Gartenbeleuchtung Ideen | Tipps | Bilder

Gartenbeleuchtung Ideen: 10 tolle Tipps mit Bildern & Video-Anleitungen zum Nachmachen

| Florian Stein
Bild zum Artikel: Gartenbeleuchtung Ideen | Tipps | Bilder
(Quelle: © JRstock – Adobe Stock)

Sie sind auf der Suche nach Ideen zur Gartenbeleuchtung? Dann finden Sie hier 10 geniale Tipps & Tricks, wie man mit der richtigen Beleuchtung den Garten perfekt in Szene setzt.

In einer lauen Sommernacht mit einem Glas Wein auf der Terrasse sitzen, den Duft von Lavendel und Rosen einatmen und die Aussicht auf den Garten genießen. Klingt das nicht traumhaft? Damit Ihr Garten nachts auch richtig in Szene gesetzt wird, darf es nicht an ausreichender Beleuchtung fehlen.

Mithilfe von Lichtern und Lampen können Sie Ihren Garten in eine stimmungsvolle Szenerie verwandeln. Laternen setzen Lichtakzente, Pflanzen werfen verwunschene Schatten und lassen den Garten noch einmal ganz anders wirken.

Wir geben Ihnen Tipps und Tricks, wie Sie die Beleuchtung für Ihren Garten planen und welche Lichter sich besonders gut eignen.

Stimmungsvolle Außenbeleuchtung
Eine stimmungsvolle Außenbeleuchtung gibt Ihren Garten den letzten Schliff. (Quelle: © Robert Kneschke – Adobe Stock)

Außenbeleuchtung im Allgemeinen

Gartenbeleuchtung lässt sich in zwei verschiedene Arten unterteilen: Zum einem gibt es die funktionale - und zum anderen die ästhetische Gartenbeleuchtung. Während die funktionale Beleuchtung vordergründig der besseren Sichtbarkeit dient, sind ästhetische Beleuchtungen rein für dekorative Zwecke vorhanden. Ein schöner Garten sollte aus beiden Beleuchtungsarten bestehen, welche sich im besten Fall perfekt ergänzen.

Es gibt einige Dinge auf die Sie bei beiden Beleuchtungsarten achten müssen. Diese drei Faktoren sind besonders wichtig:

Wetterfest
Damit Ihre Beleuchtung auch lange hält, sollte sie unter allen Umständen wetterfest sein. Wasserdichte Leuchten erkennen Sie an der Kennzeichnung IP44, IP54, IP65, IP67. Das Material der Lampe besteht neben Kunststoff und Aluminium zumeist auch aus Edelstahl, was rostfrei ist und der Leuchte einen eleganten Touch verleiht.

Farbtemperatur
Bei der Außenbelichtung haben sich vor allem neutralweißes oder auch tageslichtweißes Licht bewährt. Diese Farbtemperatur liegt bei 4000 bis 8000 Kelvin und ist auf der Verpackung der LED Lampen ablesbar. Um ein besonders harmonisches Ergebnis zu erreichen, achten Sie darauf, dass alle Lichter eine ähnliche Farbtemperatur haben. Bei ästhetischem Licht können Sie, je nach Geschmack, auch etwas wärmere Farbtöne (weniger als 3.300 Kelvin) wählen.

Gartenbeleuchtung | Warme Lichttemperatur
Je nach Geschmack können Sie auch wÀrmere Lichttemperatur verwenden. (Quelle: © geraldas- Adobe Stock)

Bewegungsmelder

Damit die Lichter nicht die ganze Nacht durch leuchten, ist es von Vorteil, Bewegungsmelder anzubringen. So müssen Sie auch nicht mehr im Dunkel nach den Lichtschalter tasten, sondern können ganz in Ruhe einfach daran vorbei laufen. Weitere Vorteile: Sie sparen damit Strom und schrecken unerwünschte Gäste ab.

Die richtige Planung

Damit die Beleuchtung besonders stilvoll wirkt, aber gleichzeitig auch nicht allzu hohe Kosten mit sich bringt, ist eine detaillierte Planung von wesentlicher Bedeutung. Neben stimmungsvollen Akzenten, vermittelt Licht das Gefühl von Sicherheit und kann potentielle Stolperfallen außer Schach setzen.

Um die Gartenbeleuchtung zu planen, fragen Sie sich zunächst: „Welche Bereiche wollen Sie besonders hervorheben?“

Gartenwege

Damit Sie und Ihre Gäste sich nicht im nächtlichen Garten verirren, ist es besonders wichtig, Wege zu beleuchten. Damit entschärfen Sie Stolperfallen und erhöhen somit Ihre Sicherheit. Außerdem sieht ein beleuchteter Weg, welcher sich durch den Garten schlängelt, besonders geheimnisvoll aus und lädt zu nächtlichen Spaziergängen ein.

Aus diesem Grund brauchen Sie Wegleuchten, die Ihren Pfad erhellen. Diese sind meistens nicht allzu hoch und spenden somit aus einer niedrigen Lichtpunkthöhe genügend Licht, um jeden Stein zu erkennen. Achten Sie darauf, dass das Licht nach unten gerichtet ist, sodass Sie nicht geblendet werden. So genannte Pollerleuchten übernehmen diese Aufgabe besonders gut. Interessant wird es auch, wenn Sie verschieden hohe Lichtpunkte oder Ausstrahlwinkel verwenden, um Ihren Weg zu erleuchten.

Garten Leuchten
Wegleuchten weisen nachts den Weg. (Quelle: grigory bruev- Adobe Stock)

Blumenbeete & Pflanzen akzentuieren

Mit der richtigen Gartenbeleuchtung setzen Sie Ihre Beete oder Pflanzen besonders stilvoll in Szene. So können Sie durch Licht die Aufmerksamkeit des Betrachters auf diese Gartenelemente ziehen und damit optische Akzente setzen. Außerdem können diese Lichter als Orientierungspunkte für Ihr Auge fungieren.

Als Faustregel gilt hier: Weniger ist mehr. Durch einzelne Lichtpunkte erzeugen Sie einen starken Hell- Dunkel Kontrast und erwecken damit eine stilvolle Dynamik. Ist der ganze Garten gleich hell beleuchtet, so verliert er seine Tiefe und wirkt schnell eintönig. Zum akzentuieren können Sie von Bodenstrahlern bis hin zu Erdspießen und Lichterketten alles benutzen, um Ihre Schützlinge in eine idyllische Lichtoase zu verwandeln. Und manchmal ist sogar die Lampe selbst ein Hingucker.

Achten Sie darauf, dass Sie hierbei eher diffuses Licht verwenden, damit die Pflanze besonders gut zur Geltung kommt. Spielen Sie auch gerne mit der Höhe und dem Auftrittswinkel. Das kann die Wirkung total verändern.

Gartenbeleuchtung | Solarlampe
Ein diffuses Licht einer Solarlampe betont Ihre Blumen besonders schön. (Quelle: © grigory bruev- Adobe Stock)

Die Terrasse

Mit Außenlichtern können Sie Ihre Terrasse stilvoll dekorieren. Sie können mithilfe von Baustrahlern, Bewegungsmeldern etc. allein schon die Außenfassade ihres Gebäudes besonders sehenswert in Szene setzen. Ein positiver Nebeneffekt: Einbrecher werden nur ungern in Ihr hell erleuchtetes Haus einbrechen wollen.

Neben funktionalen Lichtern können Sie in Ihrem „zweiten Wohnzimmer“ auch dekorative Lichtelemente verteilen. So strahlen schillernde Lichterketten Wohlfühlatmosphäre aus und Lampions geben Ihrer Terrasse einen exotischen Touch. Mit dem Licht können Sie umherspielen und sich ausprobieren. Achten Sie allerdings darauf, mögliche Gefahrenquellen wie zum Beispiel Treppenstufen, ausreichend zu beleuchten.

Gartenbeleuchtung | stimmungsvoller Abend
Die richtige Gartenbeleuchtung trÀgt auch zur Stimmung eines gelungenen Abends bei. (Quelle: © jackfrog- Adobe Stock)

Wie findet man das richtige Leuchtmittel?

Es gibt unterschiedliche Beleuchtungsarten. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Licht- und Lampenarten vor.

Halogenlampen

Diese spenden besonders schönes Licht, sind aber auch verschwenderische Stromfresser. Aus diesem Grund eignen sich andere Leuchtmittel eher.

Solarlampen

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Solarlampen. Sie benutzen die Kraft der Sonne, um Licht zu generieren. So sparen Sie nicht nur unnötige Stromkosten, die Solarlichter sind zudem auch noch umweltschonend und nachhaltig. Ein weiterer Vorteil: Sie verhindern unschöne Kabel, die sich auch in hinterhältige Stolperfallen verwandeln könnten.

Aufgrund ihres vielseitigen Aussehens werden sie oftmals nicht nur als Lichtquelle, sondern auch als dekoratives Garten-Ensemble genutzt.

LED Lampen

LED Leuchten sind besonders stromsparende Lampen, die Sie flexibel verwenden können. Mit einem Klick sind Sie sofort hell und sind in puncto Energieeffizient anderen Leuchtmitteln überlegen- und das auch nach langjähriger Nutzung. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie auch wartungsärmer als andere Lampen sind. In den letzten Jahren ist besonders eine Kombination von Led & Solar in Mode gekommen.

Die richtige Beleuchtung

Funktionale Beleuchtung

Die funktionale Beleuchtung ist von großer Wichtigkeit und sieht nicht nur im Sommer toll aus. Auch im Winter gibt Sie dem Garten das gewisse Etwas.

Es gibt verschiedene Arten, wie Sie ihren Garten beleuchten können. Wichtig ist es, vor allem den Eingangsbereich zu erhellen, um die Hausnummer beispielsweise zu betonen. Damit wirkt Ihre Einfahrt gleich viel einladender. Eine weitere Möglichkeit sind auch Bodenstrahler, die den Weg zur Tür weisen, oder angebrachte Lampen, welche Ihre Terrasse erhellen.

Kennzeichnen Sie auch Unebenheiten im Garten- und vor allem (wenn vorhanden) Ihren Pool und Gartenteich ab. Das sieht nicht nur gut aus, sondern gewährleistet auch, dass niemand bei nächtlichen Ausflügen ins kalte Wasser fällt.

Gartenbeleuchtung Pool
Beleuchten Sie Ihren Pool. Das sieht nicht nur sehr Àsthetisch aus, sondern bewahrt Sie auch von UnfÀllen. (Quelle: © burnel11- Adobe Stock)

Ästhetische Beleuchtung

Aber auch dekorative Lichter gehören in jeden Garten. Zwar geben Sie nicht immer viel Licht ab, sehen jedoch sehr gut aus. So verwandeln schillernde Lichterketten jeden Garten in einen zauberhaften Ort. Ob klassische weiße Farbe oder geheimnisvoll leuchtende bunte Lichter- Lichterketten laden zum Träumen ein.

Auch Lampions sind eine wundervolle Möglichkeit, Abwechslung in Ihren Garten zu bringen. Ob Sie sich träge in den Ästen der Bäume wiegen, oder an der Terrasse angebracht sind. Je nach Aussehen können Sie auch exotisches Flair in Ihren Garten bringen. Auch Lampen oder Feuerschalen sind ein stilvolles Element, um Licht ins Dunkle zu bekommen. Elektrische Strahler, Spots etc. bringen auch im Winter stimmungsvolle Effekte.

Lichterkette Garten
Lichterketten schaffen eine angenehme AtmosphÀre. (Quelle: Wyatt Ryan- Unsplash)

Beleuchtungsplan Schritt für Schritt

  1. Zeichnen Sie einen Grundriss Ihres Gartens
  2. Planen Sie, welche Stellen Sie gerne beleuchten wollen (weniger ist mehr!)
  3. Überlegen Sie sich: Welche Beleuchtungsart soll für den jeweiligen Ort verwendet werden. Brauchen Sie eher intensives oder eher gedecktes Licht?
  4. Bestimmten Sie die Ausrichtung des Lichtes
  5. Wählen Sie die passende Leuchte aus
  6. Genießen Sie Ihren Garten bei prunkvoller Beleuchtung

Zusammenfassung:

Eine stilvolle Gartenbeleuchtung gibt Ihrem Garten den letzten Schliff. Achten Sie darauf, dass Sie sowohl funktionale als auch ästhetische Beleuchtungen verwenden. Wichtig ist es, vor allem Gefahrenzonen wie Pool und Teich zu kennzeichnen.

Auch ein beleuchteter Eingangsbereich oder Treppenstufen sind ein wichtiges Element der Gartengestaltung. Strahlen Sie besondere Elemente an und erzeugen Sie somit eine atemberaubende Dynamik. Auch Lampions oder Lichterketten erzeugen ein stimmungsvolles Licht und machen Ihren Garten gemütlich.

Do it yourself!

Youtube Video

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Ihre Gartenbeleuchtung passend zu Ihrem Garten wählen und wie Sie verschiedene Beleuchtungsmöglichkeiten perfekt miteinander kombinieren können.

Youtube Video

Hier sehen Sie, wie verschiedene Leuchtelemente einen Garten in Szene setzen und ihn zum Strahlen bringen.


DIESEN BEITRAG: Kommentieren Drucken
Bewerten:
Teilen:

Mehr von Florian Stein
Profilbild von Florian Stein

Florian Stein: Geschäftsführung basenio.de.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode