24 Stunden Pflege | Betreuung | Pflegekräfte Osteuropa | Polen

Wo finde ich günstige Pflegekräfte zur 24-Stunden-Pflege aus Osteuropa?

Auf der Suche nach Alternativen zu Pflegeheimen rückt eine häusliche Pflege zunehmend in den Mittelpunkt. Finden Sie im nachfolgenden Beitrag alles Wichtige zur 24 Stunden Pflege und Seniorenbetreuung in einer Info-Grafik.

Die Firma Jacura ist spezialisiert auf professionelle Seniorenbetreuung durch Pflegekräfte aus osteuropäischen Ländern, wie bspw. Polen. Das Jacura-Team hat auf Nachfrage vieler Kunden und Interessenten nun die erste Info-Grafik zur 24-Stunden-Pflege erstellt, die folgend zu sehen ist:

Betreuung, Pflege, Jacura, Infografik
24 Stunden - Betreuung Infografik (Quelle: http://jacura.de/blog-24h-betreuung/24-stunden-pflege-info-grafik.html)

Viele Zahlen und Daten in der Info-Grafik – kurz erläutert

In der Grafik sind viele Daten zur 24-Stunden-Pflege und Betreuung von Senioren enthalten. Neben einer kurzen Historie des Marktes, der sich immer mehr als Alternative zu Pflegeheimen etabliert, wird auch auf die drei gängigen Beschäftigungsmodelle Entsendung, Selbstständige Pflegekräfte und Direktbeschäftigung eingegangen.

Laut Jacura sind momentan ca. 250.000 Pflegekräfte aus Osteuropa in Deutschland tätig, wobei ein nicht niedriger Prozentsatz nicht legal angemeldet ist. Auch der seit dem Jahr 2015 geltende Mindestlohn wird oftmals nicht eingehalten, was strafrechtlich für den beauftragenden Haushalt natürlich riskant sein kann. Die 24 Stunden Pflege Kosten betragen je nach Betreuungssituation vor Ort ca. zwischen 1.900 bis 2.500 Euro (im sogenannten Entsendemodell).

Jacura nennt auch zwei deutsche Verbände, die sich für eine Professionalisierung der Branche einsetzen: BHSB und VHBP. Nach Meinung des Jacura-Teams ist die 24h-Betreuung mittlerweile aus dem deutschen Pflegealltag nicht mehr wegzudenken, denn wie sollten all die pflegebedürftigen Personen versorgt werden, wenn auf einen Schlag gut 250.000 Arbeitskräfte fehlen würden?

Die federführende Autorin der Info-Grafik ist die Geschäftsführerin von Jacura: Katja Holsing. Sie besitzt mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Pflege. Neben einer Ausbildung zur exam. Altenpflegerin, einer Weiterbildung zur „Verantwortlichen Pflegefachkraft nach § 71 SGB XI“ (PDL) und eines Studiums der Wirtschaftswissenschaften kann sie auf eine Menge Berufserfahrung in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen zurückgreifen, wo sie diverse Fach- als auch Führungsaufgaben innehatte. Sie ist schon seit dem Jahr 2008 in der 24h-Betreuung tätig.

Fazit

Die Grafik zeigt auf, dass die 24 Stunden Pflege aus der Pflegelandschaft in Deutschland eigentlich nicht mehr wegzudenken ist und pflegenden Angehörigen enorm bei einer Sicherstellung der Wünsche Ihrer Angehörigen hilft. Eine Betreuung "rund-um-die-Uhr" im eigenen Heim lässt sich also durch eine Betreuerin aus Osteuropa realisieren und das zu bezahlbaren Preisen im Vergleich zu den Kosten für einen Platz in einem Pflegeheim.

Der Fakt, dass es immer mehr professionelle Pflege-Vermittlungsagenturen gibt (ca. 500), die genannten Branchenverbände gute Arbeit im Hinblick auf Transparenz und Gesetzgeber leisten und es zudem mehr und mehr gut aufbereitete Infos im Internet und durch die Verbraucherzentralen gibt, lässt auf ein zunehmendes Interesse an dieser Art der Pflege hoffen. Es wäre also wünschenswert, dass sich die osteuropäische 24-Stunden-Betreuung als 3. Säule neben ambulanten Pflegediensten und stationären Einrichtungen der Seniorenbetreuung langfristig etablieren könnte.

 


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Marian Freund
Profilbild von Marian Freund

Mein Name ist Marian Freund und ich studiere Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena. Derzeit bin ich als Praktikant für basenio tätig und lerne den Arbeitsalltag in einer Agentur kennen. In meiner Freizeit ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode