Glücksspiel & Senioren| Vor- & Nachteile Lotterie | Gedächtnistraining im Alter

Darum eignet sich das Glücksspiel für Senioren als Gedächtnistraining | Vor- & Nachteile von Lotterien

Bild zum Artikel: Glücksspiel & Senioren| Vor- & Nachteile Lotterie | Gedächtnistraining im Alter
(Quelle: pixabay)

Das Glückspiel gewinnt immer mehr an Beliebtheit in der Freizeitgestaltung von Senioren. Neben der Gewinnchance steht vor allem der Aspekt der Geselligkeit im Fokus. Wir informieren Sie über die Vor- und Nachteile beliebter Spiele, wie die Lotterie.

Immer mehr Senioren interessieren sich für gängige Glücksspiele und nutzen diese als Beschäftigung in ihrer Freizeit. Dabei gibt es zahlreiche Spiele, auf die zurückgegriffen werden kann. Zu diesen gehört auch die Lotterie. Kleine Kugeln mit scheinbar unbedeutenden Zahlen, welche in der richtigen Kombination den großen Jackpot bedeuten können. Zahlreiche Stimmen sehen in dieser Art des Zeitvertreibs vor allem eines: Hohes Suchtpotential, das zum finanziellen Ruin führen kann. Anders als junge Leute sind Rentner hier jedoch weniger suchtgefährdet. Die Faszination liegt für viele Senioren nicht in der Chance auf das große Geld, sondern auf der unterhaltsamen Art, den Tag zu gestalten, und dabei von Zeit zu Zeit ein kleines Erfolgserlebnis mitzunehmen.

Spielbank
Glücksspiel als spannender & geselliger Zeitvertreib (Quelle: pixabay)

Glückspiel als Zeitvertreib

Wenn Jutta (68) am Mittwoch zum späten Nachmittag in den Bus steigt, ist sie auf dem Weg in das kleine Casino am Rand der Stadt. Sie gehört zu den Stammgästen, wird hier herzlich begrüßt und nimmt vor einem der bunten Automaten Platz. Die Spiele an den Automaten erfordern nicht viel Können oder Vorwissen. In der Regel besteht die Aufgabe des Spielers darin, auf einen großen Knopf zu drücken und zu hoffen, dass die richtige Kombination an Symbolen auf dem Bildschirm erscheint. Dabei muss kein Vermögen als Einsatz gezahlt werden. Ab 10 Cent pro Knopfdruck kann man dabei sein.

Ein kleiner Einsatz bedeutet meist auch nur einen kleinen Gewinn. Für den Körper unterscheidet sich dies jedoch kaum von einem Erfolg, bei dem mehr Geld im Spiel ist. Zehn oder zwanzig Cent gewonnen zu haben, führt zu einem Glücksgefühl, und zu einer erhöhten Serotonin Ausschüttung im Organismus, die sich positiv auf Gesundheit und psychische Verfassung auswirkt.  

Doch nicht nur diese kleinen Momente gehören zu den positiven Aspekten des Glückspiels. Die Spielothek am Rand der Stadt wird zudem zum sozialen Treffpunkt.  Vor allem wer regelmäßig hier vorbei schaut, trifft immer wieder auf bekannte Gesichter. Auch Jutta unterbricht zwischendurch ihr Spiel, nimmt einen Schluck von ihrem bestellten Getränk und quatscht mit dem einen oder anderen vorbeikommenden Besucher. Sie sieht das Casino nicht als Geldgrube, sondern als Möglichkeit mal raus zu kommen.

Kasino, Automaten, Spielothek
Klassische Automaten bieten zahlreiche Spiele an (Quelle: pixabay)

Glückspiel als Gedächtnistraining

Aktuelle Studien tauchen immer wieder mit der These auf, dass Glückspiel sich positiv auf die Gedächtnisleistung des Gehirns auswirkt. Vor allem im Alter stellt der Besuch im Casino oder die Teilnahme an Bingo oder Lotto somit eine gute Möglichkeit des Gedächtnistrainings dar. Besonders Kartenspiele erfordern viel Konzentration und regen zum intensiven Nachdenken an. Das Gehirn wird hier aktiviert und in Schwung gehalten.

Eine Studie der Universität Yale New Haven hat in Telefoninterviews 2400 Gelegenheitsspieler befragt, wie sich Ihr Spielverhalten auszeichnet. Im Zusammenhang mit dem gesundheitlichen Zustand der Befragten kam heraus, dass Menschen über 65 Jahre, die ab und an aus Spaß ein bisschen Glückspiel betreiben, gesünder sind als Gleichaltrige, welche nicht „zocken“.

Das Lotto-Spielen

„Das wäre wie ein Sechser im Lotto!“ – Schon lange hat sich die Lotterie in unseren Sprachgebrauch geschlichen, und auch wenn nicht jeder schon einmal einen Lotterieschein gekauft hat, wird doch oft der eine oder andere Gedanke daran verschwendet. Die Wahrscheinlichkeit sechs Richtige auf dem Lottoschein angekreuzt zu haben, steht bei 1:140 Millionen. Und dennoch tauchen in der Zeitung alle paar Jahre Berichte über glückliche Gewinner auf. Es reizt, keine Frage!

Obwohl hier nur ein paar Zahlen angekreuzt werden, ertappen sich die Lottospieler immer wieder dabei, wie sie lange grübelnd über ihrem Schein sitzen und versuchen, den Zufall zu kontrollieren. In jeder Zahlenkombination steckt ein bisschen Hoffnung. Doch Lotto ist nicht gleich Lotto. Es gibt zahlreiche Varianten. Vor allem bei Online-Lotterien hat der Spieler diese auf einem Blick vereint. Mit wenigen Klicks bekommt man aktuelle Gewinnchancen aufgezeigt, und kann schnell und einfach auf den benötigten Lottoschein zugreifen.

 

Lotto Varianten
An diesen 5 verschiedenen Lotterien können Sie bei Lottoland.de teilnehmen (Quelle: Sina Jurkowlaniec)

Bei Lottoland erhält man die ersten Scheine kostenlos als Prämie für Neueinsteiger. Die Gewinne werden zudem steuerfrei ausgezahlt. Wichtig ist, dass man bei Online-Portalen dieser Art auf die staatliche Lizenz achtet, damit der Vorgang hier in jeder Hinsicht legal für den Spieler bleibt.    

Die Gefahr vor der Spielsucht

Es ist nicht erstaunlich, dass das Thema Senioren und Glückspiel immer auch mit einer Diskussion über Sucht und finanzielle Ausbeute einhergeht. Vielen Casinos wird unterstellt, gezielt ältere Menschen zum Spielen zu animieren. Dennoch agieren Senioren viel verantwortungsbewusster, wenn echtes Geld im Spiel ist, als junge Menschen. Auch berichtete die Studie der Yale Universität, dass kaum einer der befragten Senioren von Depressionen oder Alkoholproblemen berichteten, wie es jüngere Glückspieler oft tun. Für Angehörige bedeutet dies ein Stück weit zu vertrauen, und dennoch wachsam zu bleiben. Sobald erste Anzeichen einer Sucht auftreten, sollten Maßnahmen zur Hilfe eingeleitet werden.

Anzeichen einer Spielsucht bei Angehörigen:

  • Weist starke Stimmungsschwankungen auf
  • Leiht sich oft Geld
  • Vernachlässigt sein soziales Umfeld
  • Verheimlicht Glücksspiel zu betreiben

Anzeichen einer Spielsucht bei einem selbst:

  • Kontrollverlust über das eigene Spielverhalten
  • Zwangsgefühl
  • Gereiztheit
  • Schulden

Fazit

Auch wenn die meisten vorhanden Studien nur oberflächlich sind, sollten die positiven Aspekte nicht von der Angst vor der Sucht außer Acht gelassen werden. Egal, ob es sich um Automaten, Poker, Bingo oder Lotto handelt, zum gesunden Altern gehört aktiv und gesellig zu bleiben. Auch die Online-Lotterie ist eine ideale Möglichkeit, von Zuhause aus etwas Spannung in den Alltag zu bringen und bietet immer ein Gesprächsthema beim nächsten Treffen mit Bekannten.

Wenn Sie oder einer Ihrer Angehörigen spielsüchtig ist, können Sie sich unter der 0800 - 1 37 27 00 bei der Telefonberatung zur Glücksspielsucht in Kooperation mit der BZgA Hilfe holen.


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Sina Jurkowlaniec
Profilbild von Sina Jurkowlaniec

Sina Jurkowlaniec (Jahrgang 1992) studiert Medienwissenschaft an der Bauhaus Universität Weimar. Als Unterstützerin des Tageblattes ihrer Heimatstadt ist sie in die journalistische Tätigkeit eingestiegen und arbeitet regelmäßig für ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode