Fotografieren lernen | Fotokurs | Fotoworkshop | Kamera | Fotozubehör

Fotografieren lernen im Fotokurs in Ihrer Region - ab 99€

Bild zum Artikel: Fotografieren lernen | Fotokurs | Fotoworkshop | Kamera | Fotozubehör
(Quelle: Franziska Rieger)

Sie wollen das Beste aus Ihren Fotos herausholen, sind jedoch unerfahren, was die Einstellungen Ihrer Kamera und das Fotozubehör angeht? In diesem Beitrag finden Sie alle wichtigen Infos rund um das Thema Equipment und dem Fotokurs in Ihrer Nähe!

Vom Schnappschuss zum professionellen Foto, genau diesen Wunsch erfüllt Ihnen der Fotokurs in Ihrer Nähe. Kennt man erstmal die Grundlagen der Bildgestaltung und beherrscht die notwendige Technik, dann hat man fast schon alles, was man für gute Fotos braucht. Das Zusammenspiel zwischen Licht, Bild und Kameramotiv kann ganz einfach mit diversen Einstellungen in Einklang gebracht werden. Genau diese wichtigen Kniffe rund um die Fotografie bietet Ihnen der Fotokurs. Egal ob Einsteiger oder Aufsteiger - hier kommt garantiert jeder auf seine Kosten. Doch bevor man daran teilnimmt, muss die richtige Kamera ausgewählt werden und welches Zubehör ist überhaupt notwendig? 

Die richtige Kamera finden

Wenn die Suche nach der richtigen Einsteiger-Kamera beginnt, macht sich bei den meisten wohl schnell die Verzweiflung breit. Man wird überflutet von Angeboten, jeder erzählt etwas anderes und Verkäufer lassen Sie schnell in dem Glauben, dass nur eine teure Kamera auch zu perfekten Bildern verhilft. Eine Spiegelreflexkamera bietet genau die Möglichkeit für Einsteiger, gezielte Schnappschüsse und professionelle Aufnahmen zu schießen, ohne sich vorher stundenlang um Feineinstellungen zu kümmern. Und dabei ist sie dennoch in der Lage, dem späteren "Jungprofi" genügend Einstellmöglichkeiten zu bieten, an denen er seine größer werdenden Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Fotografie austesten kann. 

Hier ein kleiner Leitfaden, an dem Sie sich beim Kauf einer neuen Kamera orientieren können:

  1. Das Objektiv ist entscheidend. Es bestimmt im Nachhinein über die Bildqualität Ihrer Bilder. Zu beachten ist, dass ein gutes Objektiv preislich ungefähr dem der Kamera entspricht. Für Anfänger ist es daher empfehlenswert, auf ein "Kit" zurückzugreifen, was die Kamera und das Objektiv im Paketpreis anbietet.
  2. Die Kamera sollte eine leichte Bedienung haben. Das Bedienkonzept sollte selbsterklärend und die wichtigsten Einstellungen schnell zu erreichen sein.
  3. Megapixel sind nicht so entscheidend, wie immer behauptet. Pixel sind nicht mehr alleine dafür zuständig, dass die Bildqualität gut ist. Eine besonders hohe Auflösung ist nur dann sinnvoll, wenn man oft Bilder stark vergrößern will und dabei an der Qualität keinen Verlust hinnehmen möchte.
  4. Die Stromversorgung und der Verbrauch variieren bei verschiedenen Modellen. Zum einen gibt es Kameras, die über handelsübliche Batterien geladen werden, andere hingegen haben einen Akku. Problem dabei ist jedoch oft, dass es lang dauert, bis dieser wieder einsatzbereit ist. Davon abgesehen gibt es aber auch Kombikameras, die beide Möglichkeiten bieten!

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, habe ich hier die derzeitig beliebtesten und besten Spiegelreflexkameras für Einsteiger aufgelistet

  1. Canon EOS 700D SLR-Digitalkamera
  2. Canon EOS 1200D SLR-Digitalkamera
  3. Nikon D5200 SLR-Digitalkamera 

Kamerazubehör

Oft fragen sich vor allem Einsteiger, welches Zubehör für die neue Kamera denn wirklich wichtig ist und welches vielleicht nur "Spielereien" sind, die man hinterher doch nicht nutzt. 

Eines der hilfreichsten Anschaffungen ist eine Kameratasche. Damit dem neuen Schmuckstück nichts passiert, ist die Anschaffung einer Kameratasche sehr ratsam. Je nach Größe und Marke können die Preise auch dort stark variieren. Der Stauraum spielt dabei eine entscheidende Rolle. Jede Tasche sollte mindestens Platz für eine kleine bis mittelgroße Foto-Ausrüstung bieten – sprich für die Kamera, ein bis zwei weitere Objektive sowie kleineres Zubehör, wie Akkus und Speicherkarten. Außerdem sollte sie gut gepolstert und wasserabweisend sein. Ein Qualitäts-Check sollte dabei natürlich auch nicht zu kurz kommen! So sollte man die verwendeten Materialien und die Nähte auf Fehler prüfen. Denn nur wenn alles ordentlich verarbeitet ist, kann die Kamera auch sicher transportiert werden. Außerdem sind die Tragegurte ein entscheidendes Kriterium. Wer läuft schon gern mit einer schweren Tasche herum, bei der die Gurte einschneiden? Deshalb achten Sie auch auf eine ausreichende Polsterung bei den Tragegurten.

Damit auch Sie die perfekte Kameratasche finden, habe ich hier zwei verschiedene Modelle herausgesucht, die beide in ihrer Ausstattung überzeugen: 

  1. Lowepro Pro Messenger 180 AW
  2. AmazonBasics Kameratasche für DSLR-Kamera und Zubehör
  3. Mantona Premium SLR-Kameratasche

Um ausreichend Datenspeicher für die Fotos zu gewährleisten, sind Speicherkarten von Notwendigkeit, denn die meisten Kameras verfügen über nur geringen internen Speicher. Damit Sie auf der sicheren Seite sind und sich in Ihren Aufnahmen nicht beschränken müssen, sollten Sie auf jeden Fall darauf Wert legen, immer über ausreichend Speichermöglichkeit zu verfügen. 

Als letztes wichtiges Zubehör ist das Stativ zu nennen. Vor allem bei schwierigen Lichtverhältnissen ist es ein willkommener Helfer. Mit einem Stativ ist vor allem gewährleistet, dass das Bild nicht verwackelt und Ihre Kamera einen festen Stand hat. Von Relevanz beim Kauf eines Stativs ist vor allem die Stabilität sowie die Packgröße und das Gewicht.

Empfehlungen für das passende Stativ meinerseits sind:

  1. Cullmann ALPHA 2500 Stativ mit 3-Wege-Kopf
  2. Vanguard Abeo Pro 283AGH Foto/Video Aluminium Stativ mit GH-300T Kugelkopf
  3. AmazonBasics Stativ, Aluminium, Kugelkopf, 157,5 cm 

Ablauf eines Fotokurses 

Wenn Sie sich dann für eine Kamera entschieden haben und gern über alle Ihre Einstellungen und Tricks der Fotografie informiert werden wollen, ist der Fotokurs der nächste Schritt. Auch bietet sich dieser als ideales Geschenk für einen leidenschaftlichen Hobbyfotografen aus Ihrem Verwandten- oder Bekanntenkreis an. Dieses informative und einzigartige Erlebnisgeschenk sorgt garantiert für Begeisterung. An über 150 Standorten kann ein Fotokurs gebucht werden, sodass auch Sie mit Sicherheit in Ihrer Nähe fündig werden. Zu Beginn des Fotokurses werden Ihnen von einem professionellen Fotograf alle wichtigen Grundlagen rund um die Fotografie erklärt. Außerdem werden alle notwendigen Einstellungen der Kamera besprochen und die Behebung kameraspezifischer Fehler erläutert. In diesem Zusammenhang wird anschließend die Theorie und Anwendung fotografischer Techniken eingeübt. Die richtige Belichtung sowie der Umgang mit ISO-Einstellungen und der Blende stellen einen wichtigen Teil der Vermittlung dar. Meist findet im Anschluss eine Fototour statt, bei der Sie Ihr neu erworbenes Wissen direkt anwenden können. Abwechslungsreiche Motive und eine schöne Umgebung werden dazu beitragen, dass perfekte Aufnahmen entstehen. In einer abschließenden Besprechung am PC können Sie sich noch einmal Tipps vom Profi holen und die noch offenen Fragen stellen. 

Fazit

Auch wenn es nicht immer einfach ist, sofort das richtige Equipment für Ihre Leidenschaft zur Fotografie zu finden - mit ein paar nützlichen Tricks finden auch Sie die perfekte Ausrüstung. Ein Fotokurs bietet dabei die ideale Gelegenheit, alle Grundlagen zu erlernen und professionelles fotografieren in nur wenigen Stunden zu beherrschen. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen sowie wissenswerten Tag rund um das Thema Fotografie! 


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Kommentar schreiben

Sicherheitscode