Beiträge von Kevin Jung

Warum wird Motocross fahren & Quad-Touren auch bei Älteren immer beliebter?

Warum wird Motocross fahren & Quad-Touren auch bei Älteren immer beliebter?

2011 schaffte es der Thüringer, Ken Roczen, mit gerade einmal 17 Jahren erstmals nach 43 Jahren, den WM-Titel im Motocross wieder nach Deutschland zu holen und trug damit wesentlich zur Popularität des Offroadsports bei. Besonders die Jugend kann an diesem Sport Gefallen finden, doch ist dieser eigentlich auch für Best-Ager und Senioren geeignet? Motocross - der Sprung aus dem Alltag Ununterbrochen nagt der eintönige Alltag an unseren Nerven. Die Arbeit belastet uns physisch und psychisch sehr stark und selbst die weiter

Palliativpflege - Hilfe bis zum Lebensende

Palliativpflege - Hilfe bis zum Lebensende

Was ist Palliation? Palliation bezeichnet allgemein eine medizinische Maßnahme, deren primäres Ziel nicht die Prophylaxe (der Erhalt), die Heilung (Genesung) oder die Rehabilitation (Wiederherstellung) der normalen Körperfunktionen ist, sondern die bestmögliche Anpassung dieser an die gegeben psychologischen und physiologischen Verhältnisse. Dabei wird nicht gegen die vorliegende Erkrankung oder den zugrundeliegenden Defekt an sich gewirkt. Diese Art der Sterbebegleitung ist die letzte Art der Pflege und wird in jedem Fall bis zum Versterben des Betroffenen ausgeübt. Wie charakterisiert sich Palliativpflege? Den Sterbenden wird eine möglichst schmerz- und leidensfreiere bessere letzte Phase des Lebens ermöglicht. Dies geschieht durch geschulte Ärzte, Pflegekräfte, Psychologen, Physiotherapeuten, Seelsorger etc. ... weiter

Die 5 Phasen der Trauer und des Sterbens nach Elisabeth Kübler-Ross

Die 5 Phasen der Trauer und des Sterbens nach Elisabeth Kübler-Ross

Der Tod und das Sterben waren lange Zeit Tabuthemen, jedoch gehören sie zum Menschsein dazu, ebenso wie der Wunsch, ein erfülltes Leben zu führen. Mit diesem Thema setzte sich die schweizerisch-US-amerikanische Psychiaterin Elisabeth Kübler-Ross (* 8. Juli 1926 in Zürich; † 24. August 2004 in Scottsdale, Arizona) auseinander und entwarf ihr sogenanntes 5-Phasen-Modell. Dieses entwickelte sie durch eine Vielzahl von Gesprächen mit Sterbenden und Trauernden. Im Nachfolgen Artikel wird dieses Modell aufgeschlüsselt und erklärt. Wichtig hierbei ist zu verstehen, dass die Phasen des Sterbens und die Phasen des Trauerns prinzipiell ... weiter

Das Konzept Mehrgenerationenhaus: So lebt's sich in einer Generationen-WG

Das Konzept Mehrgenerationenhaus: So lebt's sich in einer Generationen-WG

Der Begriff Mehrgenerationenhaus bezeichnet zwei verschiedene Formen von Einrichtungen für Jung und Alt: 1. Mehrgenerationshaus als Wohnort Auf der einen Seite stehen Mehrgenerationenhäuser für Wohnkomplexe, in denen zwei oder mehr verschiedene Generationen zusammen unter einem Dach leben und sich somit gegenseitig Hilfeleistungen verschiedenster Art zusichern. Zumeist leben hier jüngere Familien mit Kindern, Alleinstehende jeden Alters und Senioren in eigenen abgeschlossenen Wohnungen. Hilfe in Form von gegenseitiger nachbarschaftlicher Unterstützung bei haushaltsnahen Diensten wie Einkauf, Putzen, Aufräumen, Betreuung von Kindern, aber bei Bedarf auch professionelle Pflege und Betreuung durch ambulante Pflegedienste wird gewährleistet. Dies wird meist vertraglich mit dem Träger des Mehrgenerationenhauses (beispielsweise der ... weiter

Pflegetagegeld als Alternative zur Pflegeversicherung?

Pflegetagegeld als Alternative zur Pflegeversicherung?

Was ist die Pflegelücke? Die sogenannte „Pflegelücke“ nennt man jene ungedeckten Kosten zwischen den Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung und den tatsächlich anfallenden Kosten für die Betreuung es Betroffenen. Schnell können diese ins Unermessliche steigen und so den finanziellen Ruin bedeuten. Wer jedoch vorsorgt und eine private Pflegeversicherung beispielsweise in Form einer Pflegerente, einer Pflegekostenversicherung oder Pflegetagegeld abschließt, kann diese Lücke überbrücken. Hier gilt: Je früher desto besser, da bei einer frühzeitigen Entscheidung zu einer solchen Zusatzpolice der monatliche Beitrag geringer ausfällt, je früher man sie abschließt. Tritt der Pflegefall allerdings nicht ein, so kann ... weiter

Pflegerente als Alternative zur Pflegeversicherung?

Pflegerente als Alternative zur Pflegeversicherung?

Seit 1. Januar 1995 existiert zusätzlich zur Krankenversicherung auch eine gesetzliche Pflegeversicherung. Das heißt, jeder Arbeitnehmer ist seitdem automatisch kranken- und pflegeversichert. Jedoch bestehen Alternativen zur gesetzlichen Pflegeversicherung. Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Pflegerente. Reichen die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung nicht aus? Auch gut zwanzig Jahre nach der Einführung der gesetzlichen Pflegeversicherung muss man diese Frage verneinen. Sie deckt lediglich eine Grundversorgung ab, bietet also nur eine Teilversicherung. Mit welchen Kosten ist im Pflegefall zu rechnen? Eine allgemeingültige Aussage für diese Frage lässt sich schwer treffen, da deren Antwort von 3 Faktoren abhängig ... weiter

5 Dinge, die die meisten Sterbenden bereuen

5 Dinge, die die meisten Sterbenden bereuen

Erst, wenn das Leben sich dem Ende neigt, wird vielen Menschen klar, was sie verpasst haben. Zu diesem Thema veröffentlichte die australische Palliativkrankenschwester Bronnie Ware (* 15. Februar 1967) zunächst einen Blogeintrag mit dem Titel „The Top Five Regrets of the Dying“ („5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“). Dieser wurde vielfach verbreitet und erreichte innerhalb eines Jahres mehr als drei Millionen Leser. 2011 erschien ihr Sachbuch mit dem gleichen Titel und entwickelte sich zu einem Bestseller. Es wurde in 27 Sprachen übersetzt. Die deutsche Übersetzung erschien im März 2013 unter dem Titel weiter

7 Tipps & Tricks für Sicherheit im Internet

7 Tipps & Tricks für Sicherheit im Internet

1. Den Internetzugang sichern Stellen Sie sich vor, Ihre Haustür hätte kein Schloss und ein jeder, der an Ihrer Wohnung vorbeiliefe, könne ohne Ihre Erlaubnis Ihr Zuhause betreten. Er könne tun und lassen, was er wolle, ohne dass Sie Ihn davon abhalten könnten. Keine angenehme Vorstellung. Genau deshalb gibt es Schlüssel. Und ebenso gibt es Schlüssel für Ihren Internetzugang. Wenn Sie WLAN (eine kabellose Internetverbindung) nutzen, dann sollten Sie auf jeden Fall ein starkes Passwort wählen. Um Ihren Internetzugang zu sichern, schließen Sie Ihren Router per LAN-Kabel an Ihren Computer an und öffnen in Ihrem Browser die dafür vorgesehene Seite. Diese finden Sie ... weiter

Was versteht man unter den 3 Säulen der Altersvorsorge?

Was versteht man unter den 3 Säulen der Altersvorsorge?

Vorsorgen fürs Alter klingt gut und ist sinnvoll, um Altersarmut vorzubeugen. Jedoch kann es auch undurchsichtig sein, welche Art der Altersvorsorge für wen in Frage kommt. Hierzu möchten wir Ihnen das 3-Säulen-Modell vorstellen, kurz erklären, was es bei welcher Versicherungsart zu beachten gibt und für wen sich die vorgestellten Schichten eignen. Das sogenannte 3-Säulen- beziehungsweise 3-Schichten-Modell wurde 2005 im Zuge einer Reform mit dem Alterseinkünftegesetz eingeführt. Jede Art der Vorsorge zählt demnach in dieses Modell. Der Unterschied zwischen den Vorsorgearten besteht in ... weiter

Wie nützlich sind Computerkurse für Senioren?

Wie nützlich sind Computerkurse für Senioren?

Auch Senioren und ältere Menschen zieht es immer stärker zum Computer und in das Internet. Unglücklicherweise stoßen sie dabei oft auf Schwierigkeiten im Umgang mit dem Medium, da sie nicht mit der neuen Technik aufgewachsen sind und ihnen somit deren Benutzung fremd erscheint. Daher empfiehlt es sich, an einem Computer-Lehrgang speziell für Senioren teilzunehmen, um den richtigen Umgang mit dem PC zu erlernen. Das Phänomen der Silver Surfer Der Begriff „Silver Surfer“ klingt erst einmal eigenartig und befremdlich, jedoch verbirgt sich dahinter nur die Bezeichnung für ältere Internetnutzer ab einem Lebensalter von ca. 50 Jahren. Der Begriff „Silver“ (englisch für Silber) stellt dabei eine ... weiter