Sprachstörung | Logopädie Erfurt | Logopäde Erfurt | Schlaganfallzentrum Erfurt

15 Jahre Hilfe bei Sprachstörungen | Praxis für Logopädie (Angelika Barasch) in Erfurt

Bild zum Artikel: Sprachstörung | Logopädie Erfurt | Logopäde Erfurt | Schlaganfallzentrum Erfurt
(Quelle: Mike Zink | Pri-De | Logopädie Angelika Barasch)
Bild zum Artikel: Sprachstörung | Logopädie Erfurt | Logopäde Erfurt | Schlaganfallzentrum Erfurt
(Quelle: Schlaganfallzentrum Erfurt)
Bild zum Artikel: Sprachstörung | Logopädie Erfurt | Logopäde Erfurt | Schlaganfallzentrum Erfurt
(Quelle: Mike Zink | Pri-De | Logopädie Angelika Barasch)

Die 2001 von Angelika Barasch gegründete Praxis für Logopädie in Erfurt feiert fünfzehnjähriges Bestehen. Hier steht Ihr Lebenskomfort im Mittelpunkt aller Entwicklungen! Was sich in den letzten Jahren alles getan hat, erfahren Sie hier.

Die Praxis für Logopädie Erfurt ist Ihre Anlaufstelle für eine erfolgreiche Therapie von Sprachstörungen. Bereits seit fünfzehn Jahren kümmert sich das kompetente Team erfolgreich um Patienten, die unter Sprach-, Sprech-, Stimm- und/oder Schluckstörungen leiden. Beschwerden und Barrieren beim Sprechen können die Folge einer vorangegangenen Krankheit sein und schränken die Lebensqualität der Betroffenen ein. Mit viel Geduld und der passenden therapeutischen Maßnahme unterstützt Angelika Barasch und Ihr Team die Patienten auf dem Weg zurück zum sprachlichen Selbstbewusstsein.

Praxis für Logopädie Erfurt- Rückblick

2001 gründete Angelika Barasch ihre Praxis für Logopädie in Erfurt in der Häßlerstraße. Mit klaren Vorstellungen und viel Durchhaltevermögen stellte sie sich damals der Herausforderung, nachhaltig die Lebensqualität Ihrer Patieren zu verbessern. Eine Philsophie, aus der im gleichen Jahr die Selbsthilfegruppe Aphasie und Schlafanfall Erfurt wuchs. Sprachstörungen treten oft als Folge eines Schlaganfalls auf oder sind Begleiterscheinungen von anderen neurologischen Erkrankungen, wie Parkinson. Hier gilt es meist nicht nur intensiv zu therapieren, sondern auch den Weg zurück ins gesellschaftliche Leben und zum selbstbestimmten Alltag wiederzufinden. Die Selbsthilfegruppe fördert diesen Weg in der Gemeinschaft und schafft Hilfe durch ein starkes soziales Umfeld, von dem alle beteiligten profitieren. Ein Konzept, das Wurzeln trug. Aus vorerst 6 Mitglieder sind inzwischen 50 geworden.

Darüber hinaus trug diese Idee grundlegend zur Gründung des Schlaganfall Zentrums Erfurt (SCHZE) und zum Aphasie & Schlaganfall Chor Erfurt im Jahr 2013 bei. Der Einsatz von Angelika Barasch und ihr Engagement, führte 2006 zum Vorsitz des Landesverbandes Thüringen für die Rehabilitation der Aphasiker e.V. Auch die Einrichtung bei der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke (Kontaktstelle Thüringen) ist der Zielstrebigkeit und Vorstellung der Logopädin zuzuschreiben.

In den vergangenen fünfzehn Jahren hat sich die Praxis für Logopädie in Erfurt stetig erweitert. Aus einer kleinen Praxis mit rund fünf Mitarbeitern ist inzwischen ein zwölfköpfiges Team geworden, das sich täglich engagiert mit seinen Patienten auseinandersetzt und gemeinsam den Weg zum barrierefreien Sprechen ebnet.

15 Jahre Logopädie Erfurt
15 Jahre Logopädie in Erfurt (Quelle: Sina Jurkowlaniec)

Interview mit Frau Barasch: Wo sind die Jahre geblieben?

Anlässlich des fünzehnjährigen Bestehens habe ich mich als Redakteurin von basenio.de mit der Gründerin der Praxis für Logopädie Angelika Barasch zusammengesetzt. In einem Interview verriert sie für unsere Leser, wie es zu der Gründung kam, was sich seit 2001 so alles getan hat und wie der Blick in die Zukunft aussieht. 

basenio: Seit der Gründung Ihrer Praxis hat sich viel getan, erinnern Sie sich noch daran, wie alles Begann? 
 
 Angelika Barasch: Ich erinnere mich noch sehr gut, als ich die Schreiben aufsetzte, um meine Praxis bei den Krankenkassen und dem Gesundheitsamt Erfurt zum 01.02.2001 anzumelden.
Seitdem sind 15 Jahre vergangen. 15 Jahre, in denen ich viel gelernt habe, viele Hindernisse beseitigen musste und wertvolle Erfahrungen gesammelt habe.

basenio: Sie hatten von Beginn an klare Vorstellungen, wollten den Menschen auf einem langen Weg unterstützend zur Seite stehen und nicht nur kurzfristige, sondern anhaltende Besserung erzielen. Hat sich Ihr Blick auf dieses Ziel verändert? 
 
 Angelika Barasch: Ich wollte die Menschen darin unterstützen, gesünder, zufriedener und erfüllter zu leben! Ich war nicht an kurzfristigen Erfolgen interessiert. Ich strebte eine ganzheitliche Behandlung an, die den Menschen im Mittelpunkt sieht und stets den Focus auf den Transfer in den Alltag richtet. Schon damals war für mich „Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sowie größtmögliche Selbstbestimmung …“  das wirkliche Therapieziel. Daran hat sich bis heute nichts geändert.
Ich war sehr enthusiastisch und brachte viel Durchhaltevermögen mit, welches ich für anfängliche Durststrecken und Widerstände gut gebrauchen konnte. Mir war damals nicht bewusst, wie viel Pionierarbeit ich leisten müsste.

basenio: Sie arbeiten erfolgreich, was anhand der Entwicklung Ihrer Praxis deutlich wird. Haben Sie rückblickend das Gefühl auch Ihr persönliches Ziel erreicht zu haben?

Angelika Barasch: In vielen Therapien, Vorträgen und Seminaren habe ich die Menschen unterstützt, ihren Blickwinkel für sich, ihren Körper und die psychisch-seelischen Hintergründe des Leidens zu verändern und den Mut aufzubringen, diesen Weg der Eigenverantwortung zu gehen. Vielen Menschen werden große Steine in den Weg gelegt. Sie erleiden schwere Krankheiten. Sie müssen lernen aufzustehen und weiter zu leben. Sie müssen lernen, ihre Behinderung zu akzeptieren.


 
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

— Johann Wolfgang von Goethe

 

Was ich heute rückblickend sehe: Ich habe niemals aufgehört, nach unterstützenden Methoden zu suchen, um die Menschen sicher auf ihren eigenverantwortlichen Weg zurück zu führen. Nie gab ich mich mit einer Stufe zufrieden. Immer wieder hinterfragte ich mich und meine Arbeit und suchte nach Lösungen 

basenio: Werfen wir einen Blick in die Zukunft: Wo führt Sie Ihr Weg hin?

Angelika Barasch: Wenn ich zurückschaue, freue ich mich, so viele Erfahrungen gemacht haben zu dürfen und so viele verschieden Ansatzmöglichkeiten in der Therapie zur Verfügung zu haben. Ich empfinde Freude, Zufriedenheit und Dankbarkeit. Nicht nur dem Leben gegenüber, sondern auch meinen Mitarbeitern und natürlich meinen vielen Patienten und Angehörigen, die mich immer wieder gefordert und gefördert haben, meinen Weg weiterzugehen. Ich richte meinen Blick weiter nach vorne. Er erfüllt mich nach wie vor mit einer großen Zufriedenheit. Ich bin gespannt auf die nächsten 15 Jahre!

Logopädie, barasch, grün
(Quelle: Angelika Barasch)

Sprechstörung erkennen & richtig therapieren

Wer in die Praxis für Logopädie Erfurt kommt, muss keine vorgefertigte Diagnose mitbringen. Alle Symptome werden ernstgenommen und betrachtet. Auf diese Weise können Erkrankungen früh erkannt und gemeinsam diagnostiziert werden. Die anschließende Behandlung erfolgt nach intensiver Beratung. Die Praxis legt viel Wert darauf, über die möglichen Therapieansätze genau zu informieren und Behandlungswege gemeinsam zu besprechen. Die Arbeit mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und/oder Schluckstörungen kann langwierig sein. Umso wichtiger ist es, dass Sie ein behandelndes Team an Ihrer Seite haben, das Sie auf Ihrem gesamten Weg begleitet. Auch präventive Maßnahmen werden gemeinsam vorgenommen, um einen anhaltenden Fortschritt zu erzielen und mögliche Rückfälle zu vermeiden. Dabei steht stets Ihr individuelles Bedürfnis im Mittelpunkt. Ob in Form einer Gruppen- oder Einzeltherapie, bei der Praxis für Logopädie Erfurt wird Ihnen auf die Weise geholfen, die für Sie am besten ist.

 


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Sina Jurkowlaniec
Profilbild von Sina Jurkowlaniec

Sina Jurkowlaniec (Jahrgang 1992) studiert Medienwissenschaft an der Bauhaus Universität Weimar. Als Unterstützerin des Tageblattes ihrer Heimatstadt ist sie in die journalistische Tätigkeit eingestiegen und arbeitet regelmäßig für ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode