Mediterraner Pflanzen | Balkon | Garten | Terrasse

Die Top-20 der mediterranen Pflanzen fĂŒr Ihren Balkon und Garten

Bild zum Artikel: Mediterraner Pflanzen | Balkon | Garten | Terrasse
(Quelle: Patricia Klamt)

Sie haben einen Garten oder Balkon und wollen sich ein StĂŒck Italien nach Hause holen? Lesen Sie hier, wie Sie ganz einfach mit mediterranen Pflanzen und der richtigen Deko Ihrem Garten oder Balkon ein mediterranes Flair verleihen können.

Lassen Sie sich nicht von den schmalen Aussichten auf einen Urlaub dieses Jahr Ihre Stimmung verderben und holen Sie sich die Urlaubsatmosphäre nach Hause auf den Balkon oder die Terrasse. Besonders gut gelingt dies, wenn man bei der Gestaltung ein bestimmtes Schema oder eine gewisse Stilrichtung verfolgt – wie zum Beispiel denmediterranen Stil mit allerhand Pflanzenarten aus der Mittelmeer-Region. Lesen Sie in unserem Garten-Ratgeber, wie Sie ganz einfach mit mediterranen Pflanzen und der richtigen Deko Ihrem Garten oder Balkon ein mediterranes Flair verleihen können.

Top 20 Mediterranen Pflanzen für den Balkon

Mediterrane Pflanzen sind Gewächse, die ursprünglich aus dem Mittelmeerbereich kommen, allerdings fallen mittlerweile alle Pflanzen darunter, die an subtropisches Klima gewöhnt sind, zum Beispiel aus Australien oder Südafrika. Dieses Klima bietet den Pflanzen gewöhnlich sehr viel Sonne und warme Temperaturen. Wegen diesen Merkmalen kann es zu einer kleinen Herausforderung werden, seinen Garten mit den pflanzlichen Südländern zu verschönern.

Es ist jedoch eine Herausforderung, die sich allein schon wegen der Optik lohnt. Mit diesen Pflanzen lässt es sich auch auf einem Balkon oder auf der heimischen Terrasse gut entspannen. Es trägt zur Urlaubstimmung bei, wenn um einen herum alles blüht und gedeiht und man sich an der Schönheit der Natur erfreuen kann. Hier sind unsere Top 20 der schönsten mediterranen Blüher, die alle für den Balkon geeignet sind.

Unsere Top-10 der mediterranen Blumen

PflanzeBlütezeit
HibiskusJuni/Juli
LavendelJuni bis August
AgapanthusJuli bis August
CallaJanuar bis Anfang Mai
Fuchsie (Fuchsia)Juni bis Dezember
EngelstrompeteJuni bis Oktober
Mittelmeer-WolfsmilchMai bis Juli
Wandelröschen (Lantana)Juni bis September
ZylinderputzerApril bis Oktober
KreuzblumeMärz bis Oktober


Unsere Top-5 der mediterranen Baum- & Buscharten

PflanzeBlütezeit
CitrusgewächseApril bis November
OliveApril bis Juni
JasminJuni bis September
OleanderJuni bis September
BougainvilleaMärz bis Oktober


Unsere Top-5 der mediterranen Kräuter

PflanzeBlütezeit
MinzeJuni bis August
BasilikumJuni bis September
RosmarinFebruar bis April
ThymianJuni bis Oktober
OreganoJuni bis September


Abgerundet werden die mediterrane Pflanzenwelt und die sommerliche Atmosphäre noch zusätzlich, indem die verschiedenen Pflanzenarten in großen Terrakotta-Töpfen arrangiert werden. Die drei Kategorien bereiten Ihnen die beste Abwechslung für die Gestaltung Ihres Balkons.

Bei den Farben haben Sie freie Hand, da fast alle Pflanzen unterschiedliche Blütenausführungen bieten können. Besonders legen wir Ihnen auch die mediterranen Kräuter ans Herz, da diese auch ihre Küche aufwerten.

Mediterrane Pflanzen – vielfältig & pflegeleicht

Manche Gartenbesitzer scheuen sich vor dem Anpflanzen von exotischen Gewächsen und Pflanzenarten, da sie einen erhöhten Pflegebedarf befürchten. Dabei ist das bei den meisten Pflanzenarten gar nicht der Fall, zumindest was die Zeit zwischen Frühjahr und Herbst betrifft.

Da viele mediterrane Gewächse nicht winterfest sind, sollten diese über die frostigen Wintermonate winterfest gemacht oder in einem trockenen Raum gelagert werden. Spätestens zum Frühjahr hin können die Pflanzenkübel wieder hinaus in den Garten – im Idealfall an einem halbschattigen, windgeschützten Standort. Mit unseren Tipps wird ihr Balkon zu einer Wohlfühloase ohne viel Arbeit.

Allgemeine Pflegehinweise

Mediterrane Pflanzen kommen ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, weswegen Sie auch einen sonnigen Raum zum Gedeihen brauchen. Vereinfacht wird die Pflege, wenn Ihr Balkon oder Ihre Terrasse nicht im Norden gelegen ist, allerdings gibt es auch dafür Lösungen.

In der Regel ist die sonnenliebende Gattung frost- und kälteempfindlich, weswegen man für die Meisten ein geschütztes Winterplätzchen parat haben sollte. Im Normalfall ertragen die Sonnenliebhaber im Winter Temperaturen ab etwa 5°C.

Manche Pflanzen wie der Oleander sind sehr giftig, weswegen Sie besonders Acht geben sollten mit Haustieren oder Kindern. Auch ist Achtung geboten, wenn Sie besonders hoch hinaus wollen mit den gewünschten Pflanzen. Die Bäume werden mit den Jahren etwas eingehen, da sie in die Tiefe wachsen wollen, was natürlich im Topf nicht möglich ist.

Jetzt eine gute Nachricht: In der Blütezeit muss man die Gewächse kaum gießen, da sie Trockenheit eigentlich aushalten. Erst wenn die Erde sehr trocken erscheint, muss gegossen werden. In der Winterzeit etwa alle vier Wochen. Um Überwässerung zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, ein Topf mit Abflusslöchern zu nehmen. Dafür brauchen sie etwas öfter Dünger als andere Pflanzen, da unsere Böden nicht die Mineralien hergeben, die sie aus den steinigen Lavaböden der Ursprungsländer ziehen können.

Der richtige Dünger

Das richtige Düngen macht viel aus. Achten Sie auf die Hinweise beim Kauf der Pflanzen bzw. deren Samen. Allerdings sollten Sie unbedingt beachten, dass der Zugang der Aufnahmemöglichkeiten bei Kübelpflanzen eingeschränkt ist, da die Nährstoffe der begrenzten Erde irgendwann aufgebraucht sind. Aus diesem Grund ist es nötig für den Erhalt der Pflanze zu düngen um Nährstoffe zu liefern.

Die Abmessung der benötigten Nährstoffe ist wie bei anderen Pflanzen unmöglich, weswegen man den Topf der Pflanzen regelmäßig wechseln sollte. Denn nach einer gewissen Zeit mengen sich die Nährstoffe, die die Pflanze nicht braucht an und sind in der Erde überkonzentriert. Bei mediterranen Pflanzen ist der Zeitpunkt des Düngens wichtig. Auch Citrusbäume müssen öfter umgetopft werden. Allerdings gibt es Ihrem Balkon ein einzigartiges exotisches Flair.

Düngen Sie, wenn:

  • Triebe, Knospen oder Blüten zu sehen sind.
  • das Umtopfen länger her ist
  • die Pflanze ungesund aussieht

Das heißt, Sie sollten ihren Südländer nur in warmen Zeiten düngen, wenn Sie sie auch gleichzeitig gießen und die Pflanze gedeiht. Im Allgemeinen brauchen die Gewächse besonders während ihrer Blütezeit viel Zuspruch in Sachen Dünger. Es gibt extra konzipierten Dünger für mediterrane Pflanzen und für die bestimmten Unterteilungen, wie beispielsweise Citrusdünger.

Die Häufigkeit können Sie an Ihrem Produkt ablesen. Trotzdem sollten Sie diesen Anweisungen nicht blind folgen und zusäzlich auf Ihr Gefühl hören. Wenn die Blüten schon strahlend wachsen und alles gedeiht, braucht die Pflanze keine zusätzliche Hilfe. Eine Überversorgung kann genauso schlimm sein wie eine Unterversorgung. Wenn Sie beobachten, dass das Pflänzchen eingeht, können Sie die Dosis kurzer Hand erhöhen.

Auch um die richtige Art zu finden, sollten sie auf die Düngerverpackung schauen. Ein freies Beet im Garten wird im Normalfall mit Volldünger bestreut. Kübelpflanzen hingegen bekommen eher einen Pulverdünger, weswegen man die Pflanzen reichlich gießen muss, damit sich alles bis zu den Wurzeln verteilt. Für Zimmerpflanzen gibt es verschiedene Varianten, eine einfache sind Düngungsstäbchen.

Dekoration für die ultimative mediterrane & italienische Gestaltung

Für viele Hobbygärtner gibt es nichts Schöneres als mit Zitruspflanzen, Olivenbäumen oder auch Oleandersträuchern den Süden zu sich nach Hause zu holen. An warmen Sommertagen sorgen die mediterranen Pflanzen für ein einzigartiges Ambiente und rufen sofort Urlaubserinnerungen wach. So lässt es sich in wunderschöner Umgebung zur Ruhe kommen und beispielsweise entspannt frühstücken oder grillen.

Mit nur wenigen Handgriffen, ein paar ausgewählten Gartenmöbeln und Deko-Elementen lässt sich das italienische Flair blitzschnell in den heimischen Garten holen. Einfach mehrere große Kübel mit typisch mediterranen Kräutern und Pflanzen bepflanzen und diese dann gut ersichtlich im Garten platzieren. Zusätzlich können Sie sich noch eine gemütliche Sitzecke einrichten, beispielsweise mit Möbeln aus Bambus oder in Flechtoptik.

Generell ist in der mediterranen Stilistik alles erlaubt, was im Entferntesten mit der Natur zu tun hat – die Grundmaterialien sind Holz, viel Stein und Ton. Die Farbwelten sind ebenfalls sehr natürlich und warm, auf keinen Fall sollten Liebhaber des mediterranen Stils zu Deko-Elementen in kühlen Farbtönen greifen. Viel passender sind gemütliche Sitzkissen und Tagesdecken in warmen Rot-, Braun- oder Orangetönen.

 

Diesen Beitrag: KommentierenDrucken

Mehr von
Profilbild von

Patricia Klamt wohnt in Erfurt und schloss kĂŒrzlich ihr Studium an der Fachhochschule Erfurt "Business Administration" mit Vertiefung Marketing ab. Sie fungiert fĂŒr basenio als freie Autorin, Lektorat, ist fĂŒr den Social-Media-Bereich mit verantwortlich und hilft ...

Kommentare


Kommentar schreiben

Ratgeber Beitrag

Ratgeber Beitrag

Auf basenio.de können werbende Ratgeber-BeitrĂ€ge veröffentlicht werden. Stellen Sie sich oder Ihren Kunden auf einem... reichweitenstarken und unabhĂ€ngigen Online-Portal vor, das sich an die „Generation 50plus“ wendet. Unsere hauseigene Redaktion recherchiert und schreibt zu Themen, die die Lebenswelten der Best Ager und Senioren trifft. Jeder Beitrag ist in Inhalt und Ansprache einzigartig und wird nach den Kriterien der Suchmaschinenoptimierung erstellt. So steigern Sie Ihr eigenes Renommee oder das Ihres Kunden in der digitalen Welt des Word Wide Webs.

452,20 €
zum Produkt