Pflegekräfte aus Polen & Osteuropa | Vorteile | Pflege | Pflegedienst | Altenpflege | Kosten

Welche Vorteile bieten polnische & osteuropäische Pflegekräfte?

Die Kosten für die Pflege übersteigen schon lange die Leistungen der Pflegekasse. Deshalb entscheiden sich viele Senioren für günstigere Pflegekräfte aus Osteuropa. Welche Vorteile sich für Sie daraus ergeben, erfahren Sie in diesem Artikel.

Der Eigenanteil, der privat zur Finanzierung der Pflege aufgebracht werden muss, steigt immer weiter an. Gemäß des Pflegereports 2012 von Barmer/GEK betragen die Pflegekosten, welche der Pflegebedürftige selbst aufbringen muss, für Männer 21.000,00 Euro und für Frauen 45.000,00 Euro. Dadurch wird erneut deutlich, dass es sich bei der Pflegeversicherung nur um eine Teilkaskoversicherung handelt und die Betreuung größtenteils aus eigener Kasse gezahlt werden muss. Die die meisten Pflegebedürftigen sich diese hohen Kosten nicht leisten können, werden viele Sozialhilfeempfänger oder sparen an ihrer Pflege. Dass sie jedoch auch an ihren Pflegekräften sparen können, ohne dabei einen Abstrich in der Qualität der Betreuung zu machen, vergessen viele. Die Lösung dafür stellen polnische und osteuropäische Pflegekräfte dar, die nicht nur preisliche Vorteile zu bieten haben.

Hilfe aus Osteuropa

Der ambulante Pflegedienst ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Im Jahre 2012 wurden bereits 23 Prozent der Pflegebedürftigen von diesem versorgt. Im Jahr 2015 soll dieser Wert weiter ansteigen. Der Grund dafür ist selbsterklärend: die meisten Senioren ziehen es vor ambulant statt stationär gepflegt zu werden. Denn gerade im Alter möchte man sein eigenes Haus nur ungern verlassen, da dieses mit Erinnerungen verbunden ist und Angehörige, Freunde und Bekannte meist im direkten Umfeld leben. Sind jedoch die Angehörigen des Pflegebedürftigen alleine nicht dazu in der Lage, den Betroffenen zu Hause ausreichend zu betreuen, wird es meist teuer. Professionelle Pflegekräfte kosten heutzutage so viel, dass sich ihre Kosten nicht mehr mit den Leistungen der Pflegekasse eines Pflegebedürftigen decken. Eine willkommene Alternative stellen deshalb günstigere Pflegekräfte aus Osteuropa dar. Größtenteils stammen diese aus Polen, Litauen, Bulgarien, Rumänien oder der Slowakei und werden über eine deutsche Agentur vermittelt. Zuständig sind diese Pflegekräfte für die Betreuung des Pflegebedürftigen sowie die Führung des Haushaltes. Benötigt der Senior jedoch eine aufwendige medizinische Versorgung, sollte diese weiterhin von deutschen Pflegekräften übernommen werden, da diese im Normalfall besser medizinisch geschult wurden.

Rentner, Rentnerin, Senior, Seniorin, 2p, Mann, Frau, Ehepaar, Paar
Wer keine stationäre Pflege in Anspruch nehmen muss, den Alltag dennoch nicht vollkommen allein bewältigen kann, kann auf polnische und osteuropäische Pflegekräfte zurückgreifen. So können Sie auch im Alter noch Ihre Freizeit gestalten wie Sie möchten. (Quelle: © Huskyherz - Pixabay.com)

Die Vorteile polnischer Pflegekräfte

Da sich viele Pflegebedürftige keine deutschen Pfleger(innen) leisten können, kommen derzeit rund 300.000 osteuropäische Pflegekräfte in Deutschland zum Einsatz. Das bedeutet, dass im Durchschnitt jeder vierte Bundesbürger ab 75 Jahren von einer Hilfskraft aus Osteuropa betreut wird. Der Grund dafür ist, dass diese die Altenpflege engagiert und zuverlässig übernehmen, trotz vergleichsweise geringer Bezahlung. Die für Pflegebedürftige oftmals notwendige 24-Stunden-Betreuung erledigen osteuropäische Betreuerinnen für 1.500,00 Euro zusätzlich Unterkunft. Für deutsche Pflegekräfte müsste man deutlich tiefer in den Geldbeutel greifen, da dieser niedrige Preis in keiner Weise realisierbar wäre.

Hinzu kommt, dass polnische Pflegerinnen gläubige Christen sind und es gewohnt sind sich um ihre Angehörigen zu kümmern und älteren Menschen Respekt und Wertschätzung entgegen zu bringen. Sie sehen ihre Tätigkeit in Deutschland als selbstverständliche und ehrenvolle Aufgabe an, passen sich schnell an ihr neues Umfeld an und gewinnen jeden mit ihrer freundlichen und fürsorglichen Persönlichkeit für sich. 

Damit die Chemie zwischen der Pflegekraft und dem Senioren stimmt, werden bei der Suche nach einer polnischen Betreuerin auch eigene Anforderungen und Wünsche berücksichtig. Gute Agenturen teilen den Pflegebedürftigen nicht willkürlich eine Pflegekraft zu, sondern beziehen spezielle Voraussetzungen und Tätigkeitsbereiche der Altenpflegerin mit ein. Dadurch erhalten Sie ein weitaus größeres Mitspracherecht als bei der Betreuung in deutschen Pflegeheimen.

Damit Sie schnellstmöglich von diesen Vorteilen profitieren können, verspricht zum Beispiel www.pflegekraefte-aus-polen.info innerhalb von zwei Wochen die passende Betreuerin für Sie oder Ihren Angehörigen zu finden. Durch diese schnelle Personalvermittlung, müssen sie nicht lange auf Unterstützung warten, sondern können sich auf den baldigen Zeitpunkt freuen, wenn Ihnen eine freundliche, polnische Pflegekraft zur Seite steht.

Pflegekräfte, Pflegekraft, Pflege, Polen, Osteuropa
Vorteile polnischer und osteuropäischer Pflegekräfte (Quelle: © Isabelle Kocher)

 


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Helmut Lettau
Profilbild von Helmut Lettau

Helmut Lettau vermittelt seit 2003 bundesweit Pflegekräfte aus Polen und Osteuropa an deutsche Angehörige. In dieser Zeit hat er nicht nur hunderte von Betroffenen begleitet, sondern sich als wahrer Experte auf dem Gebiet der 24-Stunden-Pflege bzw. der ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode