Pflegedienst 24 Stunden | Ambulanter | Betreuung

Pflegedienst 24 Stunden: Was leisten ambulante Dienste in der Betreuung?

Bild zum Artikel: Pflegedienst 24 Stunden | Ambulanter | Betreuung
(Quelle: Ingo Bartussek - Fotolia)

Wenn der Pflegedienst 24 Stunden für den Bedürftigen da sein soll: eine Gegenüberstellung von stationärer und ambulanter Betreuung. Allgemeine Informationen über Pflegeleistungen, die Zuhause erbracht werden können.

Ob im Alter oder in Folge eines Ereignisses, pflegebedürftige Menschen haben Ansprüche auf eine würdige Versorgung. Unabhängig von der Klärung der Finanzierung stellt sich für die nächsten Verwandten oder Bekannten die Frage, wie die Pflege ausgestaltet und organisiert sein soll. Bei vielen Betroffenen besteht der Wunsch, dass sie in ihrem Zuhause gepflegt werden. Das belegen die Zahlen des BARMER Pflegereports 2016, der jährlich das "Leistungsgeschehen" in der Pflege untersucht. Auch von staatlicher Seite wird die Pflege in den heimsichen vier Wänden gefördert. Allein schon deswegen ist eine Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst eine Alternative zur stationären Betreuung.

Pflegeheim oder ambulanter Pflegedienst?

Wird eine Pflegebedürftigkeit festgestellt, ist der Umzug in ein Pflegeheim naheliegend: Jederzeit ist ein Ansprechpartner vor Ort, zudem wird der Tagesablauf für die Bewohner strukturiert - was nicht immer als Vorteil von Betroffenen empfunden wird. Ein besonderer Vorzug liegt aber darin, dass bei Bedarf schnelle Hilfe zur Verfügung steht. Durch einen ambulanten Pflegedienst kann bei der Grundpflege ebenso Hilfe geleistet werden. Ebenso gehört bei den meisten Anbietern eine sogenannte Behandlungspflege nach ärztlicher Verordnung zum Leistungspaket. Darüber können ergänzende Leistungen, dazu gehört beispielsweise das Anlegen eines Verbandes oder Beratungsleistungen, durch die ambulanten Pflegedienste erbracht werden.

Pflege, Seniorenbetreuung, Enkel, Großmutter, Oma, Hilfe, Essen, Kochen, Frau, alt, jung, Rollstuhl
Auch das kann zur Leistung in der ambulanten 24-Stunden-Pflege gehören: Eine Betreuerin kocht und serviert das Essen. (Quelle: © auremar - Fotolia)

Welche Leistungen erbringen Pflegedienste?

Als Verwandter sollten Sie allerdings auch berücksichtigen, dass die Wohnung oder das Haus möglicherweise seniorengerecht umgebaut werden muss. Zudem erfolgt über die ambulanten Pflegedienste üblicherweise keine hauswirtschaftliche Versorgung, sodass das Einkaufen in der Regel durch die Verwandten organisiert werden muss. Einige Anbieter übernehmen im Rahmen einer 24 Stunden Pflege allerdings auch die Unterstützung im Haushalt, darunter das Aufräumen, Reinigen der Wohnung oder die Zubereitung des Essens. Wie in einem Pflegeheim handelt es sich bei den Betreuungskräften auch um eine soziale Säule.

Steigender Pflegebedarf: ambulanter Pflegedienst meist ausreichend

Welche Variante ist für die eigenen Verwandten also die bessere Wahl? Fachleute raten dazu, Patienten erst in ein Pflegeheim zu überstellen, wenn diese es ausdrücklich wünschen. Organisieren lässt sich die Pflege üblicherweise auch problemlos ambulant, sodass es kaum notwendig ist, sie mit einem Ortswechsel und fremdem Pflegepersonal zu konfrontieren. Neben der Organisation der Pflege darf auch das Selbstbestimmungsrecht der Menschen nicht unberücksichtigt bleiben - und die meisten Menschen möchten lieber rund um die Uhr verfügbare Pflege in der eigenen Wohnung.

Auch wenn wirtschaftliche Aspekte keine entscheidende Rolle bei der Entscheidung zwischen Pflegeheim oder ambulanten Pflegedienst spielen sollten, drängt sich selbstverständlich auch diese Frage auf. Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung sind überschaubar, nicht immer stehen zusammen mit der Rente üppige finanzielle Mittel zur Verfügung. Die Versorgung in einem Pflegeheim ist im direkten Vergleich zumeist teurer, was letztlich darauf zurückzuführen ist, dass letztlich alle Leistungen immer gezahlt werden müssen - unabhängig von der Frage, welche Pflege überhaupt benötigt wird.

Hoher Arbeitsdruck in Pflegeheimen - wenig Zeit für die Patienten

Ambulante Pflegedienste bieten auf Wunsch eine 24-stündige Pflege an, dabei lassen sich allerdings auch Leistungspakete buchen, die dem Bedarf des Patienten entsprechen und sich bei steigender Pflegebedürftigkeit anpassen lassen. Hier zeigt sich also: pauschale Empfehlungen lassen sich kaum geben, entscheidend ist die individuelle Situation. Ein Vorzug des Pflegedienstes besteht darin, dass der Zeitdruck der Betreuungskräfte weniger stark ausgeprägt ist, als dies häufig aus Pflegeheimen berichtet wird. Dort ist ein Vorgesetzter direkt vor Ort, der Arbeitsdruck in vielen Heimen ist hoch. Ein Aspekt, der bei der Auswahl ebenso Beachtung finden sollte.

 


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Basenio Redakteur
Profilbild von Basenio Redakteur

Unsere basenio-Redaktion schreibt Informations- und Servicebeiträge für Menschen ab 50plus und deren Angehörige. Gerne können Sie unseren Redakteuren Fragen stellen, die wir in einem weiteren Beitrag für Sie beantworten.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode