Willkommen im Hotel Mama | Alexandra Lamy | Josiane Balasko | Kinofilme August

Willkommen im Hotel Mama – Die Kino-Empfehlung für August 2016

Bild zum Artikel: Willkommen im Hotel Mama | Alexandra Lamy | Josiane Balasko | Kinofilme August
(Quelle: Alamode Film)

Ein Kinofilm ist oftmals eine schöne Alternative zum Fernseh-Alltag. Wenn Sie sich schon dafür entscheiden, dann soll sich der Besuch auch lohnen. Lesen Sie hier alles zu WILLKOMMEN IM HOTEL MAMA, unsere Empfehlung für einen gelungenen Kinoabend.

Mit WILLKOMMEN IM HOTEL MAMA präsentiert Regisseur Éric Lavaine eine wunderbar amüsante Geschichte über den Klassiker aller Generationenkonflikte, den zwischen Mutter und Tochter. Während die sympathischen, mit viel Liebe gezeichneten Figuren von einer komischen Situation in die nächste stolpern, liefert sich das Schauspielerinnen-Duo Alexandra Lamy und Josiane Balasko vor Witz sprühende Wortgefechte, bei denen kein Auge trocken bleibt.

Willkommen im Hotel Mama
Mutter Jacqueline muss seit kurzem wieder mit ihrer Tochter zusammenleben. (Quelle: Alamode Film)

Zum Deutschland-Start von WILLKOMMEN IM HOTEL MAMA verlosen wir 8x2 Kinofreikarten, einlösbar in allen Kinos bundesweit.

Inhalt

Stéphanies (Alexandra Lamy) Leben nimmt einen dramatischen Wendepunkt: mit Mitte 40 steht sie plötzlich vor den Scherben ihres Berufslebens als erfolgreiche Architektin und ist zudem seit kurzem geschieden. Ihr bleibt nichts anderes übrig als ihr vormals luxuriöses Leben inklusive Cabriolet einzutauschen und zurück ins Haus ihrer Mutter zu ziehen. Diese empfängt sie zunächst auch freudig und mit offenen Armen. Stéphanie wirbelt den Alltag der lebensfrohen und unabhängigen Jacqueline (Josiane Balasko) jedoch bereits nach kurzer Zeit gehörig durcheinander. Denn das mütterliche Nest, in dem Stéphanie Zuflucht sucht, ist kein Ort des Stillstands und die Mutter genießt ihr komfortables Leben in vollen Zügen. Neben Streitigkeiten über die perfekte Zimmertemperatur und die richtige Verwendung eines Buttermessers, ist es vor allem das Versteckspiel mit ihrer Affäre Jean (Didier Flamand), das Jacqueline zu schaffen macht. Seit vielen Jahren führt die dreifache Mutter eine glückliche Liebesbeziehung mit ihrem Nachbarn, die sie bisher erfolgreich vor ihren Kindern geheim halten konnte. Nun ist viel Einfallsreichtum gefragt, um den neugierigen Fragen der Tochter aus dem Weg zu gehen, denn Jacquelines nächtliche Eskapaden sorgen schon bald für wilde Spekulationen innerhalb der Familie. Schon bald heißt es: Bühne frei für allerlei Verwechslungen und Verwirrungen. Als Jacqueline beschließt, Jean ihren drei Kindern bei einem äußerst turbulenten Abendessen endlich vorzustellen, ist das Familienchaos perfekt.

Éric Lavaine ließ sich von aktuellen Thematiken zu diesem Film inspirieren. Der eigentliche Auslöser waren Reportagen zum Thema „Generation Boomerang“. Der Begriff klingt ja an sich eher lustig, aber dahinter verbirgt sich letztlich eine Menge Drama. Früher sprach man ja von der sogenannten „Generation Tanguy“ – also die jungen Leute, die aus Bequemlichkeit viel zu lange bei Papa und Mama wohnen. Inzwischen gibt es im Gegensatz dazu die „Generation Boomerang“, nämlich jene Menschen, die plötzlich gezwungen sind, wieder zu ihren Eltern zurückzukehren.

Willkommen im Hotel Mama
Die Affäre zu ihrem Nachbarn Jean hat Jacquelin bisher geheim halten können. (Quelle: Alamode Film)

WILLKOMMEN IM HOTEL MAMA – die perfekte Sommerkomödie mit Lachgarantie - ab 11.08.2016 deutschlandweit nur im Kino!

 

Mit Willkommen im Hotel Mama hat Éric Lavaine nach Barbecue ein aktuelles Thema aufgegriffen, aber dennoch eine herrlich leichte, französische Sommerkomödie geschaffen, in der nicht nur zwischenmenschliche Beziehungen, sondern auch die französische Lebensart Le savoir-vivre auf der Tagesordnung stehen.

 

Zum Deutschland-Start von WILLKOMMEN IM HOTEL MAMA verlosen wir 8x2 Kinofreikarten, einlösbar in allen Kinos bundesweit.

Mehr Informationen zum Film finden Sie hier und auf Facebook.


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Marian Freund
Profilbild von Marian Freund

Mein Name ist Marian Freund und ich studiere Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena. Derzeit bin ich als Praktikant für basenio tätig und lerne den Arbeitsalltag in einer Agentur kennen. In meiner Freizeit ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode