Seniorenbetreuung | Polen

So stellen Sie eine Seniorenbetreuung aus Polen richtig an

Bild zum Artikel: Seniorenbetreuung | Polen
(Quelle: Kzenon - Fotolia)

In Deutschland wächst das Angebot an Betreuungskräften für ältere Menschen. In der überwiegenden Zahl kommen die Betreuerinnen aus Osteuropa und speziell aus Polen. Wir erklären, wie Sie die Betreuungskräfte richtig anstellen.

Viele Menschen brauchen im Alter oder krankheitsbedingt Hilfe und Pflege im Alltag. Da das entsprechende Personal zur Pflege meist sehr teuer ist, aber das Pflegeheim für liebende Angehörige oft keine Option ist, sehen sich Letztere häufig mit einem Problem konfrontiert. Seit der Osterweiterung hat sich allerdings ein Trend hingehend zu polnischen oder anderen osteuropäischen Pflegekräften entwickelt, die in der Regel sehr gute Arbeit im Bereich der Betreuung und Pflege zu Hause erbringen, und das zu kostengünstigen Konditionen. Was jetzt nach einer einfachen Lösung für ein schwerwiegendes Problem klingt, ist allerdings auch mit Vorsicht zu behandeln. 

Wie schützen Sie sich vor illegaler Beschäftigung von osteuropäischen Pflegekräften?

Eine Vielzahl von Pflegedienstleistern vermitteln inzwischen osteuropäische Pflegekräfte. Doch Vorsicht, um nicht ein illegales Arbeitsverhältnis zu begründen, sind einige Formalia zu beachten. Werden ausländische Betreuungskräfte beschäftigt, muss unbedingt das A1-Formular vorgelegt werden. Darin ist festgehalten, dass die Pflegekraft in ihrem Heimatland sozialversichert ist. Dies schützt vor illegalen Arbeitsverhältnissen und beugt Haftstrafen vor. Mit dem A1-Formular wird bestätigt, dass die Pflegekraft weiterhin in ihrem Heimatland angestellt ist und auch die Sozialabgaben dort ausgeführt werden, während sie für einen bestimmten Aufenthaltszeitraum in Deutschland beschäftigt ist. Desweiteren versichert das Formular die Einhaltung von Standards wie Mindestlohn, Höchstarbeitsdauer und Urlaubsanspruch.

Im Normalfall wird dieses Formular vom Arbeitgeber der Instutition im jeweiligen Land bei der zuständigen Behörde beantragt. Wir raten Ihnen darauf zu Achten und Nachzufragen! Das Formular muss nicht zwingend zu Beginn der Entsendung vorhanden sein, sondern kann nachgereicht werden. Das A1-Formular garantiert allerdings nicht, ob die Pflegekraft tatsächlich auch wie gewünscht sozialversichert ist. Ohne diese Versicherung ist das Arbeitsverhältnis illegal. Um somit auf Nummer sicher zu gehen und Unstimmigkeiten und Missverständnisse zu vermeiden, empfehlen wir daraufhin eine 24-Stunden-Pflegekraft für die häusliche Pflege über eine darauf spezialisierte Vermittlungsagentur anzuwerben.

 

Rollstuhl, Seniorenbetreuung, Pflege, Mobilität, Alter
Im Bereich Pflege muss die persönliche Chemie stimmen - Vertrauen ist hier das A und O. (Quelle: © Robert Kneschke - Fotolia)

Ergänzend ist zu beachten, dass die vermittelten Betreuer/-innen aus Osteuropa in der Regel keine qualifizierten Pflegefachkräfte sind. Sie dürfen keine Aufgaben der medizinischen Pflege übernehmen, dafür muss ein professioneller Pflegedienstleister beauftragt werden. Die Seniorenbetreuer, meist sind es Frauen, übernehmen allerdings alle Aufgaben des Alltags. Sie reinigen die Wohnung, bereiten Essen zu und begleiten die älteren Menschen in ihrer Freizeit. 

Wie können Sie eine Pflegekraft finanzieren?

Die Kosten für eine 24-Stunden-Pflegekraft können zum Teil über das Pflegegeld erstattet werden. Dies erhält man durch einen zugewiesenen Pflegegrad. Das bedeutet, es liegt eine gesetzlich anerkannte Pflegebedürftigkeit vor. Weitere Erstattungen sind ansonsten über die Verhinderungspflege oder 50 % der Kurzzeitpflege möglich. Die Höhe der Kostenübernahme ist wie üblich vom vorhandenen Pflegegrad abhängig.


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Laura Prien
Profilbild von Laura Prien

Laura Prien stammt ursprünglich aus Hamburg und studiert seit 2014 in Jena Gemanistik und Politikwissenschaft. Schon früh entdeckte sie ihre Leidenschaft zum Schreiben und geht dieser auch heute noch nach, sowohl privat als auch als Praktikantin in der ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode