Smartphone für Senioren | Rentner | ältere Menschen

Smartphone für Senioren: Hilfreiche Tipps für Rentner & ältere Menschen

Bild zum Artikel: Smartphone für Senioren | Rentner | ältere Menschen
(Quelle: © zinkevych - Fotolia)

Einige Hersteller bieten spezielle Smartphones für Senioren an. Die haben funktionelle Vorteile für Menschen, die schlecht sehen oder ein eingeschränktes Feingefühl haben. Notruf-Funktionen bieten außerdem Sicherheit. Übersicht bekannter Hersteller.

Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran und umfasst mehr und mehr Bereiche unseres Lebens. Auch das Telefonieren hat sich so in den letzten Jahrzehnten verändert. Wählte man früher eine Telefonnummer mit einer Drehscheibe, drückt man heute "Touchscreens" auf Smartphones, um zu telefonieren. Wir können von praktisch überall auf der Welt mobil anrufen. Mit den technologischen Entwicklungen Schritt zu halten, kann insbesondere für ältere Menschen schwer sein, denn viele der technischen Neuerungen bauen aufeinander auf. Wer sich also nicht von Anfang an mit der Technik vertraut gemacht hatte, kann heute Probleme mit Geräten wie Smartphones und Tablets haben. Doch genau darauf haben einige Hersteller Antworten gefunden und nützliche Funktionen in die Technik integriert:

  • Größere Tasten helfen unter anderem beim Tippen von Telefonnummern und Nachrichten

  • Verstärker ermöglichen Schwerhörigen das bessere Hören des Gesprächspartners

  • Notruffunktionen verständigen bei einem Unfall Notfallkontakte bzw. Angehörige

Welches Smartphone ist für ältere Menschen besonders geeignet, wenn sie mit der digitalen Welt nicht vertraut sind?

Wer stellt Seniorenhandys her?

Sogenannte Seniorenhandys stellen inzwischen einen lukrativen Markt dar, der dementsprechend viele unterschiedliche Hersteller anzieht. Hierzu gehören: 

  • Maxcom
  • Avus
  • Alcatel
  • Medion
  • Emporia
  • Technisat

Um sich auf diesem umfangreichen Markt zurechtzufinden, braucht es Orientierung. Gehen Sie Schrittweise vor, wenn Sie sich ein spezielles Seniorenhandy suchen. Die beste Methode hierfür ist der Vergleich. Eine ausführliche Recherche hilft einerseits dabei, den besten Preis zu finden, und andererseits, das Smartphone zu entdecken, das am besten für die individuellen Bedürfnisse geeignet ist. Hierbei sollten sich Interessierte über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle im Klaren sein, um letztendlich eine gute Entscheidung zu treffen.

Smartphone für Senioren: Was ist wichtig?

Diese Kriterien sind bei der Suche nach einem geeigneten Smartphone für ältere Menschen wichtige und sollten beachtet werden:

KriteriumWas es zu beachten gilt
Weniger & große TastenEs mag verwirrend klingen - Smartphone und Tasten - doch einige Hersteller bieten Tastenfelder an, die über den Bildschirm des Smartphones gelegt werden. So bleibt das gewohnte Tastengefühl beim Telefonieren. Achten Sie dennoch darauf, dass die Tasten groß genug sind. Hier geht es nicht um Sichtbarkeit, sondern auch um Feingefühl, das im Alter abnehmen kann. Alternativ kann auch ein Smartphone gekauft werden, dass ein besonders großen Bildschirm hat.
Automatische Benachrichtigung von NotfallkontaktenMit einer speziellen Notruftaste sollte das Telefon die entsprechenden Notfallkontakte benachrichtigen können. Unerlässlich hierbei ist eine Funktion, die den nächsten Kontakt automatisch anruft, sollte die Mailbox oder der Anrufbeantworter des vorherigen Kontaktes den Anruf annehmen. Hilfreich für manche Menschen ist auch ein Sensor und eine App, die erkennen, wenn der Nutzer stürzt und in diesem Fall von allein die Notfallkontakte kontaktiert.
Unkomplizierter LadevorgangNiemand mag Kabelgewirr. Menschen mit schmerzenden Gelenken fällt es allerdings noch schwerer, verknotete Kabel wieder zu entwirren. Daher sind Ladestationen oder Ladeschalen wesentlich angenehmer und einfacher handhabbar.
Intuitive BedienungFür Menschen, die nicht mit der entsprechenden Technologie aufgewachsen sind, stellt das Smartphone oder das Handy eine wesentlich größere Herausforderung dar. Umso wichtiger ist es, dass die Menüführung möglichst selbsterklärend ist. Für ältere Menschen ist meistens vor allem das Telefonieren, das Senden und das Empfangen von Nachrichten äußerst wichtig. Darüber hinaus sollten die wichtigsten Kontakte stets schnell erreichbar sein.

Tabelle: Smartphones beziehungsweise Handys für Ältere müssen anderen technischen Ansprüchen genügen. Hier ist nicht unbedingt immer die beste Kamera oder der schnellste Internetzugang gefragt. Vielmehr geht es darum, dass das Smartphone praktikabel ist und den individuellen Lebensumständen älterer Menschen entgegen kommt. Dazu gehören auch Menschen, die mit verschiedensten körperlichen Leiden zu kämpfen haben.  

Statistik, Smartphone
Statistik: Anteil der Smartphone-Nutzer in Deutschland nach Altersgruppe 2017. (Quelle: Bitkom Research)

Welcher Tarif ist für das Seniorenhandy am besten geeignet?

Ist erst einmal das richtige Smartphone oder Handy gefunden, sollte man sich über einen passenden Tarif Gedanken machen. Soll es ein Vertrag oder eine Prepaid-Option sein? Beide Möglichkeiten stellen wir Ihnen in unserem Ratgeber-Beitrag "Der richtige Handytarif für Senioren & Ältere - Handyvertrag vs. Prepaid-Karte?" vor. Sollte der Nutzer tatsächlich ausschließlich telefonieren oder nur ein paar Kurznachrichten versenden, reicht meistens schon ein Basisvertrag mit einem entsprechend günstigen Tarif aus.

Für Notfälle kann auch eine Prepaidkarte genügen, allerdings müssen sich Nutzer auf eine begrenzte Gesprächszeit einstellen. Ist das Guthaben einmal aufgebraucht, muss es wieder neu aufgeladen werden. Wenn Nutzer doch noch weitere Funktionen wie zum Beispiel einen mobilen Internetzugang nutzen möchten, ist ein entsprechender Vertrag eventuell doch noch notwendig. Es gibt auch entsprechende Seniorentarife, die bestmöglich auf die Bedürfnisse von älteren Menschen ausgerichtet sind und eine bestmögliche Netzabdeckung bieten, damit sie immer und überall erreichbar sind. 


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Basenio Redakteur
Profilbild von Basenio Redakteur

Unsere basenio-Redaktion schreibt Informations- und Servicebeiträge für Menschen ab 50plus und deren Angehörige. Gerne können Sie unseren Redakteuren Fragen stellen, die wir in einem weiteren Beitrag für Sie beantworten.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode