Beschäftigung für (demenzkranke) Senioren | im Altersheim | Zu Hause | Ideen

5 Ideen & Angebote zur Beschäftigung für Senioren Zuhause oder im Altersheim

Bild zum Artikel: Beschäftigung für (demenzkranke) Senioren | im Altersheim | Zu Hause | Ideen
(Quelle: © W PRODUCTION - Adobe Stock)

Der Alltag kann für Senioren im Altersheim oder im eigenen Zuhause trist und grau sein. Basenio.de stellt 5 Ideen für die Freizeitbeschäftigung älterer Menschen vor. Einige der Angebote eignen sich auch für demenzkranke Senioren.

| Steffen Gottschling

Der Alltag von Senioren kann durch physische und psychische Einschränkungen zu einer passiven Lebensweise führen. Sie nehmen dann nicht mehr am gesellschaftlichen Leben teil und können zusehends vereinsamen. Das kann gesundheitliche Einschränkungen verstärken und weitere Folgekrankheiten begünstigen.

Basenio.de, das Onlineportal für die Generation 50plus, stellt fünf Möglichkeiten für die Freizeitbeschäftigung älterer Menschen vor. Alle Vorschläge sind dazu geeignet, Senioren in ihrem Zuhause oder in einer betreuten Einrichtung zu beschäftigen. Unsere Redaktion hat zu jeder Beschäftigungsmöglichkeit nach entsprechenden Produkten gesucht, die nach unserer Einschätzung zweckmäßig sind.

1. Rätsel für Senioren

Der Spruch: „Das Gehirn ist ein Muskel, der trainiert werden will“ stimmt so nicht. Genau genommen ist das Gehirn ein komplexes Organ und eben kein Muskel. Dennoch belegen Studien, dass wir unser Gehirn „beschäftigen“ müssen, um seine Leistungsfähigkeit zu verbessern oder zu erhalten. Denkaufgaben in Form von Rätseln können einen Teil dazu beitragen.

Wichtig ist, dass die Rätsel möglichst abwechslungsreich sind. Kreuzworträtsel, Memory-Spiele, Suchbilder und viele weitere solcher Rätselspiele sollten immer wieder mit neuen Fragen und Aufgabenstellungen verbunden sein. Werden sie jedoch zur Routine, wenn beispielsweise in Kreuzworträtseln immer wieder die gleichen Worte gesucht werden, dann bleiben die positiven Effekte für die Leistungsfähigkeit des Gehirns aus.

Die Rätsel in Zeitungen, Zeitschriften und Rätselheften mögen am Anfang recht abwechslungsreich sein, doch mit der Zeit werden die gesuchten Lösungen dort eben zur Routine. Die nötige Veränderung können eigene Kreuzworträtsel bringen. Dafür kann es hilfreich sein, den umgekehrten Weg zu gehen – also von der Lösung zur Frage.

So können Sie ein eigenes Raster entwickeln, in denen Sie zunächst für sich die Lösungen eintragen. Im Anschluss legen Sie eine Kopie des Rasters an, welches nicht mehr die Lösungen enthält, sondern die Fragen. Inspirationen für möglichen Lösungen und Fragen finden sich unter anderem auf Internetseiten, die Lösungen, Fragen und Hilfen für Kreuzworträtsel anbieten.

In unserer Recherche haben wir auch einen Hersteller gefunden, der Rätselspiele speziell für Senioren anbietet. Die Angebote der „Glücks-Medien-Produktion“ enthalten unterschiedliche Rätsel zu jeweils einem Themenkomplex. So gehören Suchbilder, Wort-Ergänzungsspiele, Rechenaufgaben, Formen zählen und viele weitere Aufgaben zu einer Rätselsammlung. Die Aufgaben sind dabei immer so gestellt, dass sie die Biografie der älteren Menschen berücksichtigt. Zudem gibt es für jedes Rätsel drei Schwierigkeitsgrade.

2. Förderspiele für Senioren & Demenzkranke

Gesellschaftsspiele mögen Spaß machen, doch können ihre komplexen Regeln gerade ältere Menschen mit kognitiven Störungen überfordern. Oft sind dann solche Spiele auch immer linear auf ein Spielziel ausgerichtet, bei dem es ums Gewinnen geht. Auch Spielfiguren und Symbole sind bei den meisten Gesellschaftsspielen recht klein gehalten, wodurch sie für Senioren mit eingeschränkten taktilen Fähigkeiten oder geschwächter Sehkraft eher ungeeignet sind.

Der Spieltrieb kann jedoch auch bei Menschen mit Demenzerkrankungen vorhanden sein. Damit er gefördert wird, müssen Spiele so gestaltet sein, dass sie vorhandene Fähigkeiten berücksichtigen. Auf dem Markt gibt es sogenannte Förder- und Aktivierungsspiele, die eben jene Ansprüche erfüllen. Solche Spiele und Förderkonzepte sind meist offen gehalten, haben also nicht das Ziel, einen Sieger zu ermitteln. Vielmehr sollen die Senioren zur aktiven Teilnahme angeregt werden, um den Gemeinschaftssinn zu stärken und Lebensenergie zu wecken beziehungsweise zu erhalten. So werden die Sinne spielerisch aktiviert und bestehende Ressourcen erhalten und gefördert.

Basenio.de empfiehlt die Spiele und Förderkonzepte von „Haptikon“. Spiele-Entwicklerin und Inhaberin Tina Schuster setzt bei ihren Angeboten auf unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, offene Spiele mit unterschiedlichen Spielvarianten sowie biografischen Anknüpfungspunkten aus dem Leben der älteren Generation. In unserem Onlineshop finden Sie alle Spiele und Förderkonzepte von Haptikon.

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl:


Entwicklerin Tina Schuster erklärt im Interview ihr Förderkonzept für Senioren.

Youtube Video

3. Tablet für Senioren

Die Digitalisierung eröffnet auch Potentiale zur Freizeitbeschäftigung für ältere Menschen. Smartphone und Tablet machen es zudem möglich, mit Familienmitgliedern im virtuellen Kontakt zu sein. Doch hier können insbesondere für ältere Menschen technische Barrieren den Zugang erschweren.

Auf den kleinen Bildschirmen werden noch kleinere Symbole und Schriften dargestellt. Smartphones haben eine virtuelle Tastatur, die mit Technik fremdelnden Senioren überfordern kann. Dazu kommen all die digitalen Begrifflichkeiten, die oft auch einer fremden Sprache entlehnt sind.

Einige wenige Hersteller haben sich darauf spezialisiert, technische Geräte wie Telefone, Computer oder Tablets für Senioren zu entwickeln. Basenio.de hat mehrere Tablets miteinander verglichen. In unserem Test fand unsere Redaktion Geräte, die eine einfache und vergrößerte Nutzeroberfläche hatten oder einem reduzierten Funktionsumfang zur Verfügung gestellt werden.

Tablet für Senioren im Test

Hier finden Sie unseren kompletten und kostenfreien Testbericht über Tablets für Senioren.

Unser Testsieger ist das Senioren-Tablet von „Media4Care“. Zwar trägt das in Berlin ansässige Unternehmen einen englischen Firmennamen, doch die Menüführung im Tablet ist in deutscher und vereinfachter Sprache gehalten. Die Technik ist so gestaltet, dass sie ohne Vorkenntnisse bedient werden kann.

Auf dem Tablet sind Programme installiert, die insbesondere auch für demenzkranke Menschen geeignet sind. Media4Care erneuert in regelmäßigen "Updates" die Inhalte und hält damit die Spannung hoch. Musikvideos, Nachrichten und Spiele sind so ausgewählt, dass sie die Interessen der älteren Generation treffen. Auf dem Tablet ist zudem eine eigens entwickelte App installiert, die ähnlich wie WhatsApp und Skype funktioniert. So können die älteren Herrschaften mit ihren Lieben videotelefonieren und Nachrichten austauschen.

Das Tablet wird von Media4Care zur Miete angeboten. Es gibt drei unterschiedliche Laufzeiten: 6 Monate, 12 Monate und 24 Monate. Je länger die Laufzeit, desto niedriger die monatliche Miete. Nach Ablauf der Mindestlaufzeit kann die Miete monatlich weiter verlängert werden.


Basenio-Chefredakteur mit seinem Eindruck vom Media4Care-Seniorentablet:

Youtube Video

4. Bewegungsmusik & Sitztanz

Musik regt uns Menschen zur Bewegung an, wodurch Muskelketten aktiviert und Lebenskräfte geweckt werden. Die Freude an Musik und Bewegung wird in der Geriatrie auch zu therapeutischen Zwecken genutzt. Bewegungskonzepte werden mit Melodien verbunden, um Senioren zu leichten sportlichen Einheiten zu motivieren.

Zum Konzept gehören Anleitungen zur Bewegung, die passend zur Melodie eingebunden sind. Unsere Redaktion fand Angebote, bei denen die Bewegungsmusik auch als Sitztanz konzipiert ist. So können auch Senioren mit motorischen Einschränkungen die Übungen mitmachen.

Zwei Angebote haben uns dabei besonders überzeugt:

  • Die Bewegungslieder von Wortprojekte. Hier haben die Autorin Silvia Stelzer und der Komponist Klaus Feldmann ihre didaktischen und musikalischen Erfahrungen zusammengebracht. Auf ihrer CD befinden sich 17 Bewegungslieder und Hörgeschichten, die sich an die Kulturtechnik der älteren Generation lehnt. So können auch Alzheimer- und Demenzpatienten zu gezielten Bewegungsimpulsen motiviert werden.
  • Das Bewegungskonzept der Glücks-Medien-Produktion. Musik regt uns Menschen gerne zur Bewegung an. Das mobilisiert unsere Kräfte und weckt ganz nebenbei auch Lebensfreude. Diesen Grundgedanken hat der Musiker Ralf Glück aufgegriffen und ein Bewegungskonzept speziell für ältere Menschen entwickelt. In seine Musik verpackt er Bewegungsanleitungen im Liedtext, die auch im Sitzen durchgeführt werden können. Die Musik ist dabei angelehnt an den Stil vergangener Tage und soll bei den Senioren Erinnerungen an diese Zeit wecken und sie zur Bewegung motivieren. Den therapeutischen Bewegungsansatz hat Ralf Glück mit einem Diplom-Sportlehrer erarbeitet. Durch diese Zusammenarbeit ist ein Bewegungskonzept entstanden, dass ganz gezielt die Bedürfnisse älterer Menschen berücksichtigt. Seine Bewegungsmusik ist als CD mit Begleitheft und Anleitung sowie als DVD mit Videoanleitung erhältlich.


Ein Beispiel für die Video-Anleitung des Bewegungskonzept der Glücks-Medien-Produktion:

Youtube Video

5. Gemeinsame Erlebnisse

Der Mensch ist ein soziales Wesen. Das Miteinander in der Gemeinschaft ist für fast alle von uns wichtig. Selbsthilfegruppen, Chor, Trachtenverein, Wandergruppe: Wer agil ist und sich in der Gemeinschaft gut aufgehoben fühlt, kann viel Spaß bei regelmäßigen Treffen mit Gleichgesinnten haben. Neben Singen oder Wandern finden Sie immer ein offenes Ohr bei ihren alltäglichen Sorgen und Nöten. Und häufig gibt es in den Vereinen auch Menschen aus anderen Generationen. Das soziale Miteinander wird gestärkt – unter den Senioren und zu jüngeren Leuten.

Bei basenio.de möchten wir mit unseren Angeboten dazu beitragen, dass ältere Menschen generationsunabhängig am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Wir laden Sie dazu ein, sich in unseren Erlebnisgeschenken für einen gemeinsamen Ausflug mit Familie oder Bekannten Ideen einzuholen. Hier können unter anderem:

und vieles mehr in Form von Geschenk-Gutscheinen erworben werden. Unsere Redaktion hat aus den über 3.500 Erlebnisgeschenken vier besonders schöne ausgesucht. Wenn Sie Fragen zu den Erlebnissen haben, freuen wir uns, wenn Sie sich über unseren Telefonservice oder über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen.


Diesen Beitrag: KommentierenDrucken

Mehr von Steffen Gottschling
Profilbild von Steffen Gottschling

Steffen Gottschling ist der leitende Redakteur der Ratgeber-Redaktion. Bevor er 2016 bei basenio.de begann, war er im Rundfunk und in der Online-Redaktion einer regionalen Tageszeitung tätig. Seine Themenschwerpunkte sind die Bereiche Pflege & Recht.

Kommentare


Kommentar schreiben

Ratgeber Beitrag

Ratgeber Beitrag

Auf basenio.de können werbende Ratgeber-Beiträge veröffentlicht werden. Stellen Sie sich oder Ihren Kunden auf einem... reichweitenstarken und unabhängigen Online-Portal vor, das sich an die „Generation 50plus“ wendet. Unsere hauseigene Redaktion recherchiert und schreibt zu Themen, die die Lebenswelten der Best Ager und Senioren trifft. Jeder Beitrag ist in Inhalt und Ansprache einzigartig und wird nach den Kriterien der Suchmaschinenoptimierung erstellt. So steigern Sie Ihr eigenes Renommee oder das Ihres Kunden in der digitalen Welt des Word Wide Webs.

452,20 €
zum Produkt