Sport für Senioren | Ältere | Leute | Rentner

Sport für Senioren & ältere Leute: 5 tolle Tipps für Sport im Alter

Bild zum Artikel: Sport für Senioren | Ältere | Leute | Rentner

Sport kann in jedem Alter getrieben werden. Allerdings ändern sich mit dem Alter die Intensität und die möglichen Sportaktivitäten. Eine Forsa-Umfrage zeigt, welcher Sport für Senioren & ältere Leute besonders beliebt ist.

Sport ist das Zauberwort für eine hohe Lebensqualität im Alter. Er hält sowohl körperlich als auch geistig fit und erhöht das seelische Wohlbefinden. Obwohl der Körper im Alter an Muskelkraft verliert, und die Gelenke allgemein stärker abgenutzt sind, heißt das nicht, dass Sie auf Sport verzichten müssen. Der Seniorensport ist speziell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ausgerichtet sowie auf deren Beschwerden abgestimmt. Er ermöglicht es Ihnen Muskelmasse aufzubauen, die Koordinationsfähigkeit zu verbessern und weiterhin aktiv zu bleiben.

Warum ist Sport für Ältere & Senioren so wichtig?

Auch im Alter zählen Sport, gesunde Ernährung und geistige Fitness zu den höchsten Prioritäten. Sport kann plötzlich auftretende Gelenkerkrankung vorbeugen sowie den Kreislauf in Schwung bringen. Er kräftigt den Körper, verbessert die Beweglichkeit, fördert die Durchblutung, regt den Stoffwechsel an, verhindert bestimmte altersbedingte Krankheiten und verbrennt Kalorien. Des Weiteren haben körperliche Aktivitäten eine stimmungsaufhellende Wirkung. Während der Bewegung werden Botenstoffe vom Gehirn ausgeschüttet, die reale Glücksgefühle bewirken. Bewegungen können sogar über einen langfristigen Zeitraum die Stimmungslage verbessern.

Die fünf beliebtesten Sportarten für Best Ager

Die Intensität der Sportübungen sollte im Alter dem körperlichen Zustand angepasst werden. Anstelle von großen Anstrengung und Wettkampfsport, sollte behutsames Training den Vorrang haben. Leichtere Übungen reichen aus, um sich weiterhin körperlich und geistig fit zu halten. Die große Frage dabei ist jedoch, welche Sportarten sich am besten für Senioren eignen? Besonders nach einer langen sportlichen Auszeit sind sich viele Menschen nicht sicher, welcher Sport am besten zu Ihnen passt. Eine Forsa-Umfrage ermittelte, welche Sportarten bei Senioren & Best-Agern hoch im Kurs stehen.

Seniorensport, Sport für Senioren, beliebteste Sportarten
Statistik 2013 - beliebteste Sportarten für Senioren & Ältere in Deutschland (Quelle: Kevin Jung - Forsa-Umfrage (2013) / Abb. Eigene Darstellung)

1. Fitness und Gymnastik

Der Begriff Gymnastik stammt aus dem Griechischen und beschreibt die Kunst der Leibesübungen. Heutzutage ist sie zum Aufbau und zur Erhaltung der körperlichen Fitness gedacht. Gymnastik ist für Senioren besonders empfehlenswert, da es bestimmte Übungen gibt, die altersbedingten Leiden entgegenwirken. Die Beckenbodengymnastik ist zum Beispiel essentiell nach einer Prostatakrebsoperation und ebenfalls sehr wirksam bei der Behandlung von Inkontinenz. Weiterhin will die Seniorengymnastik die Körpermotorik, das Reaktionsvermögen und den Gleichgewichtssinn trainieren, um so altersbedingte Haltungsschäden sowie andere Beschwerden vorzubeugen.


Seniorengymnastik kann häufig auch zu Hause im Sitzen durchgeführt werden, wodurch sie auch von weniger mobilen Menschen betrieben werden kann. Für alle anderen finden sich viele Angebote bei örtlichen Turnvereinen. Dort werden die Übungen abwechslungsreich präsentiert und mit verschiedener Musik und Choreografien verknüpft. Dies sorgt nicht nur für körperliche und geistige Fitness, sondern auch für gute Laune und mehr Lebensfreude.

2. Wandern

PP, wandern, Zugspitze, Alpen, grün, Alm, Berge, Schnee, Gipfel
Wandern ist bei Senioren sehr beliebt. (Quelle: Patricia Klamt)

Beim Wandern handelt es sich um einen Sport, der bis ins hohe Alter ausgeübt werden kann. Aus diesem Grund ist es ein sehr beliebter Breitensport. Wandern verbessert die Ausdauer, hält Körper und Geist sowohl fit als auch beweglich und garantiert einen langen Aufenthalt an der frischen Luft. Zusätzlich bietet das Begehen von Wanderwegen, Bergen oder Tälern ein beeindruckendes Panorama. Sowohl alleine als auch mit Freunden beeindruckt die Natur mit ihren Wiesen, Wäldern und Stille. Um längere Wanderung deshalb richtig genießen zu können, ist es wichtig, die richtige Ausstattung dabei zu haben. Ein bequemes Schuhwerk, ein Wanderstock und ein passender Rucksack für Brotzeit und Getränken, können Ihren Füßen, Schultern und Ihre Hüfte entlasten und schonen. Dadurch bleibt auch Ihr Körper entspannt, wenn Sie inmitten der Natur Ihre ganz persönliche Erfüllung finden.


Alle, die keine weiten Strecken mehr zurücklegen können, sollten dennoch nicht auf frische Luft verzichten. Auch in der Heimat kann man die Natur bewundern und einen entspannten Spaziergang machen. Dabei ist es wichtig, sich genügend Zeit dafür zu nehmen. Um seinen Körper langfristig etwas Gutes zu tun, sollte mindestens dreimal in der Woche ein Spaziergang an der frischen Luft gemacht werden.

3. Fahrrad fahren

freizeit, rad, radfahren, biking, sport, hobby, camping, mobilität, strand, reisen, sommer
Fahrrad fahren im Alter. (Quelle: www.pixabay.com)

Das Fahrrad bietet eine weitere Möglichkeit, sich frei in der Natur zu bewegen. Im Gegensatz zum Wandern oder Laufen schont das Fahrradfahren die Knie- und Hüftregionen. Es ist somit eine ideale Alternative für Senioren, die Probleme mit Ihren Gelenken haben. Die gleichmäßigen Bewegungen des Radfahrens entlasten jedoch nicht nur die Gelenke, sondern trainieren auch die Beine. Eine gestärkte Beinmuskulatur erleichtert den Alltag und hilft zum Beispiel beim täglichen Treppensteigen.


Für alle Senioren, die Probleme mit den traditionellen Fahrrädern haben, gibt es alternativ auch Räder, die spezielle für diese Altersklasse entworfen wurden. Diese Modelle reichen von Fahrrädern mit tieferem Einstieg, über Dreiräder bis hin zu Elektrorädern. Selbst wenn die eigenen Kräfte nicht mehr für das Fahren auf konventionellen Fahrrädern ausreichen, bieten diese Seniorenräder immer noch ein Höchstmaß an Mobilität und Fahrfreude.

4. Schwimmen

Beim Schwimmen handelt es sich um eine besonders gesunde Sportart, weshalb diese von sehr vielen Senioren betrieben wird. Selbst wenn es vielen älteren Menschen schwer fällt sich an Land sportlich zu betätigen, ist ihnen dies im Wasser möglich. Hier fällt jede Bewegung leichter und ist weniger anstrengend. Diese Eigenschaft des Wassers lässt sich nutzen, um die körperliche Verfassung zu verbessern oder zu erhalten. Schwimmen ist dabei ein hervorragendes Training für den gesamten Körper und die Muskulatur.

Neben dem klassischen Schwimmen gibt es jedoch auch noch zahlreiche Fitnesskurse im Wasser. Aqua-Gymnastik wird in vielen Schwimmbädern angeboten und ist auch für ungeübte Personen leicht zu erlernen. Dabei bringen gezielte Bewegungen das Herz-Kreislauf-System in Schwung, erhöhen die Beweglichkeit und halten den gesamten Körper fit und aktiv. Oft wird diese Sportart in Gruppen ausgeübt, wodurch sich leichter neue Menschen kennenlernen lassen und die Motivation steigt.

5. Laufen

Sport, Fitness, grün, blau, Gesundheit, Mann, Frau, Sportschuhe, Joggen
Joggen & Laufen als älterer Mensch hält fit & ist beliebt

Auch für Senioren mit 65 bis 70 Jahren ist es nicht zu spät, mit dem Laufen anzufangen. Diese Sportart ist sehr beliebt und bietet viele Vorteile. Laufen hilft dabei, Osteoporose vorzubeugen und erhält länger die motorischen Fähigkeiten. Es fördert die Durchblutung des Gehirns und verbessert die Stimmung, wodurch Vergesslichkeit und Altersdepressionen vorgebeugt werden können.

Wer jedoch erst spät im Leben mit einem intensiveren Training beginnen will, sollte vorher ein Gesundheitscheck beim Arzt durchführen lassen. Bei erheblichem Übergewicht oder starken Gelenkproblem kann alternativ auf das Walking ausgewichen werden. Beim Nordic-Walking werden ebenfalls die Muskeln, die Ausdauer und das Herz-Kreislauf-System trainiert. Zu diesem Sport werden zahlreiche Kurse angeboten, die sich in der Gruppe mit dem schnelleren Gehen beschäftigen. Nordic-Walking kann jedoch auch alleine ausgeübt werden, solange man die richtige Technik mit den Stöcken beherrscht.

Seniorensport in einem Verein oder Fitnessstudio betreiben

Im Allgemeinen macht Sport besonders viel Spaß, wenn man gemeinsam "sportelt". In Sportvereinen oder Fitnessstudios haben Senioren deshalb sowohl die Möglichkeit sich körperlich fit zu halten, als auch ihr soziales Umfeld zu erweitern und neue Freunde zu finden. Angebote lokaler Vereine und Studios sind dabei meist sehr abwechslungsreich und auf die speziellen Bedürfnisse der Teilnehmer ausgerichtet. Für Senioren gibt es deshalb verschiedene Kurse für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Ergänzt durch die verschiedenen Sportarten, hat jeder die Möglichkeit etwas Passendes für sich zu finden. Wichtig ist dabei nur, das Vorhaben auch in die Tat umzusetzen. Denn Sport ist wichtig für den Körper, den Geist und die Seele und hilft, länger und glücklich zu leben.

 


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Isabelle Kocher
Profilbild von Isabelle Kocher

Isabelle Kocher ist seit März 2015 für Basenio tätig. Sie hat im Bachelor Anglistik und Germanistik studiert und sich anschließend für den Masterstudiengang Angewandte Linguistik entschieden. Diesen wird sie im Herbst 2017 mit sehr gutem ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode