Weihrauch - Räuchern mit Harzen 15g
Weihrauch - Räuchern mit Harzen 15g

Versandkostenfreie Lieferung in DE ab 60,00 €

Rauchfein Räucherwerk Weihrauch - Räuchern mit Harzen 15g

4.8 von 5
(68 Bewertungen)
Stückpreis
4,49 €
  • naturbelassen und unbehandelt
  • 100% naturreines Weihrauchharz
  • holzig-frisch, fein-herb, orientalisch süß
  • der Rauch hat eine besonders intensive Wirkung
  • klassisches Zutat für alle Räuchermischungen
mehr Details

Lieferzeit: 4 - 7 Werktage

4,49 €
(299,33 € / kg)
Versand
Für dieses Produkt sind folgende Versandarten innerhalb Deutschlands möglich:

Briefversand:

4 - 7 Werktage

3,90 €

Versandkostenfrei ab 60,00 €

alle Versandinformationen

Mehrwertsteuer
19 % von 4,49 € = 0,72 €

Versandkostenfreie Lieferung in DE ab 60,00 €

Details


Siegel anzeigen:nein
Kurzbeschreibung

Weihrauch wird auch Silber Oman Weihrauch genannt

Fragen zum Produkt?
Artikelnummer: 62911
Verkäufer:Beetliebe Saatgut GmbH
Highlights
  • naturbelassen und unbehandelt
  • 100% naturreines Weihrauchharz
  • holzig-frisch, fein-herb, orientalisch süß
  • der Rauch hat eine besonders intensive Wirkung
  • klassisches Zutat für alle Räuchermischungen

Produktbeschreibung


Weihrauch wird auch der heilende Saft der Götter genannt.  

Gerade das Räuchern ist ein Ritual, das mit Achtsamkeit begangen wird und uns so auch (wieder) zu uns finden lässt. Sei es, um Altes loszulassen, um Schutz zu bitten, uns zu sammeln, innezuhalten. Es kann uns Hoffnung und Trost spenden, Kraft geben für Neues und uns helfen unsere Wünsche zu formulieren. Nicht nur in den Rauhnächten darf geräuchert werden. Auch an den Sonnwenden, zum Jahreszeitenwechsel, an besonderen Feiertage oder Anlässen und jederzeit bei Bedarf an Ruhe, Harmonie, Reinigung etc. kann ein Räucherritual hilfreich sein.

Der Weihrauch wird auch Silber Oman Weihrauch genannt und gehört, wie der grünliche Oman-Weihrauch zur höchsten Qualität der Weihrauchsorten aus dem Oman. In Dhofar gibt es verschiedene Regionen, in denen der Weihrauch geerntet wird. Es gibt, je nach Ernteregion die Qualitäten Hojar, Najdi, Shazri und Sahli, auch Sha´abi genannt. Den weißen Oman Weihrauch gibt es auch in der Najdi Qualität, doch ist diese etwas dunkler und weniger aromatisch, wie der Hojari Weihrauch.

Das Aroma ist sehr intensiv, sehr klar und hat ein feines Zitronenaroma. Auch finden wir im Aroma eine leichte Eukalyptus und Minznote, doch diese ist nicht so stark ausgeprägt, wie beim grünen Hojari Weihrauch.

Bereits die alten Ägypter nutzen den Weihrauch für kultische Zwecke und zum Räuchern. Das Räuchern mit Weihrauch soll reinigend wirken.
Hippokrates und später auch Hildegard von Bingen setzten den teuren Weihrauch sehr erfolgreich für vielerlei Beschwerden ein.

 

Räuchern mit Weihrauch

Hast Du Dich auch schon mal gefragt, warum in den katholischen Kirchen mit Weihrauch geräuchert wird? Nicht nur aus rituellen Gründen. Forscher haben herausgefunden, dass sich in mit Weihrauch benebelten Kirchenräumen, der Schall der Stimme viel leichter überträgt und somit Lautsprecher nicht notwendig sind. So hört man noch in der Bank der letzten Reihe jedes einzelne Wort sehr deutlich. Weiter verringert man durch diese Weihrauchräucherung die Ansteckungsgefahr bei großen Menschenansammlungen. Denn Weihrauch wirkt nachweislich desinfizierend, keimtötend und auch insektenabtötend. Aus diesem Grund ist eine Weihrauchräucherung im Haus bestens geeignet, nach überstandenen Krankheiten oder um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Doch der Weihrauch reinigt noch mehr! Er ist einer der stärksten atmosphärischen Reiniger überhaupt.  

 

Was ist Weihrauch?

Weihrauch ist das Harz (Olibanum), das als Exsudat aus den Weihrauchbäumen fließt, wenn man die Rinde verletzt.  Die Bäume wachsen in vielen Gegenden dieser Erde, vor allem aber in einem Gürtel in Afrika, der sowohl klimatisch, als geologisch ideal für den Wachstum der Weihrauchbäume ist. Der Weihrauchbaum gehört in die große Familie der Balsambaumgewächse (Burseraceae) und darin zur Gattung Boswellia, die wiederum in bis zu 25 Arten unterteilt wird. 

Die bekanntesten Sorten mit ihrem Weihrauchharz sind zum Beispiel Boswellia sacra (Südarabien), Boswellia frereana (Somalia), Boswellia papyrifera (Äthiopien) und Boswellia serrata(Indien). Neben dem Weihrauchbaum gehören auch die Gattungen Commiphora (zum Beispiel Myrrhe), Canarium (zum Beispiel Elemi) und Bursera (zum Beispiel Palo Santo) zur Familie der Balsambaumgewächse. Wer den Duft der verschiedenen Harze kennt, versteht sofort, warum diese Pflanzen Balsambaumgewächse genannt werden.

 

Ihr wollt unsere Sorten auch in eurem Geschäft anbieten oder braucht größere Mengen von unseren Sorten? Dann schreibt uns unter info@rauchfein-räucherwerk.de und wir machen euch ein individuelles Angebot. 

Kundenbewertungen


4.8 / 5 basierend auf 68 Stimmen

Wir akzeptieren


Bild von PayPalPayPal
Bild von SOFORT ÜberweisungSOFORT Überweisung
Bild von KreditkarteKreditkarte
Bild von VorkasseVorkasse

Wir helfen Ihnen gern persönlich


KontaktbildProduktberater Steffen Gottschling
Produktberater

Steffen Gottschling

Kontakt
KontaktbildAffiliate-Manager Axel Zawischa
Affiliate-Manager

Axel Zawischa

Kontakt