Microbe Lift Nite-Out II 118ml

Versandkostenfreie Lieferung in DE ab 30,00 €

Microbe Lift Microbe Lift Nite-Out II 118ml

4.9 von 5
(25 Bewertungen)
Stückpreis
5,95 €
Bild von easyCredit Ratenzahlung
Finanzieren ab 200€ Bestellwert mit easyCredit-Ratenkauf. Mehr Infos

Mit dem Klick auf "Mehr Infos" akzeptieren Sie
die Datenschutzerklärung von easyCredit.

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

5,95 €
(50,42 € / l)
Versand

Für dieses Produkt sind folgende Versandarten innerhalb Deutschlands möglich:

Standardversand:

1 - 3 Werktage

4,99 €

Versandkostenfrei ab 30,00 €

alle Versandinformationen

Mehrwertsteuer
19 % von 5,95 € = 0,95 €

Versandkostenfreie Lieferung in DE ab 30,00 €

Details


Kurzbeschreibung
 
Fragen zum Produkt?
Artikelnummer: 144
GTIN:097121211187
Verkäufer:Petonus

Produktbeschreibung


NITE-OUT II Starterbakterien

  • Vorteile von Nite-Out II

  • schnell und reibungslos Aquarium einfahren

  • Bakterienkulturen bauen Ammonium, Ammoniak und Nitrit ab

  • Deutliche Abschwächung des Nitritpeaks

  • Lebende Kaltwasserbakterien – sofort einsatzbereit

  • Prävention von Fischsterben bzw. Verlust von Weichkorallen, Steinkorallen, Schwämmen und Muscheln

  • Bakterienkulturen für natürliche, biochemische Verstoffwechselung: Nitrosomonas, Nitrospira und Nitrobacter

  • ohne Zusatz synthetischer Stoffe für die Wasseraufbereitung

 

Dosierung:

Aquarium einrichten bzw. Aquarium einfahren
Täglich 10 ml auf 100 Liter Aquariumswasser, bis weder Ammonium noch Ammoniak oder Nitrit messbar sind.

 

Wasserwechsel Aquarium bzw. neue Fische für Aquarium
Einmalig 10 ml auf 100 Liter Aquariumswasser bei jedem Wasserwechsel oder bei Besatz mit neuen Fischen.

 

Nite-Out II ist eine speziell entwichelte Bakterienmischung, welche den Start und die Pflege von Meer- und Süßwasseraquarien beschleunigt und perfektioniert.

Nite-Out II entfernt sicher Ammonium/Ammoniak und Nitrit durch einen biologischen Prozess (Nitrifikation). Die hochkonzentrierte Bakterienmischung ist optimal bei einem Neustart von Aquarien, sowie bei Wasserwechseln, um einen Anstieg von giftigem Ammonium/Ammoniak/Nitrit zu verhindern.

 

So wirkt Nite-Out II

Die mikrobiologische Wirkung der Starterbakterien erklärt der Stickstoffkreislauf im Aquariumswasser: Ob in einem Nano-Aquarium oder im Ozean, die Nitrifikation, sprich die 2-stufige Stoffwechselumwandlung von Ammonium zu Nitrat geschieht immer auf die gleiche Weise. Beim Abbau organischer Abfallstoffe wie Fischfutter, Fischkot oder Pflanzenreste ensteht Ammonium (NH4). Wird dieses von den Wasserpflanzen nicht vollständig als Nährstoff genutzt oder liegt der pH-Wert knapp unter 7 und höher, entsteht das für Pflanzen, Fische und Wirbellose hochgiftige Ammoniak (NH3). Nitrosomas-Bakterien wandeln das Ammonium nun zu Nitrit (NO2) um. Um zu verhindern, dass im Zuge dessen toxische Salpetersäure das Leben im Aquarium gefährdet, bauen Nitrobacter-Bakterien das Nitrit zum wesentlich harmloseren Nitrat ab, das wiederum von den Wasserpflanzen aufgenommen bzw. durch regelmäßigen Wasserwechsel unter die Nachweisgrenze gebracht wird. Man spricht von einem eingefahreren Aquarium, wenn sich die Filterbakterien, die die Schadstoffe im Aquariumswasser abbauen, so stark vermehr haben, dass sie die für Fische und Pflanzen ideale Wasserqualität aufrechterhalten können. Wird das Aquarium eingefahren, werden neue Tiere eingesetzt oder das Aquarium umgebaut, stabilisieren Starterbakterien wie Nite-Out II von MICROBE-LIFT® den Stickstoffkreislauf und schwächen die Spitzen des gefürchteten Nitritpeaks merklich ab.

Kundenbewertungen


4.9 / 5 basierend auf 25 Stimmen

Wir akzeptieren


Bild von PayPalPayPal
Bild von KreditkarteKreditkarte
Bild von Klarna RechnungskaufKlarna Rechnungskauf
Bild von Klarna Pay now.Klarna Pay now.
Bild von VorkasseVorkasse
Bild von easyCredit-RatenkaufeasyCredit-Ratenkauf
Bild von Apple PayApple Pay

Wir helfen Ihnen gern persönlich


KontaktbildProduktberater Steffen Gottschling
Produktberater

Steffen Gottschling

zum Kontaktformular
KontaktbildAffiliate-Manager Axel Zawischa
Affiliate-Manager

Axel Zawischa

zum Kontaktformular