Trauerkarte schreiben kurz | Beispiele | Muster | Text | Vorlage | Umschlag

Trauerkarte richtig schreiben: 40 schönsten & kurzen Beispiele/Muster (Vorlagen) für eine pietätvolle Beileidsbekundung

Bild zum Artikel: Trauerkarte schreiben kurz | Beispiele | Muster | Text | Vorlage | Umschlag
(Quelle: © Sandra Fuchs)

Mit einer Trauerkarte drücken Sie gegenüber Hinterbliebenen Ihr Beileid aus. Doch welche Worte sind angemessen und pietätvoll? Basenio-Redakteurin Sandra Fuchs zeigt 40 Beispiele und Muster für Beileidstexte und Trauerbekundungen.

| Sandra Fuchs

Ein jeder Mensch strebt an, sein Leben so zu leben, dass er am Ende seines Weges zurückblicken und feststellen kann, dass er keinen Tag bereut. Doch ein jeder Weg endet irgendwo, so auch der Lebensweg.

Wenn jemand stirbt, ist es Brauch, sein Mitgefühl bei verbliebenen Angehörigen zu bekunden. Immer dann erwacht in uns der Wunsch, tröstende Worte für Hinterbliebene zu finden, um ihnen Anteilnahme und Trauer entgegenzubringen, damit diese sich nicht einsam und allein fühlen.

Die meisten von uns sind jedoch eher selten dazu angehalten, Beileidskarten verfassen zu müssen. Dementsprechend fällt es häufig schwer, die richtigen Worte zu finden, und diese in eine angemessene Form zu bringen. Doch nicht jeder Spruch eignet sich für eine Trauerbekundung. Basenio.de hat für Sie zusammengetragen, was Sie beim Verfassen von Trauerkarten beachten sollten und welche Sprüche Angehörigen Trost und Hoffnung spenden.

Die Trauerkarte

Eine Trauerkarte wird von Angehörigen des Verstorbenen nach dessen Ableben an Verwandte, Bekannte und Freunde versendet, um diese über dessen Tod zu informieren. Sie kann als Einladung zur Beisetzung und Trauerfeier verstanden werden und beinhaltet dementsprechend neben Angaben zu Name, Geburts- und Sterbedatum ebenso Datum, Uhrzeit und Ort der Beerdigung.Auch wenn das Briefe- und Postkartenschreiben von immer weniger Menschen betrieben wird, halten sich einige Traditionen noch heute.

Verstirbt ein Mensch, ist es Brauch, mit einem Schreiben Verwandte, Bekannte und Freunde von dessen Ableben in Kenntnis zu setzen. Ein jeder, der den Verstorbenen kannte, bekundet daraufhin Anteilnahme durch eine Beileidskarte, die tröstende, hoffnungsvolle Gedanken sowie einen Geldbeitrag für das Begräbnis oder die Grabpflege beinhaltet. Doch neben diesen beiden Kommunikationswegen sind weitere möglich.

Dabei werden viele Begriffe im umgangssprachlichen Gebrauch synonym verwendet und können verwirrend wirken. Folgende Begrifflichkeiten (die jedoch keineswegs in ihrem Gebrauch festgelegt sind) lassen sich in diesem Zusammenhang unterscheiden: verschiedene Formen der Trauerbekundung.

Der Trauerbrief (Trauerschreiben)

Diese gelten als ausführlichere Variante der Trauerkarte. Neben Informationen zur Beisetzung und Trauerfeier beinhalten sie meist einige Gedanken zur verstorbenen Person, die die Trauer über das Ableben ebendieser zum Ausdruck bringen.

Die Traueranzeige (Todesanzeige)

Mittels einer Anzeige in der zumeist regionalen Zeitung wird das Ableben eines Menschen öffentlich bekannt gegeben. Dabei unterscheidet man zwischen einer persönlichen Anzeige der Familie und einer geschäftlichen Anzeige.

Letztere kann dann geschaltet werden, wenn beispielsweise ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin verstorben ist; grundsätzlich werden Traueranzeigen inseriert, um die betreffenden Person zu würdigen und beinhalten unter anderem Name, Geburts- und Sterbedatum, Ort, Datum und Uhrzeit der Beerdigung sowie Trauerfeier.

Gegenfalls ist es empfehenswert, Wünsche in Bezug auf die Beerdigungskleidung zu äußern. Desweiteren können neben Fotos und Sprüchen ebenso Bemerkungen zur Todesursache gemacht werden. Häufig werden Persönlichkeit und Lebenslauf des Verstorbenen noch einmal beleuchtet.

Traueranzeigen können nicht nur von Hinterbliebenen geschaltet werden, um das Ereignis öffentlich zu machen, sondern ebenso von Bekannten und Freunden, um deren Trauer und Mitgefühl auszudrücken.

Das Beileidsschreiben (Kondolenzschreiben, Beileidsbrief, Kondolenzbrief)

Ein Beileidsschreiben kann als ausführlichere Variante der Beileidskarte verstanden werden. Neben Kondolenzworten und passenden Sprüchen beinhalten sie zumeist einen Rückblick auf das Leben des Verstorbenen und ausführlichere, persönliche Worte zu dessen Ableben. Beileidsschreiben werden häufig von Personen geschrieben, die der Familie oder der Person selbst nahestanden, um Trauer und Mitgefühl kundzutun.

Das Kondolenzbuch

In der Regel dient dieses als Unterschriftenliste der Gäste, die der Trauerfeier eines Verstorbenen beigewohnt haben. Es ist dennoch erlaubt, eine persönliche Nachricht zu hinterlassen.

Die Danksagung

Diese wird von den Hinterbliebenen nach Erhalt der Beileidskarten und -schreiben an alle Verwandte, Bekannte und Freunde versendet, um sich für die Teilnahme an Beisetzung und Trauerfeier sowie jegliche Form von Unterstützung zu bedanken, sei diese emotionaler, finanzieller oder organisatorischer Natur.

Trauer, trauern, Trauerkarte, Beileid, Beileidskarte, schreiben, Stift
Die richtigen Worte für eine Beileidskarte zu finden, ist nicht immer leicht. (Quelle: © Sandra Fuchs)

Die Beileidskarte

Die Beileidskarte gilt als üblichste Form des Kondolierens und kann unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich stellt sie die kürzeste Variante dar, die dennoch einigen Regeln folgt. Eine Beileidskarte wird von Verwandten, Bekannten und Freunden an die Hinterbliebenen versendet, nachdem diese vom Ableben des Menschen erfahren haben. Wenn möglich, sollte diese vor dem Tag der Beisetzung bei den Angehörigen eintreffen, ein nachträgliches Versenden stellt jedoch keinen Fauxpas dar.

Was sollte eine Beileidskarte in jedem Fall enthalten?

  • eine Form des Kondolierens. Die kürzeste Variante beinhaltet dabei eine knappe Formulierung der Trauer wie beispielsweise "In stiller Trauer" oder "In stiller Anteilnahme".
  • die Namen der Personen, die Kondolenzwünsche übersenden. Dabei ist es vollkommen legitim, eine Karte im Namen einer oder mehrerer Familien zu schreiben.

Was kann eine Beileidskarte enthalten?

  • Datum und Ort, an dem die Karte geschrieben wurde.
  • eine korrekte Form der Anrede, wie beispielsweise "Liebe/r …", "Mein/e Liebe/r …" oder auch "Sehr geehrte …", je nachdem, wie eng sich Ihr Verhältnis zum Verstorbenen gestaltete.
  • einen religiösen oder weltlichen Trauerspruch, der Trost und Hoffnung spendet. Kurze Gedichte sind ebenso möglich. Achten Sie dabei darauf, dass Sie nur jenen Personen beispielsweise Bibelverse als Trauergruß übermitteln, die sich mit einem Glauben identifizieren. Andernfalls verfehlen Ihre Worte möglicherweise ihre Wirkung.

Tipps zu Trauer- & Beileidskarte

Auch wenn Beileidskarten häufig kurz und knapp ausfallen, sollten Sie dennoch einige wenige Dinge beachten, damit ihre Kondolenzbekundung von Angehörigen des Verstorbenen richtig aufgefasst wird.

Was Sie tun sollten:

  • Verwenden Sie eine hochwertige Karte. Üblich sind dabei Klappkarten.
  • Drücken Sie das, was Sie sagen möchten pietätvoll aus. Zollen Sie dem Verstorbenen Respekt und den Hinterbliebenen Mitgefühl und Trauer.
  • Drücken Sie sich möglichst persönlich aus und haben Sie keine Scheu, Ihre Emotionen zu bekunden.
  • Verfassen Sie Ihre Beileidskarte ausschließlich per Hand.

Was Sie nicht tun sollten:

  • Verwenden Sie keine Karten mit schwarzer Schleife oder schwarzem Rand. Dies ist ausschließlich den Angehörigen vorbehalten und wird häufig bei Trauerkarten und/oder deren Umschlägen verwendet.
  • Vermeiden Sie leere Worthülsen und Floskeln, wie beispielsweise "Alles wird gut" oder "Zeit heilt alle Wunden".
  • Verwenden Sie keine religiösen Sprüche, wenn Sie darüber informiert sind, dass die Angehörigen der Kirche nicht nahestehen und gebrauchen Sie stattdessen weltliche Quellen.
  • Bekunden Sie Ihre Anteilnahme nicht per SMS oder E-Mail. Auch Anrufe und persönliche Besuche können von Angehörigen als störend empfunden werden und sind häufig nur dann angebracht, wenn Sie dem Verstorbenen oder den Angehörigen nahestanden beziehungsweise stehen.

Trauer, Trauerkarte, Beileid, Beileidskarte, Kondolenz
Auch beim Überbringen von Kondolenzwünschen sollten Sie einige wenige Dinge beachten. (Quelle: © Sandra Fuchs)

40 schöne und kurze Trauersprüche

Neben persönlichen Worten über den Verstorbenen, eignen sich vor allem Trauersprüche und -gedichte. Wir haben für Sie eine (unvollständige) Liste mit den zwanzig schönsten religiösen beziehungsweise weltlichen Sprüchen für Sie zusammengestellt:

Weltliche Sprüche & Gedichte

6.

"In diesen schweren Stunden besteht unser Trost oft nur darin, liebevoll zu schweigen und schweigend mitzuleiden."

(Unbekannt)

7.

"Nur durch die Hoffnung bleibt alles bereit, immer wieder neu zu beginnen." (Charles Pierre Péguy)

Trauerkarte
Man lebt zweimal: das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung. (Honoré de Balzac) (Quelle: AdobStock - ©wowinside)

9.

"Es heißt nicht sterben, lebt man in den Herzen der Menschen fort." (Samuel Smiles)

10.

"Das Leben hilft uns nicht immer am Leid vorbei und nimmt uns die Last nicht ab; doch es gibt uns Kraft zum Tragen und begleitet uns durch schwere Stunden hindurch in einen neuen Tag." (Unbekannt)

Trauerkarte
Die Menschen haben eine Seele, die noch lebt, nachdem der Körper zu Erde geworden ist; sie steigt durch die klare Luft empor, hinauf zu all den glänzenden Sternen. (Hans Christian Anders) (Quelle: AdobeStock - ©Popova Olga)

12.

"Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines, dies eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses Blatt allein war ein Teil von unserem Leben, drum wird dies eine Blatt allein uns immer wieder fehlen."(Unbekannt)

13.

"Tod hat keine Bedeutung.
Ich hab´ mich nur
ins nächste Zimmer aufgemacht.
Ich bin ich und Du bist Du:
Was immer wir füreinander gewesen sind,
das gilt auch weiter.
"

(Henry Scott Holland)

Trauerkarte
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird. (Immanuel Kant) (Quelle: AdobeStock - ©Silvio)

15.

"Man liebt seine Mutter
fast ohne es zu wissen
und ohne es zu fühlen,
weil es so natürlich wie leben ist;
und man spürt bis zum Augenblick
der letzten Trennung nicht,
wie tief die Wurzeln
dieser Liebe hinabreichen."

(Guy de Maupassant)

16.

"An unseren geliebten Vater:
Ein Vater liebt – ohne viele Worte
Ein Vater hilft – ohne viele Worte
Ein Vater versteht – ohne viele Worte
Ein Vater geht – ohne viele Worte
und hinterlässt eine Leere,
die in Worten keiner auszudrücken vermag."

(Unbekannt)

Trauerkarte
Auf den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit dahin. (Jean de La Fontaine) (Quelle: AdobeStock - ©Juulijs)

18.

"Stark wie der Tod ist die Liebe.
Ihre Gluten sind Feuergluten,
gewaltige Flammen.
Auch mächtige Wasser
können die Liebe nicht löschen;
auch Ströme
schwemmen sie nicht weg."

(Hohelied 7,6-7)

19.

"Vierzig Kerzen haben wir in unserem Herzen,
für den, den wir lieben.
Wenn er geht, erlischt die erste Kerze.
Mit jedem Lächeln von uns, die nächsten.
Die allerletzte brennt aber,
bis wir zu ihm gehen."

(Persische Weisheit)

Trauerkarte
Death must be so beautiful. To lie in the soft brown earth, with the grasses waving above one’s head, and listen to silence. To have no yesterday, and no tomorrow, to forget time, to forgive life, to be at peace. (Oscar Wilde) (Quelle: Adobe Stock - ©Natali Southern)

Religiöse Sprüche & Gedichte

21.

"In Frieden leg ich mich nieder und schlafe ein:
denn Du allein Herr, lässt mich sorglos ruhen."

(Psalm 4,9)

22.

"Gott wohnt am höchsten Ort
Und ewig wirkt sein Wort
In allen Dingen fort."

(Unbekannt)

23.

"Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist mit uns am Abend und am Morgen
Und ganz gewiss an jedem Tag."

(Dietrich Bonhoeffer)

24.

"Alles hat seine Zeit.

Ein jegliches hat seine Zeit,

und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde:

geboren werden hat seine Zeit,

sterben hat seine Zeit."

(Prediger 3)

25.

"Du kamst, du gingst mit leiser Spur,
ein flücht'ger Gast im Erdenland;
Woher? Wohin? Wir wissen nur:
Aus Gottes Hand in Gottes Hand."

(Ludwig Uhland)

26.

"Als Gott sah, dass der Weg zu lang,
der Hügel zu steil und das Atmen zu schwer wurde,
legte er den Arm um sie und sprach:

Komm heim."

(Unbekannt)

27.

"Gott nahm dich aus unserer Mitte, aber nicht aus unseren Herzen."

(Unbekannt)

28.

"Nicht trauern wollen wir, dass wir ihn verloren haben, sondern dankbar sein, dass wir ihn gehabt haben, ja auch jetzt noch besitzen, denn wer in Gott stirbt, der bleibt in der Familie."

(Unbekannt)

29.

"Nicht mehr untergehen wird deine Sonne,
noch wird dein Mond abnehmen;
denn der Herr wird dir zum ewigen Licht sein.
Und die Tage deiner Trauer werden ein Ende haben."

(Jesaja 60,20)

30.

"Denn er hat seinen Engeln befohlen,
dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen,
dass sie dich auf den Händen tragen
und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest."

(Psalm 91, 11-12)

31.

"Das Licht helfe dir, Kurs zu halten auf deiner Reise.
Der Wind stärke dir den Rücken.
Der Sonnenschein wärme dein Gesicht
und der Regen falle sanft auf deine Haare.
Bis wir uns wiedersehen,
halte Gott dich geborgen in seiner schützenden Hand."

(Irischer Reisesegen)

32.

"Gott spricht:
Ich lasse dich nicht fallen
und verlasse dich nicht."

(Josua 1.5b)

33.

"Wir sterben des Todes und sind wie Wasser,
das auf die Erde gegossen wird
und das nicht wieder gesammelt werden kann;
aber Gott will nicht das Leben wegnehmen."

(2. Samuel 14,14)

34.

"Legt alles still in Gottes Hände,
das Glück, den Schmerz,
den Anfang und das Ende."

(Unbekannt)

35.

"Herr, dir in die Hände sei Anfang und Ende,
sei alles gelegt
."

(Eduard Mörike)

36.

"Wir haben gemeint und meinen,
wir brauchen sie noch.
Gott hat gemeint, es sei genug
."

(Unbekannt)

37.

"Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt.
Wer mir nachfolgt,
wird nicht in der Finsternis bleiben,
sondern wird das Licht des Lebens haben."

(Johannes 8,12)

38.

"Und Gott wird abwischen
alle Tränen von ihren Augen,
und der Tod wird nicht mehr sein,
noch Leid noch Geschrei
noch Schmerz wird mehr sein;
denn das Erste ist vergangen."

(Bibel Offenbarung 21:4)

39.

"Der Tod eines geliebten Menschen
ist die Rückgabe einer Kostbarkeit,
die Gott uns nur geliehen hat."

(Unbekannt)

40.

"Nun aber bleiben
Glaube, Hoffnung, Liebe,
diese drei,
aber die Liebe ist
die größte unter ihnen."

(1 Kor 13, 13)

Muster einer Beileidskarte

Dieses Muster kann Ihnen als Hilfsmittel für das Schreiben einer eigenen Beileidskarte dienen. Sie können Sie vollständig übernehmen oder teilweise.

"Sobald wir alle unsere Arbeiten auf dieser Erde erledigt haben, ist es uns erlaubt, unseren Leib abzuwerfen, welcher unsere Seele, wie ein Kokon den Schmetterling, gefangen hält. Wenn die Zeit reif ist, können wir unseren Körper gehen lassen und wir werden frei sein von Schmerzen, frei von Ängsten und Sorgen, frei wie ein wunderschöner Schmetterling, der heimkehrt zu Gott." – Elisabeth Kübler-Ross

Liebe/r … Datum, Ort

mit Trauer erfuhren wir von deinem/eurem Verlust und möchten dir/euch unser herzliches Beileid aussprechen. Wir werden eure/n Vater/Großvater/Mutter/Großmutter/… in liebevoller Erinnerung behalten.

In stiller Anteilnahme
Name.

 

Diesen Beitrag: KommentierenDrucken

Mehr von Sandra Fuchs
Profilbild von Sandra Fuchs

Sandra Fuchs schreibt als freie Redakteurin fĂĽr basenio.de

Kommentare


Wir Trauern Heute Um Hans und Emma Trudrung

Eine Stimme, die vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer fĂĽr uns da war, ist nicht mehr. Er fehlt uns. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann."

Kommentar schreiben

Ratgeber Beitrag

Ratgeber Beitrag

Auf basenio.de können werbende Ratgeber-Beiträge veröffentlicht werden. Stellen Sie sich oder Ihren Kunden auf einem... reichweitenstarken und unabhängigen Online-Portal vor, das sich an die „Generation 50plus“ wendet. Unsere hauseigene Redaktion recherchiert und schreibt zu Themen, die die Lebenswelten der Best Ager und Senioren trifft. Jeder Beitrag ist in Inhalt und Ansprache einzigartig und wird nach den Kriterien der Suchmaschinenoptimierung erstellt. So steigern Sie Ihr eigenes Renommee oder das Ihres Kunden in der digitalen Welt des Word Wide Webs.

452,20 €
zum Produkt