii-nuks], macOS [mek-os]


App [Aussprache: Epp]

Ist eine Art Software. Mit diesen Anwendungsprogrammen lassen sich bestimmte Funktionen des Computers bedienen. 


E-Mail [Aussprache ie-mayl]
Das digitale Äquivalent zu einem Brief. Es handelt sich also um eine elektronische Nachricht.

 

USB
Ist ein Anschluss über den sich andere Geräte mit dem Computer verbinden lassen. USB steht für „Universell Serieller Bus“

 

Plug & Play [Aussprache: plag & pley]

Steht für „Anschließen und Loslegen“. Durch diese Funktion kann Hardware einfach an den Computer angeschlossen werden – beispielsweise über USB – und lässt sich sofort bedienen.

Einige grundlegende Anwendungs-Tipps für die PC-Arbeit werden in diesem nachfolgenden Video gezeigt und erklärt:

Youtube Video

Tablets für Senioren

Schwieriger wird es für Menschen, wenn ihnen altersbedingte Einschränkungen und Krankheiten den Weg zur digitalen Technik erschweren. Abnehmende Seh- und Hörstärke, Demenz oder eingeschränkte koordinative Fähigkeiten sind dann eine zusätzliche Hürde.

Doch die Technik ist inzwischen soweit, dass sie auch für diese Menschen nutzbar ist. Im Fachjargon wird dann von Barrierereduzierung gesprochen. So bieten einige Hersteller spezielle mobile Telefone, Tablets oder Computer für Menschen mit altersbedingten Einschränkungen an.

Diese haben in der Regel eine vereinfachte Nutzeroberfläche mit weniger - dafür aber größeren - Symbolen. Die Menüführung ist in einfachen deutschen Begriffen gehalten. Videoanruf, Textverarbeitung und Unterhaltung sind schneller ein Begriff als "Skype", "Word" und "WhatsApp".

Anbieter wie Media4Care haben gar ein Tablet im Sortiment, das Programme und Spiele für Senioren enthält. So können Rätsel auf dem Gerät gelöst werden, die in der Biografie der älteren Menschen eine Rolle spielen. Dies schult kognitive Fähigkeiten und enthält gleichzeitig eine unterhaltende Komponente.

 

Basenio.de informiert Sie kostenlos und unabhängig. Sie können uns unterstützen, indem Sie die von uns empfohlenen Produkte & Dienstleistungen über die Verlinkungen im Artikel bestellen.

Diesen Beitrag: Drucken

Mehr von Basenio Redakteur
Profilbild von Basenio Redakteur

Unsere basenio-Redaktion schreibt Informations- und Servicebeiträge für Menschen ab 50plus und deren Angehörige. Gerne können Sie unseren Redakteuren Fragen stellen, die wir in einem weiteren Beitrag für Sie beantworten.

Kommentare


solange ich suche, noch keine Vorschläge gefunden, oder verstehen sie Menschen nicht. Wo und wie lernen denn Computer?

Hallo Christjan,
ich möchte gerne pc nutzen lernen aber weiße ich leider nicht wie es geht,
kannst du bitte mir ein paar tipps geben?
vielen danke voraus bitte

Hev
ich bin 83 Jahre , habe einen Lap Top und möchte von Grund auf lernen mit diesem Lap Top richtig umzugehen.
Ich kann zwar e- mails schreiben und im Internet einkaufen aber mir fehlt das Grundwissen so das ich oft hilflos bin und nicht weiter weis
Ich möchte von Grund auf lernen mit dem Internet umzugehen

Hallo!
Ich zum Beispiel habe ich immer Angst etwas falsch zu machen.
Funktionen mit anderen Tasten möchte ich wissen und vieles mehr.
Manche können so tol mit dem Pc umgehen,und das möchte ich auch.
Kannst du mir Helfen.?

Lernen möchte ich auch,, aber wie immer ist alles Unverständlich Beschrieben u. nur für Fachidioten Verständlich ..
Zu Oft habe ich es Erlebt das man für Dumm gehalten wird nur !! weil man keinen PC im Sandkasten hatte u. mich alles SOFORT Versteht .

Kommentar schreiben

Ihre Daten sind sicher. Ihre Angaben werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet.Weitere Informationen zum Datenschutz