Konventioneller Strom | Ökologischer | Regenerativer

Woher kommen konventioneller, ökologischer & regenerativer Strom?

Bild zum Artikel: Konventioneller Strom | Ökologischer | Regenerativer
(Quelle: Thomas Fritz)

Woher kommen eigentlich konventioneller, ökologischer & regenerativer Strom? Lesen Sie hier, wie sich der Strompreis berechnet und erfahren Sie mehr, über Möglichkeiten des Tarifwechsels.

Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, den Stromanbieter zu wechseln. Ein günstigerer Tarif, ein interessanter Bonus oder einfach nur der Wechsel zu Ökostrom sind nur einige der Punkte, die zu einem Wechsel führen können. Doch wie genau läuft der Wechsel ab? Worauf müssen Sie achten? Auf TopTarif erfahren Sie alles Wissenswerte zu Ihrem Stromanbieterwechsel.
 
Es gibt in der Regel mehrere Gründe, warum Sie den Stromanbieter wechseln möchten. Vielleicht haben Sie einen günstigeren Anbieter gefunden oder Sie möchten künftig gern Ökostrom nutzen. Darüber hinaus bieten viele Energieversorger interessante Boni und Sonderaktionen für Neu- und Wechselkunden an, die den Wechsel zusätzlich interessant machen. Ein anderer Grund ist aber auch der Umzug in eine neue Stadt, in der der alte Energieversorger nicht tätig ist. Oder vielleicht sind Sie auch einfach nur unzufrieden mit Ihrem alten Anbieter und dessen Service?

Geld, Euro, Münzen, Scheine, reich, arm, 100, 50, 20, 10, Banknoten, Money, Währung, Finanzen
Wie errechnet sich der Strompreis? (Quelle: Pixelot - Fotolia)

Wie setzt sich der Strompreis zusammen?


Der Strompreis setzt sich aus den Kosten für den aktuellen Verbrauch in Kilowattstunden zusammen. Dazu kommen eventuell auch anfallenden Gebühren und Steuern. Diese ergeben einen Gesamtpreis, aus dem sich die monatlichen Abschläge berechnen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie bei einem Anbieterwechsel den Stromverbrauch aus dem letzten Jahr zur Hand haben. Diesen finden Sie auf Ihrer Abschlussrechnung. So können Sie bei Ihrem neuen Energieversorger klare Angaben darüber machen, wie viel Strom Sie verbrauchen, und Ihre Abschläge von Beginn an präzise berechnen lassen. Auf diese Weise ersparen Sie sich später böse Überraschungen in Form von Nachzahlungen. Weitere Informationen finden Sie hier. Auf der folgenden interaktiven Karte, finden Sie das aktuelle Preisniveau für Strom in Ihrer Region. Gehen Sie einfach mit dem Mauszeiger auf das entsprechende Feld und erfahren Sie mehr über den Strompreis in Ihrer Gegend.

 

Gibt es preisliche oder auch qualitative Unterschiede zwischen Ökostrom- und anderen Stromtarifen?


Strom ist Strom. Für Sie als Verbraucher macht es in der Regel keinen Unterschied, ob der Strom, der aus der Steckdose kommt, Ökostrom oder gewöhnlicher Strom ist. Der grüne Strom unterscheidet sich von seinem konventionellen Pendant lediglich darin, wie er gewonnen beziehungsweise erzeugt wird. Dieser wird in der Regel in Kraftwerken hergestellt, die fossile Brennstoffe zur Energieerzeugung nutzen. Ökostrom wird hingegen aus regenerativen Quellen gewonnen wie Wind, Wasser und Sonne. Sie tragen also bei der Verwendung von Ökostrom aktiv zum Umweltschutz bei und haben die Gewissheit, dass Ihr Strom aus erneuerbaren Quellen gewonnen wird.

Anbieter von Ökostrom verfügen über entsprechende Label, die von Kontrollgremien bzw. vom Gesetzgeber vergeben werden. Diese sind zum Beispiel das ok-Power Label oder das Siegel Grüner Strom. Wann immer Sie diese Siegel bei einem Stromanbieter bzw. auf Ihrer Rechnung bemerken, haben Sie die Gewissheit, dass es sich bei Ihrem Strom auch tatsächlich um grünen Ökostrom handelt. Darüber hinaus lässt sich aber auch im Internet schnell ermitteln, ob und welche Anbieter ihren Kunden Ökostrom anbieten.

sonne, straße, highway, blau, weiß, braun
Die Sonne ist eine regenerative Energiequelle. (Quelle: basenio)

Warum kann es sinnvoll sein, den Tarif jährlich zu wechseln?


Viele Stromanbieter bieten Kunden, die bereit sind zu wechseln, lukrative Boni an. Einen solchen Bonus gibt es in der Regel entweder als eine feste Summe, die Ihnen auf die Rechnung gut geschrieben wird, oder aber in Form eines monatlichen Bonus bzw. als Freimonate. Wechseln Sie den Anbieter jedes Jahr, so können Sie sich jährlich einen neuen Energieversorger suchen und so immer wieder von dem Bonus profitieren. Darüber hinaus erhöhen viele Anbieter jährlich die Preise bzw. passen die Raten an, nachdem der Stromverbrauch ermittelt wurde. Ein weiterer Grund, unter Umständen zu schauen, ob es einen günstigeren Energieversorger gibt.


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Axel Zawischa
Profilbild von Axel Zawischa

Axel Zawischa ist einer der zwei Gründer von www.basenio.de. Er engangiert er sich für die Entwicklung der Inhaltlichen Gestaltung des Ratgebers, die technische Weiterentwicklung sowie das komplette Management. Als gelernter Automobilkaufmann & Verkaufleiter ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode