Ehrenamtliche Tätigkeit für Senioren

Wo findet man Informationen, wenn man eine ehrenamtliche Tätigkeit ausführen möchte?

Bild zum Artikel: Ehrenamtliche Tätigkeit für Senioren
(Quelle: Seniorenschutzbund Erfurt e.V. - Frau Hofmann)

Millionen Deutsche sind ehrenamtlich tätig, darunter auch viele Senioren. Für sie ist die freiwillige Arbeit nach der Rente besonders wichtig, um soziale Kontakte zu pflegen und das Selbstwertgefühl zu stärken

Rasenmähen im Sportverein, Stimmenzählen an der Wahlurne oder Radfahren mit der Seniorengruppe: Es gibt unzählige Möglichkeiten für eine ehrenamtliche, unentgeltliche Tätigkeit. Bei freien Trägern, Vereinen, Initiativen oder Institutionen. Laut einer Umfrage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend waren 2009 36 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren längerfristig freiwillig engagiert, darunter viele Millionen Seniorinnen und Senioren. Der demografische Wandel ist eine Ursache, dass die Bedeutung des Ehrenamts in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird. Im Jahr 2040 soll der Anteil der Best Ager und Senioren, also der Generation 50 Plus, laut Prognosen bereits 50 Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland ausmachen. „Die Bedeutung des Ehrenamts steigt weiter“, ist Rita Hofmann vom Schutzbund der Senioren und Vorruheständler in Erfurt überzeugt. Die 60-Jährige, die seit zehn Jahren als Koordinatorin der Ehrenamtszentrale arbeitet, sagt: „Die freiwilligen Helfer sind sehr verantwortungsbewusst, offen, und wollen etwas für sich und andere tun.“ Bei manchen sei der Wunsch nach Geselligkeit Grund des Engagements, andere suchen vielleicht die Anerkennung, die sie nach dem Austritt aus dem Berufsleben nicht mehr bekommen. „Viele Senioren erkennen jedenfalls, dass ihnen die Arbeit gut tut, dass sie auch als Ruheständler etwas tun müssen“, sagt Rita Hofmann.

Vielfältige Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement

Laut dem Internetportal www.statista.com arbeiteten 2009 25 Prozent der Freiwilligen mit Kindern und Jugendlichen, beispielsweise als Trainer im Sportverein oder als Betreuer einer Tanzgruppe im Karnevalsclub. Auch die Kirchen tauchen mit 15 Prozent weit oben in der Statistik auf. Allein 1,1 Millionen Menschen engagierten sich in der Evangelischen Kirche. Im Internetlexikon Wikipedia finden Sie eine Übersicht über dutzende ehrenamtliche Tätigkeiten, von denen die meisten auch für Senioren geeignet sind. „Das Möglichkeiten für ein Engagement sind vielfältig“, sagt Rita Hofmann.

Senioren, Seniorenschutzbund, Frau, Frauen, Rentnerin, Rentnerinnen
Rita Hofmann (Mitte) freut sich über die Erfolge der Erfurter Bauchtänzerinnen, zu denen auch die deutsche Meisterin Edith Müller (rechts) zählt. Foto: Seniorenschutzbund Erfurt

Besonders stolz ist sie auf das Projekt „Mentor – die Leselernhelfer“, eine Kooperation mit 14 Erfurter Schulen. In einer Zeit, wo viele Kinder nur noch an ihrem Handy kleben und Schwierigkeiten haben, sich zu konzentrieren, ist die Förderung der Lesefähigkeiten immens wichtig. Die Senioren profitieren ihrerseits, kommen mit jungen Menschen zusammen, können ihre Erfahrung und Ruhe einbringen. Beim Schutzbund der Senioren und Vorruheständler gibt es wie bei vergleichbaren bundesweiten Organisationen eine Vielzahl von Selbsthilfegruppen, beispielsweise für Sport- und Gesundheitsprävention, eine Kreativwerkstadt, eine Änderungsschneiderei, einen Chor, ein Orchester und sogar eine Bauchtanzgruppe. So kann jeder etwas Passendes für sich finden, ob als freiwilliger Helfer oder als aktiver Teilnehmer.
„Das Ehrenamt unterstützt letztlich die Lebensqualität der Menschen“ sagt Hofmann aus eigener Erfahrung. Für die 60-Jährige war eine freiwillige Tätigkeit der erste Schritt zurück ins Berufsleben, nachdem sie aufgrund der steigenden Arbeitslosigkeit nach der Wende 1989/90 ihre Arbeit in einem internationalen Transportbetrieb verloren hatte. Heute organisiert sie Veranstaltungen, Bildungsreisen und Projekte, ist für die Finanzakquise zuständig. Neben ihrer hauptamtlichen Tätigkeit betreut sie als Patin das ehrenamtliche Wirken der Schüler in der Erfurter Friedrich-Schiller-Schule. „Ich habe bei der Projektarbeit mit Kindern viel Spaß, besonders beim Theater spielen“, sagt Hofmann zufrieden. Ein Ehrenamt, das ist gut fürs Herz

Für basenio ehrenamtlich tätig sein

Auch wir möchten von Ihren Lebenserfahrungen profitieren und bieten Ihnen an, bei basenio als ehrenamtlicher Texter für unseren Ratgeber zu schreiben. Sie können sich in Abstimmung mit unserer Redaktion zu jenen Themen äußern, die sie bewegen. Uns ist es wichtig, möglichst viele Autoren aus der Generation 50 Plus für unseren Ratgeber zu gewinnen. Darüber hinaus können Sie unseren Autoren Fragen stellen und mit ihnen in den Dialog treten. Ihre Meinung ist wichtig, um das Angebot von basenio zu erweitern und an die Bedürfnisse der Best Ager und Senioren anzupassen. Sie erreichen uns unter info@basenio.de. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Thomas Fritz
Profilbild von Thomas Fritz

Thomas Fritz (Jg. 1982) ist ein freier Journalist aus Leipzig, der seit 2010 in der Branche tätig ist und bundesweite Auftraggeber hat. Nicht die tagesaktuelle Berichterstattung, sondern gut recherchierte Hintergrundberichte, Porträts und Reportagen sind sein ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode