Sitzlift Kosten & Preise | 10 Anbieter im Vergleich

Sitzlift Kosten & Preise: 10 Anbieter und Hersteller im Vergleich

Sitzlift Kosten & Preise | 10 Anbieter im Vergleich
Fotolia

Basenio.de hat 10 Anbieter und Hersteller für Sitzlifter verglichen. Kosten, Preise und Leistungen für Kunden in Deutschland. Treppenlift-Experte Oliver Wilms gibt Tipps, worauf Kunden achten sollten.

| Basenio Redakteur

Sind Menschen in Folge eines Unfalls oder einer Krankheit in ihrer Mobilität eingeschränkt, können Treppen zu einem schier unüberwindbaren Hindernis werden. Gleichsam geht von Stufen ein erhöhtes Sturzrisiko aus, wenn die Kräfte bei Senioren altersbedingt nachlassen. Ob nun Barriere oder Gefahrenquelle, mit einem Sitzlift können Betroffene wieder selbstständig und sicher über Treppen gelangen.

Doch woran erkennt man ein seriöses Angebot (Preis & Kosten) und welche Sicherheitsstandards sollte die Technik erfüllen? Basenio.de fragte dazu bei Oliver Wilms nach, einem Experten zum Thema „selbstbestimmtes Leben im Alter“. Wilms ist Autor des e-Books (elektronisches Buch) “Stufenhoch”, einem praxisnahen Ratgeber für Treppenlifte.

Den richtigen Sitzlift auswählen

Erfahrungsgemäß denken Menschen erst über einen Sitzlift nach, wenn sie ihn auch wirklich benötigen. Nur selten bauen sie sich ihn präventiv ein und haben entsprechend viel Zeit, um Angebote miteinander zu vergleichen. Es ist jedoch auch im Notfall ratsam, mehrere Angebote miteinander zu vergleichen. Dabei sollte man nicht nur den Blick auf Preise beziehungsweise Kosten richten, sondern sich einige ganz grundsätzliche Fragen vorab beantworten.

Wenn Betroffene sich nicht mehr selbstständig auf- und absetzen können, ist ein Sitzlift keine Lösung. Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist, müsste stattdessen einen Plattform- oder Hublift einbauen. Die haben eine ebene Fläche, auf der man samt Rollstuhl über die Treppen fahren kann. Auch wenn die Lifter einklappbar sind, benötigen sie doch mehr Platz als ein Sitzlift.

Die Platzfrage ist bei Sitzliften in seltensten Fällen ein Problem. Moderne Lifter lassen sich schmal verbauen und ragen in eingeklapptem Zustand etwas mehr als 30 Zentimeter in den Treppenbereich ein. So sind sie bei einer normal breiten Treppe kein Hindernis, welches den Weg für andere Hausbewohner versperrt. Der Platz muss jedoch auch für den ausgeklappten Sitzlift reichen, damit er störungsfrei den Treppenverlauf abfahren kann.

Sitzlift im Mietshaus

Soll der Sitzlift in ein Mietshaus eingebaut werden, muss der Betroffene vorab eine Genehmigung vom Vermieter und unter Umständen von der Hausgemeinschaft einholen. Dazu ist er nach § 554a Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) verpflichtet.

Oliver Wilms hat noch einen ganz praktischen Tipp: „Der Sitzlift sollte über einen drehbaren Sitz verfügen, um die Sicherheit beim Ein- und Aussteigen zu optimieren.“ Treppenlift-Nutzer können dadurch in Fahrtrichtung ein- beziehungsweise aussteigen und müssen keine Stufe betreten. Generell sollte auf folgende Sicherheitsstandards geachtet werden:

  1. Start- & Stopp Funktion für eine sanfte Anfahrt und ein sanftes Anhalten
  2. Höhenverstellbarer Sitz und klappbare Armlehnen
  3. Klappbares Fußbrett. Sicherheitshinweis: Beim Auf- und Absteigen bitte niemals mit voller Last auf das Fußbrett stellen, denn bei zu hoher Belastung kann es nachgeben und der Nutzer könnte stürzen.
  4. Drehbarer Sitz
  5. Totmannsteuerung, bricht Fahrt sofort ab, wenn Steuerung losgelassen wird. Sicherheitstaste und Notausfallknopf für Fahrtkontrolle
  6. Zertifizierte Sicherheitsgurte (aufrollbar)
  7. GS-Prüfsiegel für Sitzlift, TüV-Zertifikate für Herstellungsverfahren und Typenschild mit CE-Kennzeichnung
  8. Fernbedienung, um den Sitzlift zur Haltestation zu „rufen“
  9. Fahrt stoppt, wenn Sensoren ein Hindernis auf der Treppe melden.
  10. Diagnose-Display. Meldet technische Fehler


Da kaum eine Treppe der anderen gleicht, müssen die Sitzlifte an das Profil und den Verlauf der Stufen angepasst werden. Dadurch wird jeder Sitzlift zu einer Einzelfertigung, die mit entsprechenden Kosten verbunden ist. Doch durch den Gesetzgeber sind einige Fördermöglichkeiten vorgesehen, mit denen sich solche Umbaumaßnahmen finanzieren oder bezuschussen lassen.

Wichtig ist, dass die Anträge vorab gestellt werden müssen, da man sonst riskiert, dass die Gelder durch den jeweiligen Träger versagt werden. Im schlimmsten Fall müsste man für die Kosten alleine aufkommen.

Sitzlift | Treppenlift
Wer sich einen Sitzlift anschaffen möchte, kann dafür öffentliche Zuschüsse oder Förderungen beantragen. (Quelle: Steffen Gottschling)

Sitzlift: Förderungen und Zuschüsse

Unter bestimmten Umständen können sich Betroffene bei einem Sitzlift finanziell unterstützen lassen. Jeder mögliche Träger hat dabei seine eigenen Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, um die Gelder zu erhalten.

Pflegekasse: 4.000 Euro Zuschuss

Versicherte können von ihrer Pflegekasse einen Zuschuss bis zu 4.000 Euro für den Einbau eines Sitzliftes erhalten. Voraussetzung ist, dass der Antragsteller einen Pflegegrad besitzt. Die entsprechende Rechtsvorschrift für den Zuschuss findet sich in § 40 Absatz 4 Sozialgesetzbuch XI (SGB XI). Der Einbau eines Sitzliftes gilt als wohnumfeldverbessernde Maßnahme. Wohnen mehrere Pflegebedürftige in einer Wohneinheit, kann der Zuschuss für maximal 4 Personen auf bis zu 16.000 Euro gewährt werden.

KfW-Investitionszuschuss

Mit dem Programm „Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss (455)“ der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) können Antragsteller einen Zuschuss für barrierereduzierende Baumaßnahmen erhalten. Der KfW-Zuschuss liegt pro Wohneinheit bei bis zu 10 Prozent (max. 6.250 € pro Haushalt). Die KfW ist eine staatliche Bank, die kein eigenes Filialnetz betreibt. Die Kredite können nur bei niedergelassenen Geldhäusern beantragt werden.

Wer also einen KfW-Kredit in Anspruch nehmen möchte, kann dazu bei seiner Hausbank nachfragen. Die Mittel der KfW sind begrenzt, es gibt also eine Obergrenze. Wird die im Laufe eines Jahres erreicht, gewährt die KfW keine weiteren Kredite. Daher ist es ratsam, die Kredite zu einem möglichst frühen Zeitpunkt im Jahr zu beantragen.

Berufsgenossenschaft & Arbeitsagentur

Ist der Betroffene in Folge eines Arbeitsunfalls auf einen Sitzlift zu Hause angewiesen, kann er über seine Berufsgenossenschaft die kompletten Kosten dafür erstattet bekommen. Wenn ein Arbeitsplatz davon abhängt, kann auch die Arbeitsagentur die Kosten für den Sitzlift übernehmen.

Sozialhilfe

Kommt keiner der bisher genannten Kostenträger auf, kann als letzte Instanz noch der Sozialhilfeträger kontaktiert werden. Über die Sozialhilfe kann ein Teil der Kosten für einen Sitzlift erstattet werden.

Nicht nur Anschaffungskosten vergleichen

Wer sich einen Sitzlift anschaffen möchte, der sollte nicht nur die Kosten für Erwerb und Montage berücksichtigen. Die mögen bei günstigen Angeboten verlockend sein, doch können sie sich schnell als „Reinfall“ offenbaren.

Will man beispielsweise mit einem gebrauchten Treppenlift aus privater Hand Kosten sparen, sollten unbedingt Wartungsnachweise eingeholt werden. Die sollten dann Auskunft darüber geben können, ob die Technik einwandfrei ist. Denn was nützt ein günstiger Lift, der vom „Defektteufel“ lahm gelegt wird? Ein gebrauchter Treppenlift vom Fachhändler hingegen unterliegt den gleichen Gewährleistungsansprüchen wie ein neues Modell.

Verläuft der Treppenverlauf um eine Kurve, ist jedoch von einem gebrauchten Treppenlift, beispielsweise von eBay, gänzlich abzuraten. Damit der Sitzlift störungsfrei fährt, müssen die Schienen auf den genauen Verlauf der Treppe angepasst werden. Länge und Verlauf der Kurve sind also neuralgische Punkte, auf die keine gebrauchte Schiene passt.

Hier muss immer eine individuelle Lösung gefunden werden. Also Finger weg von gebrauchten Sitzliften, wenn sie auf einer Treppe mit Kurven fahren sollen. In einem solchen Fall sollten Sie einen Sitzlift gebraucht vom Fachhändler kaufen, der für Ihre Treppensituation auch ein individuelles Schienensystem anfertigen lassen kann.

Nicht zu vernachlässigen sind auch die Folgekosten. Sitzlifte sind eine wartungsintensive Technik und sollten regelmäßig auf ihre Funktionsweisen überprüft werden. Daher lohnt es sich, einen Wartungsvertag mit einem Treppenlift-Anbieter abzuschließen. Auch hier kann sich ein Vergleich lohnen. Fällt der Sitzlift wegen eines kleinen Teils aus, muss nicht in jedem Fall ein komplett neuer Lift gekauft werden. So mancher Treppenlift-Anbieter kann mit einem Ersatzteil helfen.

Ein-Schienen-System

Bei dem Ein-Schienen-System fährt der Sitzlift an einer großen Schiene entlang. Diese hat einen größeren Durchmesser, da das gesamte Gewicht und die Fahrbelastung auf nur einem Rohr liegt, erklärt Oliver Wilms in Stufenhoch. Dadurch benötigt das System auch etwas mehr Platz in der Breite.

Aus diesem Grund wird es oft bei geraden Treppen bevorzugt, sagt der Experte. Vorteil des Ein-Schienen-Systems ist, dass es einen geringen Platzbedarf in der Höhe hat. Dies ist besonders für Interessierte von Vorteil, die keine Befestigung am Treppengeländer wünschen oder deren Treppengeländer sehr niedrig ist. Ein weiterer Vorteil ist ein günstigerer Preis, da der Arbeitsaufwand und der Materialverbrauch niedriger sind.

Zwei-Schienen-System

Das Zwei-Schienen-System besitzt zwei parallellaufende Schienen. Dabei ist eine für die Führung und die andere für den Antrieb verantwortlich. Dieses System eignet sich laut des Experten für schmale und kurvige Treppen und besonders für Wendeltreppen. Vorteile dabei sind, dass weniger Platz in der Breite verbraucht wird.

Dies liegt zum einen daran, dass der Durchmesser der Rohre geringer ist. Zum anderen kann das Schienensystem sehr nah an der Wand oder dem Geländer angebracht werden. Ebenfalls ergibt sich durch die Aufteilung auf zwei Rohre eine hohe Stabilität. Dadurch kann der Sitzlift bis zu einem Gewicht von 225kg belastet werden, erklärt Oliver Wilms.

Sitzlift | Schiene
Dieser Sitzlift hat ein Zwei-Schienen-System. (Quelle: Steffen Gottschling)
Regionale Sitzlift-Anbieter sind schnell vor Ort

Fällt ein Treppenlift einmal aus, braucht es schnelle Hilfe. Schließlich sind Betroffene auf die Technik angewiesen, um im Wohnbereich mobil zu bleiben. Treppenlift-Anbieter, die sich auf bestimmte Regionen konzentrieren, sind im Not-Service in der Regel schneller vor Ort als überregionale Anbieter.

10 Sitzlift-Anbieter im Vergleich

Basenio.de, der Ratgeber für die Generation 50plus, hat zehn am Markt etablierte Hersteller für Sitzlifte miteiander verglichen. In der folgenden Übersicht finden Sie alle Hersteller und deren aktuellen Modelle für Sitzlifte.

AP+

Das Familienunternehmen mit Sitz in Köln ist Teil der Liftstar-Gruppe, die ein Verbund mittelständischer Unternehmen ist. AP+ wurde 2004 gegründet. Aktuell hat das Unternehmen zwei Sitzlift-Modelle im Angebot.

Vario (Sitzlift innen)

Ein-Rohr-System

Manueller oder automatischer Drehsitz

Geschwindigkeitsbegrenzung

Stuhlbreite 580mm | Sitzfläche 400mm | Fußbrettbreite 270mm

Max. 125 kg

G540A (Sitzlift außen)

Witterungsbeständig

Wasserdichte Schalter

Betrieb zu jeder Jahreszeit möglich

 

Lifta


Lifta wurde 1977 gegründet und ist heute im Verbund der Liftstar-Gruppe organisiert. Auf der firmeneigenen Webseite wirbt Lifta damit, dass man pro Jahr über 7.000 Treppenlifte verkauft und damit Marktführer in der Branche in Deutschland ist.

Lifta Avantgade 3000 (gerade Treppe)

Personalisierbares Design

Stoppt automatisch bei Hindernissen

Ein-Schienen-System

Gewichtssensor

Max. 135 kg

Bis zu 5 Jahre Garantie

Lifta Avantgarde 6000 (kurvige Treppe)

Personalisierbares Design

Stoppt automatisch bei Hindernissen

Zwei-Schienen-System

Gewichtssensor

Max. 135 kg

Bis zu 5 Jahre Garantie

Lifta Klassik 2000 (gerade Treppe)

Ein-Schienen-System

Stoppt automatisch bei Hindernissen

Personalisierbares Design

Max. 160 kg

Bis zu 3 Jahre Garantie

Lifta Klassik 5000 (kurvige Treppe)

2-Schienen-System

Stoppt automatisch bei Hindernissen

Personalisierbares Design

Max. 135 kg

Bis zu 3 Jahre Garantie

Lifta Esprit Modell 4500

Sicherheitsvorrichtung

Geschwindigkeitsbegrenzung

Ein-Schienen-System

Personalisierbares Design

Max. 125kg

 

Handicare


Seit 2010 firmiert die britische Handicare Stairlift B. V. als Zusammenschluss der Treppenlifthersteller Freelift B. V. und Minivator Group. Das Unternehmen ist Teil der internationalen Handicare Group, die im Sanitäts- und Pflegeberich tätig ist.

Handicare 950

Für gerade verlaufende Treppen

Bis 140kg Traglast

Manuelle Klappschiene optional möglich

Handicare 950+

Für gerade verlaufende Treppen

Mehr Komfort als Handicare 950

Bis 120 kg Traglast

Handicare 1100

Für gerade verlaufende Treppen

Optional mit mehr Komfort lieferbar

Bis 130 kg Traglast, Optional auch bis 160 kg

Handicare 1100+

Für gerade verlaufende Treppen

Im eingeklappten Zustand gerade 30 cm breit

Friktionsantrieb

Bis 140 kg Traglast

Handicare 1000 XXL

Für gerade verlaufende Treppen

Konzipiert für korpulentere Menschen

Längere Sitzfläche & langer Sicherheitsgurt

Bis 200 kg Traglast

Handicare 2000

Für kurvige Treppenverläufe

Optional mit mehr Komfort lieferbar

Bis 140 kg Traglast

Doppel-Schienen-System

Handicare Freecurve

Für kurvige Treppenverläufe

Ein-Schienen-System

Bis 125 kg Traglast

 

Herag


Herag wurde als Tochterunternehmen der Stannah-Gruppe im Jahr 1983 gegründet. Das Unternehmen ist in der Schweiz beheimatet.

Stannah Starla (kurvige Treppe)

Personalisierbares Design

Läuft auch bei Stromausfall

Gleitet ruhig & leise

Steuerung mit Multifunktionsstick

Stannah Sofia (Gerade & kurvige Treppe)

Lendenwirbelstütze

Personalisierbares Design

Läuft auch bei Stromausfall

Steuerung durch ergonomischen Stick

Stannah Siena

Abwaschbarer Sitzbezug aus Vinyl

In verschiedenen Farben erhältlich

Läuft auch bei Stromausfall

Trittbrett durch Knopfdruck aufklappbar

Stannah Sadler

Speziell für Nutzer mit eingeschränkter Beweglichkeit in Hüfte, Knie & Rücken

Setzt sich erst in Bewegung, wenn Sicherheitsgurt geschlossen ist

Läuft auch bei Stromausfall

Stannah Solus

Zusammenklappbar

Personalisierbares Design

Läuft auch bei Stromausfall

Stoppt bei Berührung mit Hindernissen

Trittbrett mit rutschfestem Obermaterial

Außenlift

Witterungsfest

Batteriebetrieben

Zusammenklappbar

Lässt sich mit Schlüssel abschließen

 

Hiro Lift


Hinter dem Firmennamen HIRO Lift stehen die Familiennamen Hillenkötter und Ronsieck. Das Unternehmen existiert bereits seit 1897. Seit 1978 gehören Plattform- und Treppenlifte zum Angebot des deutschen Unternehmens.

Hiro 155 (gerade Treppe)

Traktionsantrieb

Automatischer Drehsitz

Innen- und Außenbereich

Max. 150 kg

Hiro 160 (kurvige Treppe)

Traktionsantrieb

Zwei-Rohr-System

Innen- & Außenseite der Treppe

Innen- & Außenbereich

Max. 150 kg

 

Sanimed

Die Sanimed GmbH ist Teil der Hartmann-Gruppe, die Medizin- und Pflegeprodukte auf dem internationalen Markt anbietet. Sanimed ist in der Medizin- und Rehatechnik tätig. Zum Angebot gehören auch Treppenlifte.

Sanimed 10 (gerade Treppe)

Basis-Modell

Automatische Gleitschiene

Max. 140 kg

3 Jahre Herstellergarantie (Akkus nur 6 Monate)

Sanimed 10 Plus (gerade Treppe)

6 Farbvarianten

Ergonomischer Steuerungsknopf

Max. 140 kg

3 Jahre Herstellergarantie (Akkus 6 Monate)

Sanimed 20 (gerade Treppe)

6 Farbvarianten

Klappbar

Verdeckte Zahnstange

Max. 137 kg | optional max. 160 kg

3 Jahre Herstellergarantie (Akkus 6 Monate)

Sanimed 30 Extra (gerade Treppe)

Manuell drehbarer Komfortsitz

7 Farbvariationen

Zweipunkt Beckengurt

Max. 138 kg | optional max. 146 kg

3 Jahre Herstellergarantie (Akkus 6 Monate)

Sanimed 70 (kurvige Treppe)

14 Farbvarianten

Manueller Drehsitz

Schienensteilstart

4 Schienenfarben

Mehrere Etagen möglich

3 Jahre Herstellergarantie (Akkus 6 Monate)

Sanimed 75 (kurvige Treppe)

Ergonomischer Sitz

17 Farbvarianten

Geschwindigkeitsbegrenzung

Schienensteilstart

Für Wendeltreppen

3 Jahre Herstellergarantie (Akkus 6 Monate)

 

TK Home Solutions


Die Sitzlifte von TK Home Solutions werden im holländischen Werk in Krimpen hergestellt.

S200 (kurvige Treppe)

Ein-Rohr-System

6 Farbvarianten

Innen- & Außenseite der Treppe

Max. 125 kg

24 Monate Garantie

Levant Classic (gerade Treppe)

Schwenkbarer & pflegeleichter Sitz

Ergonomischer Sitz

Max. 138 kg

24 Monate Garantie auf Antrieb & Ersatzteile

Levant Comfort

S200 Sitz

Einhandbedienung

Platzsparend

Max. 125 kg

24 Monate Garantie auf Antrieb & Ersatzteile

Levant ComfortPlus

Automatischer Drehsitz

Sicheres Ein- & Aussteigen

Sitzbezug in verschiedenen Farben

Max. 146 kg

24 Monate Garantie auf Antrieb & Ersatzteile

Außenlift (gerade & kurvige Treppe)

Wetterfest

Korrosionsschutz

Wasserdichte Abdeckhaube

Schwenkbarer Sitz

Max. 125 kg

 

Garaventa Lift


Die Garaventa Liftgruppe ist ein weltweit tätiges Unternehmen. Die deutsche Niederlassung ist in Köln ansässig.

SLK (kurvige Treppe)

Innen- & Außenseite der Treppe

Gepolsterte Rückenlehne

Ein-Rohr-System

Max. 125 kg

24 Monate Garantie

SLG (gerade Treppe)

Innen- & Außenbereich

Drehsitz

Max. 127 kg | optional max. 134 kg

24 Monate Garantie

 

Acorn


Das inhabergeführte Familienunternehmen wurde 1992 gegründet. Auf der firmeneigenen Webseite wirbt man damit, dass alle Acorn-Treppenlifte in Westeuropa hergestellt werden. Die deutsche Niederlassung sitzt in Düsseldorf.

Acorn 130 (gerade Treppe)

Sanfter Start- & Stopp-Mechanismus

Stuhlbreite 605mm | Sitzbreite 405mm |Fußtrittbreite 310mm

Max. 127 kg

24 Monate volle Herstellergarantie

Acorn 180 (kurvige Treppe)

Schienen-Modul-System

Fußtrittbereite 375mm | Stuhlbreite 605mm | Sitzbreite 405mm

Max. 120 kg

24 Monate volle Herstellergarantie

Acorn 130-Außen

Wetterfeste Haube

Langlebig im Außenbetrieb

Fußtrittbreite 310mm | Stuhlbreite 605mm | Sitzbreite 405mm

Max. 127kg

24 Monate volle Herstellergarantie

 

Baco AG


Seit den 1950er Jahren existiert das Unternehmen in der Schweiz. Das Unternehmen hat sich dort einen Namen im Bereich des Personen- und Materialtransports durch Seilbahnen gemacht. Dabei kann das Unternehmen eine 40-jährige Erfahrung mit Treppenliften vorweisen.

Flow 2

Einklappbar

Diverse Schienen- & Sitzpolsterfarben

Sanftes Anfahren & Anhalten

Batteriebetrieb bei Stromausfall

Sitzbreite 470-450mm

Max. 125 kg

Hawle

Innen- & Außenbereich

Farb- & Materialwahl bei Polsterung

Innen-Und Außenseite der Treppe

Fangvorrichtung

Sicherheitsschalter

Sitzflache 410mm

Max. 150 kg

Alpha

Verschiedene Sitz-& Schienenfarben

Sanfter Start & Stopp

Batteriebetrieben

Fangvorrichtung

Sicherheitsschalter

Fußbrett 243mm < Sitzfläche 464mm < Stuhlbreite 594mm

Max. 160 kg

Sitzlift: Kosten & Preise im Vergleich

Angebote für Treppenlifte zu vergleichen, ist ein sehr schweres Unterfangen. Da jeder Treppenlift eine Einzelanfertigung ist, sind sämtliche Kosten immer auf einen Einzelfall bezogen. So lässt sich kein seriöser Kostenvergleich anstellen, der eine generelle Aussage enthielte. Oliver Wilms kann jedoch eine Preisspanne nennen, in der die Kosten für einen Treppenlift liegen:

  • 2.730 EUR bis 7.900 EUR für einen Treppenlift (gerade Treppe)
  • 5.950 EUR bis 13.500 EUR für einen Treppenlift (kurvige Treppe)


Soll der Treppenlift über eine Etage fahren, muss man laut Wilms im Schnitt mit 11.093 EUR rechnen.

Preisfaktoren von Treppenliften:
  • gewähltes Modell und Bauweise (gerade oder kurvig?)
  • Ausstattung des Liftes
  • Installationsbereich (Innen oder Außen?)
  • Detailausführungen am Treppenlift
  • Gebäudeart
  • Etagenführung (eine oder mehrere Etagen?)
  • Serviceleistungen des Anbieters
  • Wartungsvertrag
  • Zustand des Treppenlifts (neu oder gebraucht?)

 

Basenio.de hat sich bei Treppenlift-Anbietern nach Preisen für Sitzlifte erkundigt. Allerdings wurden keine Preise für ein spezifisches Treppen-Aufmaß abgefragt, daher sind die Angaben als Ab-Preise zu verstehen. Da die Preise für einen Sitzlift von mehreren Faktoren abhängig sind, können sie von Fall zu Fall sehr unterschiedlich ausfallen.

UnternehmenSitzlift für gerade TreppenSitzlift für kurvige TreppenSitzlift für Außentreppen
TK Home Solutionsab 4.800 €ab 10.000€ab 4.800 €
Lifta4.900 € - 9.800 €10.000 € - 15.000 €-
AP+ab 3.990 €ab 11.250 €-
Baco AGab 4.279 €ab 10.016 €-
Sanimedab 3.299 €ab 9.000 €-
Ganserab 3.000 €ab 7.800 €-

Worauf sollte bei der Wahl des Anbieters geachtet werden?

Leider „tummeln“ sich auch einige unseriöse Anbieter und Angebote auf dem Markt. Im eBook Stufenhoch erklärt Oliver Wilms, woran seriöse Anbieter zu erkennen sind. Sechs seiner Tipps teilt er mit den Lesern von basenio.de.

Ganz allgemein lässt sich sagen, dass gute Referenzen immer ein Zeichen für seriöse Anbieter sind. Oliver Wilms rät zusätzlich: „Holen Sie sich mehrere Angebote von verschiedenen Anbietern ein“.

Sitzlift | 5 Schritte zum Treppenlift
In 5 Schritten zum eigenen Sitzlift. (Quelle: eigene Darstellung)

1. Beratung

Bevor Sie sich einen Sitzlift zulegen, sollten Sie sich ausführlich beraten lassen. Eine persönliche Beratung sollte bei Ihnen zu Hause durchgeführt werden. Dabei sollte, laut dem Treppenliftexperten, die baulichen Gegebenheiten und die Art und Ausführung des Treppenlifts beachtet werden, damit der Anbieter auf Ihre Wünsche eingehen kann. Seriöse Anbieter leisten dies immer umsonst.

2. Probefahrt

Damit Sie auch wirklich den passenden Sitzlift finden, sollten Sie die Möglichkeit einer Probefahrt nutzen. Wie bei einem Auto können Betroffene sich vorab ganz unverbindlich mit der Technik vertraut machen. Einige Anbieter haben ihre Treppenlifte in einer Niederlassung aufgebaut, um dort Probefahrten durchzuführen.

3. Finanzierung

Seriöse Anbieter von Treppenliften beraten Sie zusätzlich über Fördermöglichkeiten, damit Sie Ihren Sitzlift finanzieren können. „Dabei sollte dem Kunden auch bei der Antragstellung geholfen werden.“, erklärt Oliver Wilms in seinem eBook.

4. Montage

Der Sitzlift sollte immer von erfahrenen Monteuren installiert werden. Dabei ist es besonders wichtig, die Bauvorschriften für Fluchtwege und Brandschutz einzuhalten.

5. Wartungsleistung

Damit der Sitzlift langlebig bleibt, sollten Sie diesen jährlich warten. Diese Wartungsleistungen und ein Reparaturservice sollten von den Anbietern angeboten werden. Dazu können Sie einen Wartungsvertrag abschließen.

6. Regionale Anbieter

Ein weiterer Tipp unsererseits ist, einen regionalen Anbieter zu wählen. Diese sind nur in einer bestimmten Region vertreten. So kann der Kundenservice schneller arbeiten und für Reparaturen oder Wartungsleistungen früher zu Ihnen kommen.

Regionale Sitzlift-Anbieter in Deutschland

Neben den großen Herstellern und überregionalen Anbietern, sind auch regionale Treppenlift-Anbieter auf dem Markt. Die arbeiten oft markenunabhängig und sind daher freier in ihrer Tätigkeit.

Bundesland

Anbieter

Baden-Württemberg

Leoba

Bayern

Frankenlift

Berlin

Bemobil

Brandenburg

Bemobil

Bremen

Weser-Ems Lifte

Hamburg

Weser-Ems Lifte

Hessen

Frankenlift

Mecklenburg-Vorpommern

Weser-Ems Lifte, Bemobil

Niedersachsen

Weser-Ems Lifte, Sachsen-Anhalt-Lifte

Nordrhein-Westfalen

Ango Reha-Technik

Rheinland-Pfalz

ATC

Saarland

ATC

Sachsen

Bemobil

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt-Lifte

Schleswig-Holstein

Weser- Ems Lifte

Thüringen

Lift Support


Diesen Beitrag: Drucken

Mehr von Basenio Redakteur
Profilbild von Basenio Redakteur

Unsere basenio-Redaktion schreibt Informations- und Servicebeiträge für Menschen ab 50plus und deren Angehörige. Gerne können Sie unseren Redakteuren Fragen stellen, die wir in einem weiteren Beitrag für Sie beantworten.

Kommentare


Kommentar schreiben

Ihre Daten sind sicher. Ihre Angaben werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet.Weitere Informationen zum Datenschutz