Klavier spielen lernen | Noten & Akkorde | online | kostenlos

Klavier spielen lernen - eine Einführung für Anfänger

Das Vorurteil, ein Instrument nicht mehr im Erwachsenenalter erlernen zu können, hält sich hartnäckig. Für all jene, die diesem keinen Glauben schenken, finden Sie hier einen kleinen Einstieg ins Klavierspiel.

Wenn Sie das Klavierspielen erlernen möchten, dann sind Sie hier richtig. Man ist nie zu jung oder zu alt, um ein Instrument beherrschen zu wollen. Sie kennen vielleicht auch andere Menschen, die gerne Klavier spielen lernen möchten, es aber nicht mehr können, weil sie denken, sie sind zu alt dafür. Als Kind hatten Sie vielleicht nie die Chance gehabt, um ein Instrument zu lernen. Das können sie aber hier nachholen – egal in welchem Alter!

Eine kleine Einführung zum Notenlesen: Die Notation

Der Violinschlüssel

Die Noten im Violinschlüssel bezeichnen die Tasten der oberen (höheren) Hälfte des Klaviers. Diese Noten werden mit der rechten Hand gespielt. Die Taktart zeigt an, wie viele Puls- oder Grundschläge es im Takt gibt. So enthält der ⁴/₄-Takt vier Grundschläge im Wert je einer Viertelnote. Die obere Zahl der Taktangabe bedeutet also die Anzahl der Schläge pro Takt, die untere Zahl bedeutet den Notenwert jeder dieser Schläge.

Wenn Sie beginnen, ignorieren Sie erst einmal die schwarzen Tasten und konzentrieren sich auf die weißen Tasten. Legen Sie Ihren rechten Daumen auf das C, den Zeigefinger auf das D und so weiter, damit der kleine Finger auf G liegt.

Spielen sie ein paar Mal das C mit den Daumen ...

... das D mit dem Zeigefinger ...

... das E mit dem Mittelfinger ...

... das F mit dem Ringfinger ...

... und das G mit dem kleinen Finger.

Um das Klavierlernen leichter zu machen, wird oft der Fingersatz angegeben. Er beschreibt, welche Finger man benutzen soll.

Spielen Sie das folgende mit:

Es gibt verschiede Notenwerte. Hier ist eine kurze Zusammenfassung zu den einfachsten Notenwerte:

  • Ganze Note – Die ganze Note wird für vier Grundschläge ausgehalten. Im ⁴/₄-Takt klingt sie für den ganzen Takt.
  • Halbe Note – Die halbe Note ist halb so lang wie die ganze Note und wird für zwei Grundschläge ausgehalten. Im ⁴/₄-Takt klingt sie für einen halben Takt.
  • Viertelnote – Die Viertelnote wird für ein Grundschlag ausgehalten und ist halb so lang wie die halbe Note. Im ⁴/₄-Takt klingt sie für ein viertel Takt.

Da Sie nun die verschiedenen Notenwerte kennen, können Sie jetzt das Folgende mitspielen:

Der Bassschlüssel

Die Noten im Bassschlüssel bezeichnen die untere Hälfte des Klaviers. Diese Noten werden mit der linken Hand gespielt.

Lege Sie Ihren linken Daumen auf das C, dann den zweiten Finger auf das H und so weiter, damit der kleine Finger auf F liegt.

Spielen Sie ein paar Mal das C mit den Daumen, das H mit den Zeigefinger, das A mit dem Mittelfinger, das G mit dem Ringfinger und das F mit dem kleinen Finger.

Nun können Sie eine leichte Melodie lernen:

Zunächst die rechte Hand:

Und dann die linke:

Abschließend zusammen:

Natürlich existieren noch viele weitere Grundlagen, die es zu erlernen gilt. Für einen allerersten Einstieg ins Klavierspiel soll dies jedoch genügen. Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Einblick gewähren. Vielleicht sind Sie schon bald neuer Melodien mächtig.


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Kommentar schreiben

Sicherheitscode