Barrierefrei | seniorengerecht | altengerecht | behindertengerecht | Wohnen

Barrierefreies und altersgerechtes Wohnen ist für Senioren unumgänglich. Erhalten Sie hier wichtige Tipps!

Für Senioren und körperlich eingeschränkte Personen ist es wichtig, Ihr Heim altersgerecht und barrierefrei zu gestalten. Erfahren Sie hier, welche Schritte nötig sind und wie Sie mit einfachen Maßnahmen Sicherheit in das Heim bringen.

Sicherheit geht vor: Barrierefreies Wohnen im Alter

Ein altersgerechtes Wohnen bedeutet die Anpassung der Wohnverhältnisse an die speziellen Bedürfnisse von älteren Menschen. Das kann die Anpassung durch bauliche Maßnahmen in den eigenen vier Wänden oder aber den Umzug in eine altersgerechte und bei Bedarf vielleicht auch betreute Wohneinheit beinhalten. Doch wie sollte ein altersgerechtes Wohnumfeld gestaltet werden und wo kann man sich beraten lassen?

Senioren
Auch im Alter glücklich zusammen wohnen (Quelle: pixabay)

Die altersgerechte Wohnung

Viele ältere Mitmenschen möchten ihre letzten Lebensjahre in den eigenen 4 Wänden verbringen, und nehmen dafür auch Einschränkungen und Unannehmlichkeiten in Kauf. Doch wer früh genug an später denkt, der kann sich den Stress im Alter ersparen. In den Wohngebieten der Städte reicht es meist schon aus, mit einigen wenigen Maßnahmen die Schwachstellen und Hindernisse im Wohnbereich zu beseitigen. Die Schwachstellen lauern dabei meist im Badezimmer, der Küche oder den Türen bzw. Hauseingängen. Damit eine Wohnung barrierefrei für Rentner ist, muss sie ohne Schwellen und Stufen begehbar sein und sollte über Türen und Durchgänge verfügen, die breit genug sind, damit auch ein Rollator oder Rollstuhl ungehindert passieren kann. Im Idealfall besitzt die Wohnung eine ebenerdige Dusche, damit die Körperpflege auch im Alter allein keine Probleme bereitet. Sinnvoll kann auch eine Toiletten-Erhöhung sein.

Wichtig: für geplante Umbauten muss man früh genug die Baugenehmigungen einholen, ohne, dass es zu rechtlichen Hindernissen kommt. Individuelle Bauberatung gibt es beim Bauamt oder man informiert sich direkt bei der Stadt oder der jeweiligen Gemeinde.

Schwachstellen altersgerecht
(Quelle: Isabell Reinhardt)

Andere Maßnahmen hingegen können nicht so leicht umgesetzt werden und benötigen eventuell Baumaßnahmen. Dies wäre der Fall, wenn die Küchengeräte und Schränke nicht gut für Rollstuhlfahrer zu erreichen sind oder die Arbeitsplatte und Herd nicht unterfahren werden können. Auch die Höhe der Waschbecken sollte angepasst werden. Bestehende Türschwellen, auch zum Balkon, sollten entfernt werden. Vor dem WC und dem Waschbecken sollte eine freie Fläche von mindestens 120 cm x 120 cm vorhanden sein, um eine genügende Bewegungsfreiheit zu garantieren.

Für umfangreichere Baumaßnahmen müssen Mieter das Einverständnis des Vermieters einholen, bevor die Renovierungsarbeiten beginnen können. Falls es zu Komplikationen zwischen beiden Parteien kommen sollte, ist es ratsam den Mieterschutzbund einzubeziehen. Zu den zustimmungspflichtigen Maßnahmen gehören unter anderem das Entfernen von Türschwellen oder auch der Einbau von einem Treppenlift. Die weiteren Maßnahmen habe wir für Sie anschließend aufgelistet:

altersgerechtes Wohnen Maßnahmen
(Quelle: Isabell Reinhardt)

Fazit

Es ist wichtig, dass man seine Wohnung nicht erst altersgerecht einrichten möchte, wenn man es benötigt. Je eher die Umbaumaßnahmen beginnen, desto besser, denn unter Umständen kann man finanzielle Unterstützung zum Umbau von staatlicher Seite erhalten. Durch nützliches Infomaterial für barrierefreies Wohnen im Alter und Förderbereiche sowie Hersteller und hilfreichen Produkten für den Alltag ist es heute immer zahlreicheren Menschen möglich, auch im Alter in ihrem gewohnten Umfeld zu verbleiben. Das schafft mehr Zuversicht und Lebensqualität.


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Isabell Reinhardt
Profilbild von Isabell Reinhardt

Isabell Reinhardt ist eine Studentin aus Jena, die sich in ihrem Studium der Kommunikations- und Politikwissenschaft widmet. Im Rahmen eines Praktikums war Isabell unter anderem als Redakteurin bei basenio tätig. In ihrer Freizeit widmet sie sich leidenschaftlich ...


Kommentar schreiben

Sicherheitscode