Gratisproben | kostenlos | online | Deutschland

Gratisproben: So werben Anbieter online für kostenlose Proben

| Basenio Redakteur
Bild zum Artikel: Gratisproben | kostenlos | online | Deutschland
(Quelle: © Oleksandr - Fotolia)

Schnäppchenjäger aufgepasst! Wir zeigen, wo es Gratisproben online gibt. Um an kostenlose Produktproben zu kommen, müssen Aktionsteilnehmer in der Regel persönliche Daten preisgeben. Welche das sind und wofür sie benötigt werden, erfahren Sie hier.

Amazon, eBay und Co. – solche Onlinehändler sind für Schnäppchenjäger ein Eldorado. In fast allen erdenklichen Kategorien finden sich dort besonders günstige Angebote, die online bestellt werden können. Doch es geht noch besser, denn im Netz finden sich auch Anbieter, die Gratisproben verschicken. Einige Unternehmen bieten zu Marktforschungszwecken, wenn Produktneuheiten vorgestellt werden oder zur Kundenakquise, kostenlose Produktproben beziehungsweise Gratisproben an. Davon gibt es sogar mehr, als manch einer für möglich hält.

Auf dem Portal Mein-deal.com sind neben Gutscheinen für viele Online-Shops zum Beispiel auch Preisfehler in Online-Shops, aktuelle Cashback-Aktionen oder Produkt- beziehungsweise Gratisproben von A bis Z zu finden. Und darunter tummeln sich auch recht bekannte Marken. Schokolade von Lindt, Zahnbürsten von Dr. Best, Düfte von Yves Saint Laurent, Magazine wie „Der Spiegel“, Blutzuckergeräte, eBooks oder sogar eine kostenlose Probefahrt im Cadillac – für all diese Dinge muss man nichts zahlen.

Gratisproben meist gegen Daten

Wer sich im Internet umschaut, wird nicht lange brauchen, um solchen kostenlosen Angebote zu finden. Unter Suchbegriffen wie "Gratisproben" oder "kostenlose Proben" zeigen die großen Suchmaschinen entsprechende Onlineangebote an. Doch auch sogenannte Deal- und Schnäppchenportale haben oft solche kostenlosen Angebote im Programm, denn für Unternehmen haben sich solche Gratisproben als ein effektives Marketinginstrument heraugestellt.

Über diese Offerten haben sie die Möglichkeit, relativ einfach an relevante Daten zu gelangen, die unter anderem für Marktforschungszwecke eingesetzt werden können. Wie nehmen Zielgruppen neue Produkte auf? Wer interessiert sich überhaupt für unsere Produkte? Welchen Preis sind Menschen bereit, für ein Produkt zu zahlen? Wie hoch ist die Kundenzufriedenheit? All diese Fragen können sie mit den Daten der Kunden analysieren. Daher gibt es bei Gratis-Aktionen in der Regel auch näher bestimmte Voraussetzungen, um an ihnen teilnehmen zu können.

  1. Teilnehmer müssen Ihre persönlichen Daten hinterlegen. Dies ist zum einen notwendig, um die Gratisprodukte überhaupt zusenden zu können, zum anderen müssen sie manchmal aber auch zustimmen, dass Ihnen das Unternehmen per Post oder E-Mail personalisierte Werbung zusenden darf. Geht es nicht direkt um persönliche Kundendaten, verbergen sich hinter Gratisproben andere Absichten. Gratisprodukte werden beispielsweise als Geschenk offeriert, wenn Fragen über bestimmte Produkte eines Unternehmens beziehungsweise einer Marke beantwortet werden sollen.

  2. Gratisprodukte sind auch auf Umwegen erhältlich, nämlich über Cashback-Aktionen. In diesem Fall müssen Kunden ein Produkt zwar kaufen, können aber das Geld zurückverlangen und Produkte gewissermaßen gratis testen. Dieser Prozess kann ganz unterschiedlich abgewickelt werden. In der Regel müssen aber auch hier persönliche Daten preisgegeben werden. Oftmals sollen Kunden im Nachgang einen Testbericht schreiben beziehungsweise das Produkt bewerten. Mitunter müssen dann auch Kassenbons oder Aktionsverpackungen einschickt beziehungsweise im Internet hochgeladen werden.

Gratisproben häufig online verfügbar

Wer kann Gratisproben beanspruchen?

Prinzipiell jeder, Einschränkungen oder speziellere Teilnahmebedingungen existieren im Regelfall nicht. Doch jede Ausnahme bestätigt die Regel. So können unternehmenseigene Mitarbeiter von solchen Aktionen ausgeschlossen sein. Auch regional kann es Grenzen geben, die eine Teilnahme ausschließen. Mitunter entstehen Einschränkungen aber auch ganz einfach aus dem Produkt selbst. Bestimmte Artikel wie beispielsweise aus der Damenhygiene dürften für Männer verständlicherweise uninteressant sein.

Wie werden Gratisproben angeboten?

Wie bereits erwähnt, finden sich Gratisproben oftmals im Internet. Besonders einfach ist es, Gratisproben in der Übersicht auf einschlägigen Internetportalen zu suchen, die hier gebündelt und nach Kategorien geordnet sind. So manche Aktion läuft jedoch nur auf unternehmenseigenen Internetseiten, hier braucht es dann auch etwas Glück, diese zu finden.

Wie kann man an Aktionen für Gratisproben oder Cashback teilnehmen?

Das ist im Grunde sehr einfach. Gratisproben lassen sich einfach nach Hause bestellen. Alles, was dafür notwendig ist, ist die Angabe der persönlichen Daten wie Name und Adresse. Lediglich bei Cashback-Aktionen kann der Aufwand etwas größer sein. Gegebenenfalls müssen hier zusätzlich Produktbewertungen abgegeben oder Aktionsverpackungen oder -aufkleber beziehungsweise Kassenbons eingeschickt oder hochgeladen werden. Zudem gilt es zu beachten, dass Cashback-Aktionen grundsätzlich befristet sind.

Ist die Bestellung von Gratisproben sicher?

Gratisproben und Cashback-Aktionen werden meist von bekannteren Marken angeboten und sind in der Regel sicher. Zudem muss mit sensiblen persönlichen Informationen seit der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) deutlich sorgsamer umgegangen werden als noch in der Zeit davor. Trotzdem ist es möglich, dass zur Teilnahme an Aktionen eine Einwilligung erfolgen muss, dass persönliche Daten für Werbezwecke verwendet werden dürfen. Allerdings ist dies nicht die Regel.

Überschrift

In jedem Fall sollten man sich bei Gratisaktionen die Teilnahmeregeln genau durchlesen. Wir raten von solchen Aktionen ab, bei denen die Teilnehmer zunächst einen Geldbetrag zahlen sollen, um mitmachen zu können.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


DIESEN BEITRAG: Kommentieren Drucken
Bewerten:
Teilen:

Mehr von Basenio Redakteur
Profilbild von Basenio Redakteur

Unsere basenio-Redaktion schreibt Informations- und Servicebeiträge für Menschen ab 50plus und deren Angehörige. Gerne können Sie unseren Redakteuren Fragen stellen, die wir in einem weiteren Beitrag für Sie beantworten.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode