Kakao Gesundheit | gesund | roh | Antioxidantien | naturbelassen

Welche Vorteile bietet naturbelassener Kakao für Ihre Gesundheit?

Bild zum Artikel: Kakao Gesundheit | gesund | roh | Antioxidantien | naturbelassen
(Quelle: fresnel6 - Fotolia)

Naturbelassener, roher Kakao gilt als Superfood für eine gesunde Ernährung. Wie dessen Antioxidantien zu Ihrer Gesundheit beitragen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Eine ausgewogene Ernährung ist Voraussetzung für einen starken Körper und einen gesunden Geist. Doch ist dies nicht einfach, da viele Lebensmittel heutzutage mit Zusatzstoffen aufbereitet sind. Dementsprechend schwierig scheint es, sich verantwortungsbewusst zu ernähren, ohne seinem Körper gleichzeitig unerwünschte Wirkstoffe zuführen zu müssen. Wer sich mit den Grundprinzipien der gesunden Ernährung beschäftigt, stellt jedoch schnell fest, dass sich eine Vielzahl an Möglichkeiten bietet, genau dieses Problem zu vermeiden. So können Sie beispielsweise auf naturbelassenen Kakao setzen. Dieser ist nicht nur frei von Zusätzen, sondern stärkt gleichzeitig Körper und Geist.

Ursprung & Geschichte des Kakaos

Die Geschichte des Kakaos ist mehrere tausend Jahre alt. Sein Ursprung liegt in Mittelamerika, von wo aus er sich nach Südamerika ausbreitete. Die Azteken sahen die Pflanze als heilig an und nutzten deren Bohnen nicht nur, um ihren Gott Quetzalcoatl zu verehren, sondern unter anderem auch als Zahlungsmittel. Mit der Eroberung des Aztekenreichs durch die Spanier wurde die Kakaobohne schließlich nach Europa gebracht. Gleichzeitig wurden unzählige Plantagen in europäischen Kolonien erbaut. Bis heute wird in diesen Gebieten Kakao für die gesamte Welt produziert.

Wie wird Kakao hergestellt?

Um Kakaobohnen für die Herstellung von Kakaopulver zu gewinnen, müssen zunächst die Früchte der Pflanze geerntet werden. Diese wachsen direkt am Stamm des Kakaobaums und werden mit Macheten abgeschlagen. Im Anschluss daran werden sie geöffnet und das Fruchtfleisch wird zum Gären in Bottiche gegeben. Dadurch wird verhindert, dass die Samen keimen. Die Bohnen verlieren so einen Teil ihres bitteren Aromas. In einem weiteren Schritt werden die Samen traditionell zum Trocknen in die Sonne gelegt. Dabei schrumpfen sie auf die Hälfte ihrer ursprünglichen Größe.

Sind sie getrocknet, können sie exportiert und daran anschließend weiterverarbeitet werden. Dabei werden die Bohnen zunächst geröstet. Auf diese Weise wird es möglich, den Kern von der Schale zu befreien. Diese sogenannten Kakao-Nibs können dann beispielsweise zu Kakaomasse gemahlen werden. Trennt man stattdessen die Kakaobutter von dieser Masse, entsteht Kakaopulver.

Kakao, Kakaopulver
Kakao gilt als wahres Wunder im Bereich der gesunden Ernährung. (Quelle: © PublicDomainPictures - Pixabay.com)

10 gesundheitliche Vorteile von naturbelassenem Kakao

Wurde aus der Kakaopflanze früher noch ein bitterer Gewürztrank hergestellt, wird sie heute auf vielfältige Art und Weise genutzt. Unter anderem zu dem köstlichen Heißgetränk, das nicht nur bei Kindern so beliebt ist. Kakao schmeckt nicht nur gut, er hat auch die Kraft, die Gesundheit zu verbessern. Die Frucht ist ein Allrounder, der eine ganze Reihe von Vorteilen nachgesagt wird.

1. Kakao kann den Blutdruck senken

In einer Studie eines niederländischen Instituts wurde festgestellt, dass sich der Blutdruck senkt und das Herzinfarktrisiko sinkt, wenn Kakao in die eigene Ernährung eingebunden wird. Das liegt darin begründet, dass in Kakao sogenannte Flavanole und Polyphenole enthalten sind, die zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe gehören und den Stoffwechsel anregen.

2. Kakao kann eine positive Wirkung auf das Cholesterin haben

Darüber hinaus enthält Kakao Antioxidantien. Sie besitzen die Eigenschaft, die Oxidation von sogenanntem LDL, besser bekannt als „schlechtes Cholesterin“, zu verhindern. Das hat zur Folge, dass der Cholesterinwert in einem gesunden Bereich bleibt und die Wahrscheinlichkeit für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringert werden kann.

3. Kakao kann eine positive Wirkung auf die Blutgefäße besitzen

Sind Antioxidantien in ausreichendem Maße im Körper vorhanden, kann das Risiko der Verhärtung von Arterien verringert werden. Außerdem können sie dazu beitragen, dass sich seltener Blutgerinnsel bilden, die im schlimmsten Fall zu einem Schlaganfall führen können.

4. Kakao kann Entzündungen vorbeugen

Einen dritten Faktor, den Antioxidantien beeinflussen, stellt der Entzündungswert dar. Wenn Sie Kakao in Ihre Ernährung einbinden, können Siediesen senken und somit Entzündungen der Blutzellwände vorbeugen. Das wiederum verringert die Anfälligkeit für Krankheiten.

5. Kakao kann Diabetes vorbeugen

Außerdem helfen Antioxidantien, den Stoffwechsel anzuregen. Verbraucht Ihr Körper Zucker im richtigen Maß, sinkt dementsprechend Ihr Risiko, an Diabetes zu erkranken.

6. Kakao kann das Gedächtnis fördern

Schlussendlich sorgen Antioxidantien dafür, dass das Nervensystem geschützt ist. Darüber hinaus können Sie das Risiko, an Alzheimer, Parkinson oder anderen Nervenkrankheiten zu erkranken, verringern. Der Konsum von Kakao kann also helfen, die geistige Gesundheit zu fördern.

7. Kakao kann Stress reduzieren

Kakao kann auf neurologischer Ebene nicht nur vorbeugend wirken, sondern ebenso bereits vorhandene Symptome lindern. So ist es möglich, dass Sie Ihren Stresspegel senken.

8. Kakao kann stimmungsaufhellend wirken

Dass Schokolade die Stimmung verbessern kann, ist allgemein bekannt. Die gleiche Wirkung können Sie mit Kakao erzielen. Er enthält die gleichen Stoffe, die wiederum Dopamin freisetzen. Dieses Hormon ist dafür bekannt, Glücksgefühle auszusenden.

9. Kakao kann sich positiv auf den Hormonhaushalt auswirken

Da Kakao Schwefel enthält, kann sich das auf Ihre Haut, Haare und Nägel auswirken und diese gesünder erscheinen lassen. Die Haut wirkt somit reiner, das Haar glanzvoller und die Nägel stärker und gleichmäßiger.

Außerdem regt Kakao die Herstellung von Serotonin an. Dieser Stoff kann einen positiven Einfluss auf das Gewicht, die Muskeln, das Schlafverhalten und viele weitere Bereiche entwickeln.

10. Kakao ist ein Nährstofflieferant

Neben all den bereits genannten gesundheitsfördernden Auswirkungen, gilt Kakao als ein sehr nährstoffreiches Lebensmittel. Er führt dem Körper unter anderem Mineralien wie Magnesium, Calcium, Kalium, Zink, Eisen und Kupfer zu und kann sich positiv auf den Nährstoffhaushalt auswirken. Darüber hinaus enthält Kakao eine Reihe an Vitaminen (unter anderem A, B1 und B2) sowie gesunde Fette.

Kakao, Darstellung
Die Vorteile von naturbelassenem Kakao im Überblick. (Quelle: eigene Darstellung)

Naturbelassener Kakao als gesundes Lebensmittel

Wer sich gesund ernähren möchte, sollte auf Kakao nicht verzichten. Seine vielen Vorteile für Körper und Geist steigern und stärken das eigene Wohlbefinden. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie ihn in seiner naturbelassenen Form zu sich nehmen. Besonders in Produkten wie Schokolade sind hohe Mengen Zucker enthalten. Handelsüblicher Kakao von bekannten Marken ist deshalb weniger gut geeignet, um Körper und Geist zu stärken. Nur in seiner rohen Form besitzt er den höchsten Nährwert.

Naturbelassenen Kakao können Sie nicht nur in speziellen Läden kaufen, auch der Spezialversand Vitaminexpress hat naturbelassenen Kakao im Sortiment. Dort erhalten Sie sowohl Kakao Nibs als auch Kakaopulver zu günstigen Preisen.


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Sandra Fuchs
Profilbild von Sandra Fuchs

Sandra Fuchs ist seit März 2015 für basenio tätig. In ihrer Freizeit liest sie gerne ein gutes Buch oder verbringt einen ruhigen Abend auf der Couch.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode