Computerkurse | Senioren | Internet | Computer | Silver Surfer

Wie nützlich sind Computerkurse für Senioren?

Bild zum Artikel: Computerkurse | Senioren | Internet | Computer | Silver Surfer
(Quelle: Patricia Klamt)

Was ist ein Silver Surfer? Wie werde ich ein solcher? Warum gibt es immer mehr Computerkurse für Senioren? Wo finde ich solche Kurse? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie im folgenden Artikel.

Auch Senioren und ältere Menschen zieht es immer stärker zum Computer und in das Internet. Unglücklicherweise stoßen sie dabei oft auf Schwierigkeiten im Umgang mit dem Medium, da sie nicht mit der neuen Technik aufgewachsen sind und ihnen somit deren Benutzung fremd erscheint. Daher empfiehlt es sich, an einem Computer-Lehrgang speziell für Senioren teilzunehmen, um den richtigen Umgang mit dem PC zu erlernen.

Das Phänomen der Silver Surfer

Der Begriff „Silver Surfer“ klingt erst einmal eigenartig und befremdlich, jedoch verbirgt sich dahinter nur die Bezeichnung für ältere Internetnutzer ab einem Lebensalter von ca. 50 Jahren. Der Begriff „Silver“ (englisch für Silber) stellt dabei eine Anspielung auf die meist silbergrauen Haare der älteren Nutzer dar.

Wie wird man ein „Silver Surfer“?

Ein „Silver Surfer“ zu werden ist denkbar einfach: nutzen Sie einen Computer und das Internet so, wie Sie es jetzt gerade tun. Viele ältere Menschen äußern meist Berührungsängste in Zusammenhang mit neuer Technik. Jedoch existieren zahlreiche Angebote verschiedenster Art, um diesen Ängsten entgegen zu wirken und älteren Menschen den Umgang mit der Technik zu lehren.

Computerkurse für Senioren und ältere Menschen

Computerkurse für Senioren erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und das spiegelt sich auch im Internet wieder. Laut der ARD/ZDF-Onlinestudie 2014 nutzen bereits 45 Prozent der Über-60-Jährigen das Internet, was bedeutet, dass so gut wie jeder zweite über 60 Jahren einen Internetzugang besitzt und diesen auch regelmäßig nutzt. Bei den 60- bis 69-Jährigen sind es sogar 65 Prozent.

Doch nicht nur der Umgang mit dem Internet wird in solchen Kursen vermittelt, sondern auch grundlegende Computerkenntnisse wie die folgenden:

Die Fülle von Anwendungsmöglichkeiten gestaltet sich jedoch in Wirklichkeit noch viel größer.

Viele Kurse gehen auch auf individuelle Wünsche zur Weiterbildung ein und werden von qualifizierten Fachkräften veranstaltet. Zu dem sind sie meist kostenlos (mit Ausnahme des Unterrichtsmaterials) oder kosten einen geringen Beitrag.

Warum ein Lehrgang speziell für Senioren und ältere Menschen?

Ein Computerkurs für Senioren bearbeitet das Thema Computer und den Umgang damit aus der Perspektive von älteren Menschen, wodurch die Themen und die Aufbearbeitung damit seniorengerecht werden.

Da den meisten Teilnehmern weniger der Sinn nach den neusten Spielen oder Programmen steht, sondern vor allem für die Themen Internet, Email, Textverarbeitung oder ähnlichem, werden diese Dinge bevorzugt behandelt. Neben grundlegenden Vorgängen wie das Einschalten des Computers, dem Umgang mit Betriebssystem und Eingabegeräten (Maus und Tastatur) und der Installation von Programmen, sowie deren Nutzung, werden auch die Möglichkeiten der modernen Kommunikation mit Email, Internet und Videochat wie zum Beispiel Skype gelehrt. Ebenso dürfen Informationen zum sicheren Umgang im Internet nicht fehlen.

Wichtig für diese Lehrgänge ist vor allem die Vermittlung der Inhalte. Senioren lernen nicht mehr so schnell, wie jüngere Menschen, weshalb die Themen dementsprechend einfach und verständlich erklärt werden. Außerdem bringen die Dozenten dieser Computerkurse genügend Geduld und Einfühlungsvermögen mit, ums die Inhalte entsprechend seniorengerecht zu vermitteln. Außerdem verzichten die Lehrenden weitgehend auf Fachbegriffe und vermeiden „Denglish“-Ausdrücke (eine Mischung aus eingedeutschten englischen Fachbegriffen mit deutschen Fachbegriffen), da diese für Senioren und ältere Menschen sehr verwirrend sein können.

Solche Lehrgänge werden heutzutage in fast alles Volkshochschulen, Fachhochschulen und Universitäten angeboten. Zusätzlich gibt es auch Angebote verschiedener Wohlfahrtsverbände, Seniorentreffs und kirchlichen Gruppen. In größeren Städten finden auch Computerkurse für Senioren statt, die von privaten Trägern oder Weiterbildungsanstalten angeboten werden. Diese sind jedoch im Gegensatz zu Computerlehrgängen von kirchlichen und sozialen Einrichtungen meist kostenpflichtig.

PC, Computer, Tastatur
Der Umgang mit dem Computer hält fit und erleichtert oftmals den Alltag. (Quelle: © Designatic - Pixabay.com)

Warum sollte man einen solchen Computerkurs besuchen?

Es gibt viele Gründe für den Besuch eines solchen Kurses. Auch wenn das Lernen von neuen Dingen vielleicht nicht mehr so einfach sein sollte wie für jüngere Menschen. Nichtsdestotrotz findet sich eine Reihe von Vorteilen:

  • Die Nutzung eines Computers hält den Geist fit. Ein Hobby kann dafür sorgen, dass man sich ausgeglichener fühlt, vor allem wenn es ein forderndes wie die Nutzung eines Computers ist.
  • Wer sich zusätzlich weiterbilden und seinen Horizont erweitern will, findet im Internet unzählige Weiterbildungsangebote, die ebenfalls auf Senioren und ältere Menschen zugeschnitten sind. Wenn Sie zum Beispiel schon immer einmal Schach lernen wollten, finden Sie im Internet eine Vielzahl an Seiten, auf denen Sie sich anmelden und sich zudem mit anderen Menschen messen können.
  • Es war noch nie einfacher, gleichgesinnte Menschen zu finden, zum Beispiel in Diskussionsforen im Internet zu Themen wie Politik, Bildung, Nachrichten oder Ihrem persönlichen Hobby abseits des Internets.
  • Sie können ohne großen Aufwand und mit nur wenigen Mausklicks die neusten und aktuellsten Nachrichten lesen oder anschauen.
  • Das Internet bietet unzählige Angebote von Online-Marktplätzen, auf denen man bequem von zu Hause aus stöbern, Preise vergleichen und bestellen kann.
  • Es kann im Alter zur eingeschränkten Mobilität kommen, wodurch man möglicherweise seine Kinder und Enkel nicht mehr regelmäßig besuchen kann. Durch die Nutzung von Emails und Videochats, kann man dennoch in Kontakt mit ihnen bleiben.

Alles in Allem lohnt es sich auf jeden Fall, einen Computerkurs zu besuchen. Die Nutzung eines Computers kann Ihnen eine Tür zu ungeahnten Möglichkeiten öffnen, denn zum Lernen ist man nie zu alt.

Angebote für solche Computerkurse für Senioren finden Sie in Ihrer Region meist an Volkshochschulen, Fachhochschulen und Universitäten, sowie in sozialen und kirchlichen Einrichtungen. Informieren Sie sich dazu und wagen Sie den Schritt in die Welt der Computer. Der Arbeiter-Samariter-Bund bietet hierzu auf seiner Webseite eine Suche für Ihre Region an.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, dann hinterlassen Sie einen Kommentar auf dieser Seite. Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Ihre Fragen in weiteren Beiträgen aufgreifen und beantworten.


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Kevin Jung
Profilbild von Kevin Jung

Kevin Jung hat an der Bauhaus-Universität Weimar studiert. Sein Studiengang war die Medieninformatik. Seine Hobbys sind in den Bereichen Technik, Lesen und Kochen angesiedelt.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode