Beschäftigung für (demenzkranke) Senioren | im Altersheim | Zu Hause

5 Ideen & Angebote zur Beschäftigung für Senioren Zuhause oder im Altersheim

| Steffen Gottschling
Bild zum Artikel: Beschäftigung für (demenzkranke) Senioren | im Altersheim | Zu Hause
(Quelle: © W PRODUCTION - Adobe Stock)

Der Alltag kann für Senioren im Altersheim oder im eigenen Zuhause trist und grau sein. Basenio.de stellt 5 Ideen für die Freizeitbeschäftigung älterer Menschen vor. Einige der Angebote eignen sich auch für demenzkranke Senioren.

Senioren sind heute so aktiv wie keine andere Senioren-Generation zuvor. Durch die steigende Lebenserwartung verbleibt ihnen nach dem Eintritt ins Rentenalter zudem wesentlich mehr Zeit zur freien Verfügung. Ob Spiele, Bewegung, Gehirnjogging, Handarbeiten oder soziale Aktivitäten: Die Vielfalt der Freizeitmöglichkeiten ist dabei immens. Untersuchen zeigen: Wer lange aktiv bleibt und die Sinne aktiviert, der genießt im hohen Alter eine höhere Lebensqualität als Menschen, die es sich vor allem vor dem Fernseher gemütlich machen.

1. Spiele

Spiele sind beliebt – bei alt und jung. Ob klassische Brettspiele wie Dame, Halma oder Schach oder so genannte Aktivierungsspiele: Geistige Aktivität hilft, einer Demenz vorzubeugen und kann laut Untersuchungen sogar den Verlauf der Krankheit bremsen.

Ein Beispiel für ein Aktivierungsspiel ist das Biografiespiel „Bei uns zu Hause“. In Erinnerungen schwelgen und gemeinsam ein gemütliches Zuhause einrichten. Liebevoll gestaltete Möbel auswählen und über die "Kochhexe" oder den "Nierentisch" aus früheren Zeiten miteinander ins Gespräch kommen: All das und vieles mehr hält das Biografiespiel bereit.

Weitere Spielkonzepte, die insbesondere für demenzkranke Senioren geeignet sind:

Beim gemeinsamen Einrichten mit Möbeln und Dekorationsgegenständen plaudern die Teilnehmer über Erlebnisse rund um Wohnen, Arbeit und Freizeit. Neben den visuellen Reizen unterstützen biografische Fragekarten die Spielleitung: Wie sah ihre Lieblingscouch aus? Hatten Sie früher einen Kachelofen? Welche Blumen mögen Sie besonders?

So gelingt es ganz nebenbei, mehr über die Lebensumstände der Teilnehmer zu erfahren. Das ist gut für die grauen Zellen. Und ebenso wichtig: Spaß machen Spiele auch, wie das folgende Video aus einem Seniorenwohnheim in Hürth bei Köln beweist.

Youtube Video


Eine weitere Möglichkeit, den Geist anzuregen sind Aktivierungsquartett und Aktivierungsbuch. Diese Mittel werden oft in Pflegeheimen bei Demenzpatienten eingesetzt, sind aber ebenso in der Krankheitsvorbeugung einsetzbar. Zu jedem Bildmotiv des Aktivierungsquartetts gibt es ein passendes Kapitel im Buch: Mit Liedern und Fragen, Sprichwörtern und Redewendungen, Rätseln und Wortsammlungen, vergnüglichen Erzählungen und die Sinne ansprechenden Aktionen. Gemeinsam singen, sich an einprägsam illustrierten Bildkarten erfreuen, Sprichwörter zu einfachen Begriffen erinnern – ganz nach den individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten.

2. Sitztanz mobilisiert Lebenskräfte

Musik regt uns Menschen gerne zur Bewegung an. Das mobilisiert unsere Kräfte und weckt ganz nebenbei auch Lebensfreude. Diesen Grundgedanken hat der Musiker Ralf Glück aufgegriffen und ein Bewegungskonzept speziell für ältere Menschen entwickelt. In seine Musik verpackt er Bewegungsanleitungen im Liedtext, die auch im Sitzen durchgeführt werden können. Die Musik ist dabei angelehnt an den Stil vergangener Tage und soll bei den Senioren Erinnerungen an diese Zeit wecken und sie zur Bewegung motivieren.

Den therapeutischen Bewegungsansatz hat Ralf Glück mit einem Diplom-Sportlehrer erarbeitet. Durch diese Zusammenarbeit ist ein Bewegungskonzept entstanden, dass ganz gezielt die Bedürfnisse älterer Menschen berücksichtigt. Durch den Sitztanz werden sie wieder mobilisiert und gewinnen Lebensfreude.

Youtube Video

3. Tablet für Senioren - auch für Demenzkranke geeignet

Die Digitalisierung eröffnet auch Potentiale zur Freizeitbeschäftigung für ältere Menschen. Smartphone und Tablet machen es zudem möglich, mit Familienmitgliedern im virtuellen Kontakt zu sein. Das in Berlin ansässige Unternehmen "Media4Care" hat ein Tablet entwickelt, dass für Senioren geeignet ist, die bis dato noch überhaupt keine Erfahrungen mit Computern gemacht haben. Die Technik ist so gestaltet, dass sie ohne Vorkenntnisse bedient werden kann.



Auf dem Tablet sind Programme installiert, die insbesondere auch für demenzkranke Menschen geeignet sind. Media4Care erneuert in regelmäßigen "Updates" die Inhalte und hält damit die Spannung hoch. Musikvideos, Nachrichten und Spiele sind so ausgewählt, dass sie die Interessen der älteren Generation treffen. Auf dem Tablet ist zudem eine eigens entwickelte App installiert, die ähnlich wie WhatsApp und Skype funktioniert. So können die älteren Herrschaften mit ihren Lieben videotelefonieren und Nachrichten austauschen.

Youtube Video

4. Malen nach Zahlen

Kreative Hobbies fördern den Geist. Eine der kreativsten Freizeitbeschäftigungen ist Zeichnen beziehungsweise Malen. Was uns in der Kindheit begeisterte, kann uns auch im Alter faszinieren. Pinselstrich für Pinselstrich beruhigt es unsere Seele und fördert unseren Geist. Und so wundert es kaum, dass Malen auch zu therapeutischen Zwecken eingesetzt wird. Bilder können bei so manchem von uns mehr ausdrücken, als wir es mit Worten zu vermögen.

Doch es gehört auch ein gewissen Talent, um ein anschauliches Bild zu zeichnen. Wer dieses Talent nicht besitzt, muss jedoch nicht verzagen. Malen nach Zahlen liefert Vorlagen, die "einfach" ausgemalt werden sollen. So entstehen wunderschöne Kunstwerke mit einer eigenen Note. Ein Hobby, in das man viel wunderbare Zeit investieren kann.

Weitere Bildvorlagen/-motive finden Sie in unserem Onlineshop.

5. Gemeinsame Erlebnisse

Der Mensch ist ein soziales Wesen. Das Miteinander in der Gemeinschaft ist für fast alle von uns wichtig. Wer kennt sie nicht: die traurigen Geschichten von vereinsamten Senioren, die ihren Lebensabend nach dem Tod eines Ehepartners vor allem vor dem eigenem TV-Gerät verbringen. Selbsthilfegruppen, Chor, Trachtenverein, Wandergruppe: Wer agil ist und sich in der Gemeinschaft gut aufgehoben fühlt, kann viel Spaß bei regelmäßigen Treffen mit Gleichgesinnten haben.

Neben Singen oder Wandern finden Sie immer ein offenes Ohr bei ihren alltäglichen Sorgen und Nöte. Und häufig gibt es in den Vereinen auch Menschen aus anderen Generationen. Das soziale Miteinander wird gestärkt – unter den Senioren und zu jüngeren Leuten. Auf basenio.de können Erlebnisgeschenke gebucht werden, die zu Zweit oder als Gruppe erlebt werden können. Kochkurse, Ballonfahrten, Wellness-Reisen und viels mehr können hier als Gutscheine erworben werden.


Diesen Beitrag: Kommentieren Drucken
Teilen:

Mehr von Steffen Gottschling
Profilbild von Steffen Gottschling

Steffen Gottschling ist der leitende Redakteur der Ratgeber-Redaktion. Bevor er 2016 bei basenio.de begann, war er im Rundfunk und in der Online-Redaktion einer regionalen Tageszeitung tätig. Seine Themenschwerpunkte sind die Bereiche Pflege & Recht.


Kommentare

das ist gut!

was ist dasssssss

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Ratgeber Beitrag

Ratgeber Beitrag

Auf basenio.de können werbende Ratgeber-Beiträge veröffentlicht werden. Stellen Sie sich oder Ihren Kunden auf einem...m reichweitenstarken und unabhängigen Online-Portal vor, das sich an die „Generation 50plus“ wendet. Unsere hauseigene Redaktion recherchiert und schreibt zu Themen, die die Lebenswelten der Best Ager und Senioren trifft. Jeder Beitrag ist in Inhalt und Ansprache einzigartig und wird nach den Kriterien der Suchmaschinenoptimierung erstellt. So steigern Sie Ihr eigenes Renommee oder das Ihres Kunden in der digitalen Welt des Word Wide Webs.

452,20 €
zum Produkt