Die richtige Matratze finden | orthopädische Matratzen | Welche Matratze

Wie findet man die richtige Matratze (orthopädische Matratzen)?

Bild zum Artikel: Die richtige Matratze finden | orthopädische Matratzen | Welche Matratze
Bild zum Artikel: Die richtige Matratze finden | orthopädische Matratzen | Welche Matratze

In unserem heutigen Beitrag dreht sich alles um das Thema: „Wie findet man als älterer Mensch die richtige Matratze?“. Erfahren Sie hier worauf man achten sollte.

Ein gesunder und erholsamer Schlaf ist ein wichtiger Bestandteil für eine hohe Lebensqualität, besonders im Alter. Bedenkt man, dass der Mensch über ein Drittel seines Lebens mit schlafen verbringt, so ist es keine Frage, sich mit diesem Thema intensiver zu beschäftigen. Gesagt, getan!

Um mehr darüber zu erfahren habe ich mich mit dem Spezialisten für gesunden Schlaf Christian Kühn von www.schlafconcept.de getroffen und ihn dazu befragt.

Warum ist ein gesunder Schlaf für unseren Körper so wichtig?

Wer einen erholsamen und tiefen Schlaf genießt, der hat mehr Energie für seinen Alltag. Während des Schlafens regeneriert sich unser Körper und verarbeitet die Geschehnisse des Tages vor allem beim Träumen. Darüber hinaus laufen zahlreiche Stoffwechselprozesse im Körper ab, die dafür Sorge tragen, dass man sich erholt. Dafür sollte man jedoch das richtige Schlafsystem und somit auch die richtige Matratze haben, die auf die eigenen Schlafbedürfnisse angepasst ist. Das sorgt für einen störungsfreien und angenehmen Schlaf.

Wie findet man das richtige Schlafsystem und die richtige Matratze?

Um diese Frage zu beantworten sollte man in einem Gespräch herausfinden, welche Schlafbedürfnisse der Schlafende hat. Dabei spielt es prinzipiell kaum eine Rolle, wie alt derjenige ist. Unabhängig vom Alter können gesundheitliche Aspekte und die körperliche Verfassung ausschlaggebend dafür sein, welche Matratze und natürlich welches Schlafsystem generell zu empfehlen sind. Es ist an dieser Stelle zu betonen, dass es nicht die eine perfekte Matratze gibt. Man sollte jedoch mit einem Fachmann oder einem Arzt besprechen, welche Modelle für einen selbst in Frage kommen könnten.

Zunächst sollte man sich fragen, welches Material man bei Matratzen bevorzugt. Für Menschen, die stärker schwitzen empfiehlt sich eine Taschenfederkernmatratze. Diese punktet durch eine sehr gute Durchlüftung und leitet Wärme schnell ab. Jedoch ist diese bei Allergikern (Stauballergie, Milbenallergie, etc.) nicht zu bevorzugen. In solchen Fällen sind Wasserbetten oder Gelbetten zu vorzuziehen. Diese lassen sich unter anderem einfacherer reinigen. Ebenfalls ist es für Rheumapatienten ratsam ein passendes Wasserbett zu wählen, da dieses beheizbar ist und somit schmerzlindern wirkt. Kaltschaummatratzen zeichnen sich wiederum durch eine hohe Punktelastizität aus und passen sich dem Körper perfekt an. Jedoch wirken solche Matratzen nur entlastend, aber nicht stützend. Bei Rückenproblemen ist jedoch genau das entscheidend, um einen gesunden Schlaf zu erreichen. Darüber hinaus sollte man darauf achten, dass nicht nur die Matratze sich ideal dem eigenen Körper anpasst, sondern vor allem bei Rückenproblemen gezielt die einzelnen Körperregionen entlastet. Das führt dazu, dass die Wirbelsäule gerade ist und nicht unnötig durch falsches Liegen belastet wird. Hinzu kommt, dass es nicht nur auf die richtige Matratze ankommt, sondern auch auf den richtigen Lattenrost. Ist dieser nicht richtig auf die Matratze abgestimmt, verfehlt diese nicht zuletzt deren Wirkung.

Wie kann man herausfinden, welchen Härtegrad man benötigt?

Heutzutage kaufen viele Kunden Ihre Matratze nach einer kurzen Liegeprobe im Möbelhaus oder im Bettenfachgeschäft. In einer solchen kurzen Zeit kann man jedoch nicht feststellen, ob man wirklich die ideale Matratze hat. Erst nach Tagen und Wochen stellt man häufig fest, ob die Matratze und das Schlafsystem selbst passen. Es gibt jedoch eine neue Technologie, welche vereinzelt von Händlern und Rückenzentren eingesetzt wird. Dabei handelt es sich um den Vitario Liegesimulator, welcher in Österreich entwickelt wurde. Dieser Liegesimulator ermittelt anhand zweier Liegeproben (Rückenlage und Seitenlage) die genauen Daten des individuellen Liegeprofils. Dies ist auch im Video zu Beginn des Beitrags konkret aufgezeigt wurden. Nach Ermittlung des Liegeprofils des Kunden, kann dann der Fachmann entscheiden, wie die richtige Matratze bestimmt sein muss. Wer einen noch maximalen Schlafkomfort wünscht, der kann sich seine Matratze auch direkt auf sein Liegeprofil individuell einstellen lassen. Dabei empfiehlt sich jedoch vor allem bei Paaren, dass jeder seine eigene Matratze, welche auf die jeweiligen Schlafbedürfnisse angepasst ist, erhält. Denn nicht zuletzt unterscheiden sich Männer und Frauen durch Größe und Körpergewicht voneinander. Darauf muss man natürlich auch beim Matratzenkauf eingehen.

Die richtige Matratze finden - schlaf-concept.de

Ich hoffe in diesem Beitrag einige Fragen zu diesem Thema beantworten zu können. Falls Sie darüber hinaus Fragen und Anregungen zu diesem Thema haben, können Sie uns gern eine E-Mail schreiben oder auf folgendem Link weitere Informationen dazu finden: www.schlafconcept.de. Danke an dieser Stelle an Christian Kühn für das Interview.

 


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Florian Stein
Profilbild von Florian Stein

Willkommen auf meinem Autorenprofil. Mein Name ist Florian Stein und ich bin Mitbegründer dieses einmaligen Online-Portals, auf dem Sie sich befinden. Ich hoffe, Ihnen mit meinen Beiträgen auf unserem Senioren-Ratgeber viele nützliche Informationen ...


Kommentare

Sehr schönes Video ! Weiter so !

Kommentar schreiben

Sicherheitscode