Alltagsbegleitung | Seniorenbegleitung | Betreuungskraft | Betreuer | Köln

Alltagsbegleitung für Senioren in Köln: Bei der Alltags-Hilfe-Agentur Betreuungskräfte für 25€/h buchen

Bild zum Artikel: Alltagsbegleitung | Seniorenbegleitung | Betreuungskraft | Betreuer | Köln
(Quelle: basenio.de)

Basenio.de stellt den Service der stundenweisen Senioren- beziehungsweise Alltagsbegleitung in Köln durch die Alltags-Hilfe-Agentur vor. Für 25 €/h können über die Agentur Betreuungskräfte für ältere Menschen gebucht werden.

Fast jeder siebte Kölner – 17,5 Prozent der Gesamteinwohnerzahl – ist im Rentenalter, das zeigen die Zahlen des Kölner Statistikamtes. Auch die Prognosen sehen für die künftige Bevölkerungsentwicklung in der Domstadt einen gleichbleibend hohen Anteil älterer Menschen. Den Bedürfnissen der Seniorinnen und Senioren trägt dabei nicht nur die öffentliche Hand Rechnung – die Stadt Köln hat eigens für ihre älteren Einwohner das Amt für Soziales & Senioren eingerichtet, sondern auch die Privatwirtschaft.

So gibt es Dienstleister in der Pflege und in der Seniorenbetreuung, die mit ihren Angeboten älteren Menschen den Alltag erleichtern möchten. Während sich Pflegedienste vorrangig um die medizinischen Belange kümmern, nehmen sich Seniorenbetreuer den sozialen Bedürfnissen an. Basenio.de hat bei Aleksandra und Darius Streitz von der Alltags-Hilfe-Agentur aus Köln nachgefragt, welche Leistungen im Rahmen einer solchen Seniorenbetreuung angeboten werden und wie sich diese mit Geldern aus der Pflegeversicherung bezahlen lassen.

 

Aleksandra Streitz, Darius Streitz, Aha24
Aleksandra und Darius Streitz von der Alltags-Hilfe-Agentur aus Köln. (Quelle: AlltagsHilfeAgentur AHA – Streitz)

Seniorenbetreuung: Stundenweise oder den „ganzen Tag“

„Bei der Alltags-Hilfe-Agentur gibt es grundsätzlich zwei Modelle für die Betreuung von Senioren“, klärt Aleksandra Streitz über die angebotenen Dienstleistungen auf. So vermittelt sie über die Agentur ausgebildete Betreuungskräfte aus Polen, die in der sogenannten 24-Stunden-Betreuung mit den älteren Menschen zusammenleben und sich dabei um sie kümmern. Auch wenn die Bezeichnung auf eine Rundumbetreuung schließen lässt, so gelten auch hier die gesetzlichen Arbeitszeiten in Deutschland. Die Betreuungskräfte übernehmen vielfältige Aufgaben des Alltags, die Senioren mit körperlichen oder demenziellen Erkrankungen nicht mehr von selber erledigen können. Dazu gehören unter anderem:

 

  • Anziehen
  • Waschen
  • Haushaltsführung
  • Begleitservice (Spazieren, Arztbesuch)

 

Diese Dienstleistungen für Senioren sind auch als Seniorenhilfe und Altenbetreuung bekannt. Die Alltags-Hilfe-Agentur hält sich hier streng an die gesetzlichen Vorgaben des Entsendegesetzes und vermittelt ausschließlich Betreuungskräfte, die mit einer A1-Bescheinigung arbeiten. Damit wird garantiert, dass die Betreuer in ihrem Heimatland Sozialversicherung bezahlen und es sich um ein legales Beschäftigungsverhältnis handelt.

„Doch nicht immer wünschen sich unsere Kunden eine Rundumversorgung, sondern ziehen es vor, nur einige wenige Stunden mit unseren Betreuungskräften zusammen zu sein“, erklärt Aleksandra Streitz. Diesem Wunsch kommt ihre Agentur mit einer stundenweisen Alltagsbegleitung nach.

 

Hände, Pflege, Betreuung, betreuen, helfen, Hilfe, halten, Hand
Alltagsbegleiter nehmen sich die Zeit für Senioren, die Pflegedienste nicht zur Verfügung haben. (Quelle: © galitskaya - Fotolia)

Betreuung in der Alltagsbegleitung

Während die 24-Stunden-Betreuungskräfte deutschlandweit über die Alltags-Hilfe-Agentur vermittelt werden, konzentrieren sich Aleksandra und Darius Streitz bei der stundenweisen Alltagsbegleitung auf den Kölner Raum. „Hier arbeiten wir nicht mit vermittelten Betreuern aus Polen, sondern mit unseren Angestellten, die auch hier in Köln und Umgebung leben“, verrät Aleksandra Streitz. Das sind in Regel ausgebildete Altenpfleger oder Betreuungsassistenten nach § 43b SGB XI.

Pflegebedürftige in stationären Pflegeeinrichtungen haben nach Maßgabe von § 84 Absatz 8 und § 85 Absatz 8 Anspruch auf zusätzliche Betreuung und Aktivierung, die über die nach Art und Schwere der Pflegebedürftigkeit notwendige Versorgung hinausgeht.

Diese „zusätzliche Betreuung und Aktivierung“ deckt sich mit dem Tätigkeitsprofil von Seniorenbetreuern beziehungsweise Alltagsbegleitern, die bei der Alltags-Hilfe-Agentur arbeiten. Zu ihren Dienstleistungen gehören:

 

  • Einkaufservice oder Einkaufshilfe (Lebensmittel)
  • Begleitservice bei Friseurtermin, Arzttermin, Behördengänge
  • Gesellschaft leisten bei den Senioren Zuhause oder in einer betreuten Wohnform
  • Unterhalten
  • Freizeit verbringen (Kino, Theater, Museum)
  • Spazieren gehen
  • Demenzbetreuung (kreative Übungen, um geistige & körperliche Funktionen zu erhalten bzw. zu fördern)

 

Mit ihren Dienstleistungen erleichtern die Betreuer nicht nur den Alltag der Pflegebedürftigen und Senioren, sondern auch deren Angehörige profitieren davon. Diese werden entlastet und können für einige Stunden wieder neue Kräfte „tanken“.

„Unsere Alltagsbegleiter übernehmen keine medizinischen Pflege“, stellt Aleksandra Streitz klar. Auch hauswirtschaftliche Tätigkeiten gehören aktuell nicht zu den angebotenen Dienstleistungen. Die gemeinsam verbrachten Stunden sollen ausschließlich dafür genutzt werden, dass die sozialen Kontakte gepflegt werden. Schließlich sollen die Menschen aktiviert werden und nicht deren Haushalte.

„Unseren Betreuungsservice in der Senioren- und Alltagsbegleitung bieten wir täglich von Montag bis Freitag zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr an“, erklärt Aleksandra Streitz. „Es ist jedoch auch möglich, dass wir mit unseren Kunden außerhalb dieser Zeiten Einsätze vereinbaren“, erklärt die Inhaberin der Agentur. 

 

Senioren, Spaß, Spiele, Senioren WG
Mit einem Brettspiel kann der Alltag der Senioren aufgelockert werden. (Quelle: © Ingo Bartussek - Fotolia)

Für 25 Euro professionelle Hilfe im Alltag

Über die Alltags-Hilfe-Agentur können ausgebildete Altenpfleger und Betreuungsassistenten für 25 Euro pro Stunde gebucht werden. Pflegebedürftige können die Kosten für deren Dienstleistungen mit dem Entlastungsbetrag abrechnen, der ihnen monatlich in Höhe von 125 Euro zur Verfügung steht. „Das funktioniert, weil wir in Nordrhein-Westfalen ein anerkannter Dienstleister in der Branche sind“, versichert Aleksandra Streitz auf Nachfrage von basenio.de. „Dank der IK-Nummer [Anmerkung der Redaktion: Institutionskennzeichen] können Sie unsere Leistungen mit der Pflegekasse abrechnen“, fügt sie hinzu.

Hier gilt das Kostenerstattungsprinzip; den Entlastungsbetrag erhält man also nur gegen entsprechende Kostennachweise. In der Regel genügt es, wenn man die Rechnung für den Alltagsbegleiter beziehungsweise Betreuungsservice bei seiner Pflegekasse einreicht. Bei gesetzlich Versicherten sind die Pflegekassen immer an die jeweilige Krankenkasse angegliedert, daher finden Versicherte hier auch ihre Ansprechpartner. Privatversicherte können sich ihre Pflegekasse selber aussuchen.

Wer sich für eine Seniorenbetreuung durch die Alltags-Hilfe-Agentur interessiert, kann sich hier kostenfrei über alle möglichen Dienstleistungen beraten lassen. Für allgemeine Fragen zur Pflege können sich Senioren und deren Angehörige auch in den städtischen Beratungsstellen in ihrem Bezirk informieren. Die Adressen und Kontaktdaten finden sich auf der offiziellen Internetseite der Stadt Köln. Außerdem gibt es das Internetportal Pflegewegweiser-NRW, auf dem das Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalens viele Fragen zur Pflege beantwortet.

Alltagsbegleiter und Seniorenbetreuer buchen

Wer bei der Alltags-Hilfe-Agentur einen Alltagsbegleiter beziehungsweise Seniorenbetreuer buchen möchte, kann sich einfach per Mail [info@aha24.eu] oder telefonisch [0221 971 368 12] bei Aleksandra und Darius Streitz melden. „Da wir in den ersten Wochen die Betreuung selber übernehmen, können wir uns kurzfristig um die Senioren kümmern“, versichert Aleksandra Streitz. „Sobald wir unsere Kunden besser kennen, können wir einschätzen, mit welchem unserer Betreuungskräfte sie gut zurechtkommen. Das ist uns sehr wichtig, da ein enges Verhältnis zum Betreuer aufgebaut werden muss, damit der Senior von unserem Alltagsbegleitungs-Service profitiert“, erklärt sie.

Doch auch wenn die Betreuung durch einen Angestellten übernommen wird, reißt der Kontakt zwischen Aleksandra Streitz und ihren Senioren nicht ab. „Zwischendurch übernehme ich immer wieder Termine, um mich persönlich davon zu überzeugen, dass alles zum Besten bestellt ist“, verrät die Inhaberin der Alltags-Hilfe-Agentur. Sollte der Service nicht mehr gewünscht sein, kann man ihn jederzeit abbestellen. „Da sind wir sehr kulant“, gibt Aleksandra Streitz zu verstehen.

Die Abrechnung gibt es dann immer am Ende des Monats. Für unsere Kunden legen wir dann unseren Leistungsnachweis auf den Tisch, den sie dann einfach nur unterschreiben müssen. „Wenn es unsere Kunden möchten, rechnen wir auch direkt mit der Pflegekasse ab“, erklärt Aleksandra Streitz. So müssen sie sich um nichts weiter kümmern.

Die Alltags-Hilfe-Agentur arbeitet zudem mit regionalen Partnern aus der Pflegebranche zusammen, um ihren Kunden ein möglichst breites Portfolio an Leistungen anbieten zu können. So gibt es unter anderem auch eine Kooperation mit dem Treppenlift-Hersteller Lifta aus Köln. Diese Angebote und die einfachen Zahlungsmodalitäten haben dazu geführt, dass basenio.de die Alltags-Hilfe-Agentur als beste Seniorenbetreuung im Kölner Raum bewertet.

Übersicht:

  • Alltags-Hilfe-Agentur aus Köln arbeitet mit ausgebildeten Altenpflegern und Betreuungsassistenten
  • Kosten für Alltagsbegleitung (25 Euro pro Stunde) können über Entlastungsbetrag erstattet werden
  • Stundenweise Alltagsbegleitung täglich zwischen 8:00 und 20:00 Uhr oder nach Vereinbarung möglich
  • Dienstleistung der Alltags-Hilfe-Agentur ausschließlich im Stadtgebiet Köln verfügbar

 

 

 


DIESEN BEITRAG: Kommentieren Drucken
Bewerten:
Teilen:

Mehr von Steffen Gottschling
Profilbild von Steffen Gottschling

Steffen Gottschling (Jg. 1978) lebt und arbeitet in Erfurt. Seit 2012 ist er in der Medienbranche tätig. Hier sammelte er Erfahrungen in der Redaktion von Radio F.R.E.I. und arbeitete als Journalist in der Online-Redaktion der Thüringer Allgemeine. Für ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode