Lebensberatung | Telefon | kostenlos | gratis

Lebensberatung am Telefon: kostenloses Erstgespräch bei Gratisberatung

Bild zum Artikel: Lebensberatung | Telefon | kostenlos | gratis
(Quelle: © Africa Studio - Fotolia)

Eine Lebensberatung kann Auswege aus einer Sinnkrise zeigen. Gerade bei älteren Menschen kann so eine Krise aufkommen, wenn die Kinder das Haus verlassen oder der Ruhestand erreicht ist. Lassen Sie sich am Telefon oder Online qualifiziert beraten.

Mit dem Einstieg in das Berufsleben läuft bei vielen eine innere Uhr mit - man zählt die Jahre, die noch bis zur Rente verbleiben, und das oft unabhängig davon, ob man seinen Job mag oder nicht. Doch wenn man das Rentenalter erreicht hat, und der verdiente Ruhestand vor einem liegt, dann ändern sich innerhalb kürzester Zeit der Alltag und damit auch das Leben. Doch es besteht kein Grund zur Verzweiflung, wenn man sich auf diesen neuen Lebensabschnitt einlässt.

Sinnkrisen gehören zum Leben dazu

Im Verlauf des Lebens wird man mit der einen oder anderen Veränderung konfrontiert, die einen mitunter sogar in eine waschechte Lebenskrise stürzen kann. Ein weitreichender Einschnitt ist beispielsweise der Auszug der Kinder. Mediziner bezeichnen dieses Phänomen als "Empty-Nest-Syndrom"; oft ist dies die erste Sinnkrise, die Menschen bewältigen müssen. Als Eltern ist man sich natürlich bewusst, dass die Kinder perspektivisch das Heim verlassen werden. Doch bis es soweit ist, verbringt man das Leben meist auf engem Raum gemeinsam, und gibt sein Bestes, das Kind auf ein selbstständiges Leben vorzubereiten.

Mit dem Auszug der Kinder oder des Kindes endet dann buchstäblich ein Lebensabschnitt und man bleibt entweder mit dem Partner zurück oder ist ganz auf sich allein gestellt. Die vermeintliche Freiheit kann einem jedoch schnell zu viel werden, denn der Bezugspunkt, den man im Leben hatte, verändert sich. Ähnlich verhält es sich mit dem Ausscheiden aus dem Berufsleben. Je plötzlicher dieser erfolgt, desto größer kann der Schock für Körper und Geist sein. Schließlich kommt man von einem strukturierten Tagesablauf in eine gewisse Leere, und muss erst lernen, den Tag auch ohne Arbeit auszufüllen.

Grippe, krank, Influenza, Kopfschmerzen, unwohl, alt, Senior, Rentner, Frau, schlafen, Erkältung
Im Ruhestand kann der strukturierte Tagesablauf wegfallen. Mögliche Folge ist eine Lebenskrise. (Quelle: © digitalskillet- Fotolia)

Freie Zeit mit neuen Hobbys füllen

Auch wenn man Respekt und vielleicht sogar Angst vor dem neuen Lebensabschnitt hat, sollte man sich nicht allzu sehr unter Druck setzen. Schließlich ist man nicht der erste, der diese Phase durchmacht. Wichtig ist, dass man für sich einen Weg findet, das Loch, welches der Wegfall der Arbeit hinterlassen hat, mit Dingen zu schließen, die dem Leben auch im Ruhestand einen Sinn geben. Eine gute Möglichkeit ist es deshalb, das Loch gar nicht erst entstehen zu lassen. Wenn der Arbeitgeber es unterstützt, kann man seine Arbeit stetig reduzieren, sodass man nicht direkt von 100 auf 0 absinkt. Parallel dazu kann man die freie Zeit mit neuen Hobbys füllen und so den Übergang vom Berufsleben in den Ruhestand weicher gestalten.

Ein Hobby, für das die Zeit und Lust im Berufsalltag oft fehlt, ist beispielsweise das Kochen. Und da der Körper im Alter weniger Energie benötigt, kann man so gleich die Ernährung umstellen und seiner Gesundheit etwas Gutes tun. Dementsprechend sollte man ab Mitte 50 die täglichen Kilokalorien reduzieren, um den Körper nicht durch Übergewicht zu belasten. Kocht man täglich frisch, dann hat man nicht nur einen guten Überblick über die Zutaten, sondern kann sich abwechslungsreich und gesund ernähren.

Neue Menschen kennenlernen

Wenn man aus dem Beruf aussteigt, dann fehlt einem auch die Kommunikation mit den Arbeitskollegen. Egal ob beim gemeinsamen Mittagessen oder bei einer Kaffeepause: Während der Arbeit gab es sicherlich viele Gelegenheiten, auch mal über Privates zu sprechen. Doch man sollte keine Angst davor haben, dass im Ruhestand die zwischenmenschlichen Kontakte wegfallen. Vielmehr ist es eine Möglichkeit, durch Hobbys neue Kontakte zu knüpfen und gegebenenfalls sogar neue Freundschaften zu schließen.

Für die Seniorenhilfe kann man ganz bequem online einen Betreuer organisieren.
Lebensberatungen können auch Online in Anspruch genommen werden. (Quelle: © Photographee.eu - Fotolia)

Fühlt man sich jedoch noch nicht bereit, mit neuen Bekannten über Persönliches zu sprechen, dann hilft oft schon eine Beratung durch Hellseher wie etwa bei Viversum. Qualifizierte Lebensberater können einem mit einer anderen Perspektive den Schritt in den neuen Lebensabschnitt vereinfachen und die Angst vor der Zukunft nehmen. Das Erstgespräch ist für Interessierte kostenlos. So kann man sich gratis via Telefon oder Online-Chat beraten lassen.

Schließlich fällt durch den Austritt aus dem Berufsleben nicht nur etwas weg, durch die freie Zeit ergeben sich auch viele spannende Möglichkeiten. Außerdem entwickelt man eine neue Sicht auf das Leben und damit einhergehend ein anderes Lebensgefühl, das einem zu neuer Energie verhilft. Dabei können Lebensberater wertvolle Tipps geben, wie sich die neue spannende Lebensphase gestalten lässt.


DIESEN BEITRAG: KommentierenDrucken
Bewerten:
Empfehlen:

Mehr von Basenio Redakteur
Profilbild von Basenio Redakteur

Unsere basenio-Redaktion schreibt Informations- und Servicebeiträge für Menschen ab 50plus und deren Angehörige. Gerne können Sie unseren Redakteuren Fragen stellen, die wir in einem weiteren Beitrag für Sie beantworten.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode