Medinaris Nasensauger
Filter
Sortierung

Wir helfen Ihnen gern persönlich


KontaktbildProdukt-Manager Steffen Gottschling - basenio.de
Produkt-Manager

Steffen Gottschling

0361 / 77 51 95 15

s.gottschling@basenio.de
KontaktbildAffiliate-Manager Axel Zawischa - basenio.de
Affiliate-Manager

Axel Zawischa

0361 / 21 88 46 83

a.zawischa@basenio.de

Medinaris Nasensauger g√ľnstig online kaufen

Medinaris Nasensauger g√ľnstig online kaufen

Kinder sind erst ab drei bis vier Jahren in der Lage, ihre Nase zu putzen. Deshalb ist Schnupfen bei Babys oft ein Problem, da sie den Schleim eben nicht selber aus der Nase bekommen. Da Babys gr√∂√ütenteils durch die Nase Luft holen, kann eine verstopfte Nase zu erheblichen Einschr√§nkungen f√ľhren. Oft trinken Babys bei einer verstopften Nase zu wenig oder Schlafen schlecht, da sie schlecht Luft bekommen.

Der Medinaris Nasensauger ist dann die einfache und schonende Methode, um √ľberfl√ľssigen Schleim zu entfernen. Durch seine feinf√ľhlige Sogwirkung wird die Verstopfung gel√∂st und abgesaugt.

Was ist ein Nasensauger?

Nasensauger sind kleine Pumpen, die Babynasen schmerzfrei von Schleim befreien. Die Sogwirkung kann manuell oder elektrisch erzeugt werden, um das Nasensekret zu entfernen. Mit diesem technischen Helfer können Babys wieder frei durchatmen.


Ist das Sekret entfernt, sinkt auch die Gefahr an Folgeerkrankungen wie Mittelohr- oder Nebenh√∂hlenentz√ľndungen. Mit dem Nasensauger ist diese Gefahr binnen weniger Sekunden gebannt.

Wie benutze ich einen Nasensauger?

  1. Packungsbeilage lesen
  2. Saugkraft am eigenen Arm ausprobieren
  3. Saugstärke bei elektrischem Nasensauger ggf. anpassen
  4. Baby in aufrechte Position bringen
  5. Sauger am Naseneingang platzieren
  6. Anderes Nasenloch zuhalten
  7. Absaugen beginnen

Der Medinaris Nasensauger lässt sich ganz einfach anwenden. Wir empfehlen trotzdem, dass Sie sich die Bedienungsanleitung durchlesen. Hier finden Sie auch Tipps, wie sie dieses kleine Gerät schnell und unkompliziert bedienen können.


Testen Sie zunächst die Saugkraft an ihrem Arm aus. So können sie ganz genau abschätzen, ob die Leistung ausreicht. Erst danach empfehlen wir, dass der Nasensauger an die Babynase gehalten wird. Während Sie das Sekret aus einem kleinen Nasenloch saugen, halten die andere kleine Nasenöffnung zu.


Schieben Sie dabei den Sauger nicht zu weit in die Nase, damit die Schleimhaut nicht beschädigt wird. Wir raten auch dazu, dass ihr Baby aufrecht sitzt, während der Nasensauger angewandt wird.


Falls in der Nase Verkrustungen sind, die sich schlecht beseitigen lassen, sollten Sie diese vor dem Absaugen einweichen. Das gelingt mit einer speziellen Kochsalzl√∂sung f√ľr Babys aus der Apotheke oder einem Tropfen Muttermilch.

Ist ein Nasensauger schädlich?

Wenn Sie den Nasensauger korrekt anwenden, ist dieser nicht gef√§hrlich oder sch√§dlich f√ľr Ihr Baby. Vor dem Gebrauch sollten Sie sich zwingend die Bedienungsanleitung durchlesen, da jedes Modell kleine Unterschiede aufweist.


Wichtig ist, dass Sie den Sauger nicht zu tief in die Nase stecken, um die empfindliche Nasenschleimhaut nicht zu verletzen. Vermeiden Sie es auch, dass Luft in die Nase kommt, da es sonst zu einer Entz√ľndung der Nasennebenh√∂hlen kommen kann.

Wie oft Sie den Nasensauger benutzen d√ľrfen

Ein Nasensauger kann nach Bedarf eingesetzt werden. Es gibt also keine Beschränkungen, wie oft Sie das Gerät am Tag anwenden können. Wenn Sie merken, dass Ihr Baby nicht frei atmen kann, können Sie mit diesem kleinen technischen Helfer den Schleim absaugen.