Reiseführer & Museen in Thüringen

111 Museen im neuen Reiseführer für Thüringen, die man gesehen haben muss

Bild zum Artikel: Reiseführer & Museen in Thüringen
(Quelle: Ulf Annel | Emons Verlag)
Bild zum Artikel: Reiseführer & Museen in Thüringen
(Quelle: Ulf Annel | Emons Verlag)
Bild zum Artikel: Reiseführer & Museen in Thüringen
(Quelle: Ulf Annel)

"Belebend und kurzweilig geschrieben" ist der dieser etwas andere Reiseführer über Thüringen. Hier finden Sie einen kleinen Bericht über das Buch der Annels, wie selbst Kulturmuffel für ein Museumsbesuch begeistert werden können!

Ein Reise(ver)führer durch „Das Grüne Herz Deutschlands“

Das ist ein Buch, mit dem man – bequem zu Hause im Sessel sitzend oder auf dem Sofa lümmelnd – durch die Thüringer Museumslandschaft spazieren kann. Freilich ist das Buch auch als Reiseführer nutzbar, wenn man in Thüringen neugierig unterwegs ist und nicht nur die großen und bekannten Museen sucht, sondern auch das Spezielle, das Überraschende und manchmal auch das etwas Verrückte.

Oder konnten Sie sich bisher vorstellen (wenn Sie es nicht schon wussten), dass es ein Stockmacher-Museum gibt. Nein? Dann auf nach Lindewerra im Eichsfeld. Gleich noch einen Abstecher gemacht ins nahe Bornhagen, wo man im „Wurst- und Hausschlachtemuseum“ erfährt, wie aus Schweinen köstliche Thüringer Würste gemacht werden. Und mit Stock und Wurst im Gepäck fährt man vielleicht gleich noch nach Heiligenstadt, ins Storm-Museum, wo der berühmte Autor des „Schimmelreiters“ – Theodor Storm – einige Jahre seines Lebens verbrachte und unter anderem etwas schrieb, das heute zu vielen Jahresendfeiern mit Weihnachtsmann-Auftritt dazugehört: das Gedicht „Von drauß' vom Walde komm ich her …“

Das Buch der Annels ist wirklich ein Verführ-Kunststückchen, denn es bringt den Leserinnen und Lesern die Thüringer Museen unterhaltsam nahe. Sie beweisen: Thüringen glänzt museal. Dieses Bundesland in der Mitte der Republik hat die bunteste Auswahl an Museen und die höchste Museumsdichte. Hier, zwischen Rennsteig und Kyffhäuser, Wartburg und Altenburg, gehen pro Jahr mehr Leute ins Museum als zum Fußball. Da ist sich die Statistik sicher. Und die Statistiker haben herausgefunden, dass die Museen nicht nur bildungsbürgerliche Senioren anlocken, sondern Besucher jedes Alters, oft ganze Familien. Viele der Museen sind nicht nur Guck-, sondern Mitmach-Museen. Da haben Oma und Opa samt Enkelkind oder –kindern immer eine interessante, oft amüsante Beschäftigung.

Fazit: Oma & Opa samt Enkelkindern können an Kultur Spass haben!

Die Autoren Ingrid und Ulf Annel (Letzterer bekannt vom Erfurter Kabarett „Die Arche“) sind in Thüringen unterwegs gewesen und haben gestaunt. Überall, noch in den „hintersten Ecken“  des Bundeslandes, fanden sie erstaunliche, manchmal humorvolle, aber immer auf Wissenszuwachs ausgerichtete Museen. Annels haben versucht, den Regionen gerecht zu werden und gleichzeitig das Besondere zu finden. Und sie geben zu, dass sie oft ihr Herz eher an die kleinen und nicht ganz so berühmten Häuser verschenkt haben – aber auch einige der großen sind natürlich im Buch dabei.

Apotheke, Glas, Flasche, Medizin
Das Apothekermuseum im Haus Rosenthal (Quelle: Juliane Annel)

Annels waren von A wie Altenburg – mit dem historischen Friseursalon und dem Skat-Museum – bis Z wie Zella-Mehlis – mit dem Museum in der Beschussanstalt – unterwegs. Im Buch erzählen sie locker, manchmal ein bisschen frech und augenzwinkernd, über wichtige Ausstellungsstücke wie Korkenzieher, Glocken, Knöpfe und Musikmaschinen, über Goldwaschpfannen, Silberschalen und blau-weiße Scherben, über alte Autos und Motorräder, und natürlich über Kloßpressen und Bratwurstsaurier, aber auch über den Sondershäuser Püsterich, das Greußener Schweinchen und den Kraftsdorfer Mutz.

Bunker, Museum, Funk
Das Bunkermuseum bei Frauenwald (Quelle: Juliane Annel)

Tochter Juliane Annel hat 112 detailverliebte Fotos beigesteuert. Ja, das Buch ist ein richtiges Familien-Projekt. Und echt etwas fürs Auge. Das ist ein Buch welches nicht nur für alle Neugierigen der Republik geschrieben wurde, sondern vor allem auch für Thüringer, die wieder einmal einen kleinen Anstoß brauchen, um durch ihr Land zu fahren und ihre vielen Schätze zu besuchen.

Alle Außer-Thüringischen sind freilich auch ganz herzlich eingeladen.

Bald auch bei uns bestellbar!

 


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Axel Zawischa
Profilbild von Axel Zawischa

Axel Zawischa ist einer der zwei Gründer von www.basenio.de. Er engangiert er sich für die Entwicklung der Inhaltlichen Gestaltung des Ratgebers, die technische Weiterentwicklung sowie das komplette Management. Als gelernter Automobilkaufmann & Verkaufleiter ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode