Pflegestufen

Was bringt die neue Pflegereform?

Die Pflegeversicherung wird rund 20 Jahre nach ihrer Einführung mit dem neuen, sogenannten zweiten Pflegeergänzungsgesetz zu einem Großteil verändert und tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. Die Änderungen haben zum Inhalt, dass nun auch psychisch erkrankte ...

weiterlesenAutor: Laura Jähnert

Pflegestufe 0 - Wann habe ich ein Anrecht auf Hilfe im Haushalt?

In Deutschland unterscheidet man drei Pflegestufen. Je nachdem, wie viel Hilfe Pflegebedürftige im Alltag benötigen, werden sie in diese eingeteilt. Diese Pflegestufen entscheiden über die Höhe der Pflegegelder und Pflegesachleistungen, welche Pflegebedürftige von ihrer ...

weiterlesenAutor: Isabelle Kocher

Pflegestufe 1 - Erhebliche Pflegebedürftigkeit

Pflegebedürftige Menschen benötigen die Hilfe von Pflegekräften für die Bewältigung ihres Alltages. Dabei wird differenziert zwischen den Pflegestufen 1, 2 und 3. Diese repräsentieren, welche Art der Unterstützung Senioren im Haushalt und bei der Grundpflege ...

weiterlesenAutor: Isabelle Kocher

Die Pflegestufe 2: Voraussetzungen & wie Leistungen beantragt worden

Anmerkung der Redaktion: Seit 1. Januar 2017 sind in Deutschland die Pflegestufen durch fünf Pflegegrade ersetzt worden. In diesem Beitrag finden Sie veraltete Informationen zur ehemaligen Pflegestufe II. Aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung ...

weiterlesenAutor: Isabelle Kocher

Die Härtefallregelung der Pflegestufen

Um das Ausmaß der Pflegebedürftigkeit zu bestimmen, unterscheidet man in Deutschland drei Pflegestufen: Pflegestufe 1 für erheblich Pflegebedürftige, Pflegestufe 2 für Schwerpflegebedürftige und Pflegestufe 3 für Schwerstpflegebedürftige. Ist bei Letzteren ...

weiterlesenAutor: Isabelle Kocher

Pflegestufe 3 - Schwerstpflegebedürftigkeit

Der demografische Wandel Deutschlands hat zur Folge, dass die Zahl der Menschen im Seniorenalter zunimmt, wohingegen die Anzahl der jungen, erwerbstätigen Menschen abnimmt. Dadurch steigt auch die Pflegebedürftigkeit im Alter immer weiter an. Momentan liegt die Zahl der ...

weiterlesenAutor: Isabelle Kocher