Treppenlift für Senioren | Aufstehhilfe | Badewannensitz

Pflege zu Hause mit Treppenlift für Senioren, Aufstehhilfe & Badewannensitz

Der Treppenlift für Senioren ist ein Hilfsmittel, dass die Pflege zu Hause enorm erleichtert. Welche weiteren Hilfsmittel es gibt und wie sie funktionieren, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Im Dezember 2015 waren in Deutschland knapp 2,9 Millionen Menschen pflegebedürftig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hat die Zahl der Pflegebedürftigen im Vergleich zum Dezember 2013 um 234.000 (circa 9 %) zugenommen. Dies verdeutlicht, dass die Anzahl der Menschen, die ohne Hilfe in den eigenen vier Wänden nicht wohnen können, in den letzten stark angestiegen ist.

 

Hier spielen sicherlich auch die Auswirkungen des demografischen Wandels mit herein. In den wohlhabenden Nationen werden die Menschen dank der medizinischen Versorgung immer älter. Auch technologische Fortschritte erleichtern uns zusehends den Alltag. Insbesondere bei Pflegebedürftigen und Senioren bringen solchen Innovationen oft auch ein Stück weit mehr Selbständigkeit. Auch für Pflegedienstleister wird so der Umgang mit den Menschen leichter.

 

Hilfsmittel für die Mobilität in Heim

Mit zunehmendem Alter kann es mitunter schwierig werden, sich problemlos in den eigenen vier Wänden zu bewegen. Es gibt jedoch Hilfsmittel, die Wohnungen und Häuser für Senioren und mobilitätseingeschränkte Personen optimieren. Wir stellen Ihnen im Folgenden einige dieser Maßnahmen vor.

Pflege, Knie, Schmerzen, Schwester, Senior, Rentner, helfen
Bei der Pflege zu Hause gibt es sehr nützliche Hilfsmittel. (Quelle: Photographee.eu - Fotolia)

Aufstehhilfen

Aufstehhilfen sind für Menschen konzipiert, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. So kostet das Aufstehen aus dem Bett, dem Sofa, einem Sessel oder der Toilette weniger Anstrengung. Doch nicht nur das, durch Fehlbelastungen können Gelenke beschädigt werden. Durch diese Hilfsmittel können Betroffene von alleine und auf gelenkschonende Weise hochkommen. Für das Aufstehen aus dem Bett gibt es spezielle Haltegriffe, die am Lattenrost und am unteren Teil der Matratze befestigt werden können. So kann man sich problemlos im Bett umdrehen oder daraus erheben. Auch für Stühle und Sessel kann man solche Helfer erwerben. Ein Katapultsitz oder ein elektrischer Motor wird sie sanft und sicher dabei unterstützen, aus dem Sessel aufzustehen. In der Toilette kann darüber hinaus eine Sitzerhöhung auf dem WC angebracht und eine Boden-Decken-Stange montiert werden.

Treppenlifte

Leben mobileingeschränkte Menschen in einer Wohnung mit mehreren Etagen oder liegt die Wohnung in einer oberen Etage in einem Haus, sind Treppen für die Betroffenen ein schier unüberwindbares Hindernis. Mit Treppenliften ist es möglich, die Stufen zu überwinden. Über ein Schienensystem, das an der Treppe entlang läuft, fährt ein motorbetriebener Stuhl über die Hindernisse. Die Anlagen können an geraden und kurvigen Treppenverläufen angebracht werden. Es gibt zudem unterschiedliche Systeme, die den Anforderungen ihrer Besitzer entgegenkommen. Auf Plattformliften können die Anwender mit einem Rollstuhl oder Rollator auffahren und so die Stufen überwinden. Bei Treppenliften mit Sitzen nehmen die Menschen Platz und gelangen bequem und sicher in die nächste Etage.

Badewannensitze

Ein Badewannensitz erleichtert die Körperhygiene und ist zudem bequem. Man muss nun nicht mehr auf dem ungemütlichen und kalten Badewannenboden sitzen, sondern kann das warme Wasser auf einem komfortablen Stuhl genießen. Außerdem hilft der Sitz beim Ein- und Aussteigen aus der Wanne, da er zusätzliche Stabilität und Sicherheit bietet. Von elektrisch bis drehend, für jeden ist hier das passende Modell dabei. Auch diese Stühle können ähnlich wie bei Treppenliften auf einem Schienensystem installiert werden. Außerdem senken sie das Risiko auf einen Sturz auf dem nassen Boden von Badewanne oder Dusche.

 

Im Alter selbstständig zu Hause wohnen

 

Heutzutage ist es kein Problem mehr, auch in fortgeschrittenen Jahren selbstständig in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Technologische Hilfsmittel wie Treppenlifte, Badewannensitze und Aufstehhilfen erleichtern den Alltag und garantieren Mobilität im eigenen Heim. Also warten Sie nicht ab, bis es zu spät ist, sondern informieren Sie sich frühzeitig über die Optionen für Ihre individuelle Situation. In Deutschland gibt es zudem Fördermöglichkeiten, die solche Umbauten erschwinglich machen. Durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau gibt es zinsfreie Darlehen und rückzahlungsfreie Förderungen, die Anspruch genommen werden. Diese Finanzierungsmodelle sind zweckgebunden und werden daher immer im Einzelfall geprüft. Steuerlicht sind Treppenlifte unter bestimmten Voraussetzungen absetzbar. 

 

 

Für Betroffene können all diese Hilfsmittel die Lebensqualität aufrecht erhalten und steigern. Sie machen es möglich, dass die Pflegenden ein weitesgehend selbstbestimmtes Leben führen.

 


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Basenio Redakteur
Profilbild von Basenio Redakteur

Unsere basenio-Redaktion schreibt Informations- und Servicebeiträge für Menschen ab 50plus und deren Angehörige. Gerne können Sie unseren Redakteuren Fragen stellen, die wir in einem weiteren Beitrag für Sie beantworten.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode