Pflegetagebuch | Vordruck | PDF | Download | App

Pflegetagebuch-Vordruck als PDF zum Download oder als App - Tipps zur Pflegedokumentation

Pflegetagebuch | Vordruck | PDF | Download | App
Pixabay

Ein Pflegetagebuch dokumentiert den Aufwand für die Pflege. Worauf es dabei ankommt und wofür die Dokumentation wichtig ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Dazu zeigen wir, wo Sie kostenfrei eine Vorlage für ein Pflegetagebuch erhalten.

| Isabelle Kocher

Wenn Senioren im Alter immer häufiger auf Unterstützung angewiesen sind, um ihren Alltag bewältigen zu können, kommen ihnen oft ihre Angehörigen zu Hilfe. Diese übernehmen dann einen Großteil der Pflege und schaffen es neben ihren täglichen Pflichten auch noch den Senioren zu versorgen.

Damit diese zusätzliche Aufgabe gemeistert werden kann, bedarf es jedoch einer genauen Pflegeplanung und -dokumentation. Dadurch kann der Pflegebedarf erfasst, die Arbeit eingeteilt und die Pflegestufe ermittelt werden. Um den Überblick über die genaue Versorgung des Pflegebedürftigen zu behalten, stellt für viele Angehörige das Führen eines Pflegetagebuchs die erste Wahl dar.

Wofür brauchen Sie ein Pflegetagebuch?

Um die finanzielle Unterstützung der Pflegekasse in Anspruch nehmen zu können, müssen Betroffene einen Pflegegrad besitzen. Um den zu erhalten, müssen sie einen Antrag stellen. In der Folge wird durch ein Gutachten ermittelt, ob der Antragsteller pflegebedürftig ist. In Deutschland gibt es fünf Pflegegrade:


Im Gutachten wird geprüft, wie selbstständig Betroffene ihren Alltag noch bewältigen können. Es ist ratsam, dass auch Angehörige oder der Mensch, der künftig die Pflege übernimmt, beim Gutachter-Termin dabei ist. Sie können beruhigend auf den Antragsteller einwirken und auch offene Fragen für ihn beantworten.

Wird der Betroffene bereits gepflegt, dann kann ein Pflegetagebuch sehr hilfreich sein. Darin sollte festgehalten sein, welche Pflegetätigkeiten wann und wie lange durchgeführt worden. Mit dieser Dokumentation wird es auch für den Gutachter leichter, den möglichen Pflegegrad zu bestimmen.

Pflegetagebuch, Pflege, Tagebuch, Buch, schreiben
Pflegetagebuch (Quelle: Pixabay)

Was steht in einem Pflegetagebuch ?

Am besten sollte mit der Dokumentation bereits mehrere Wochen vor dem Besuch des MDK-Prüfers begonnen werden, um ihm so ein möglichst exaktes Bild der Situation zeigen zu können. Dabei werden die aufzulistenden Pflegemaßnahmen eingeteilt in Körperpflege, Ernährung, Mobilität und hauswirtschaftliche Versorgung. Demnach werden beispielsweise Hilfestellungen beim Ankleiden, beim Waschen, beim Toilettengang oder beim Essen schriftlich festgehalten.

Obwohl es manchen Familienmitgliedern unangenehm ist, auch die kleinsten Handgriffe akribisch zu dokumentieren, ist es trotzdem von größter Wichtigkeit jede Tätigkeit vollständig festzuhalten um ein realistische Bild über den Pflegebedarf zu zeigen. In diesem Zusammenhang sollte auch auf die Wortwahl geachtet werden, da zum Beispiel ‚Anleitung zur Pflege‘ vom Gutachter mit weniger Aufwand bewertet als ‚anhaltende Unterstützung‘ oder sogar ‚Übernahme der Pflege‘. 

Zusätzlich müssen alle Pflegetätigkeiten einer Tageszeit zugeordnet werden und ihre Dauer möglichst genau (am besten in Minuten) notiert werden. Da sich die Zuordnung der Pflegestufe an dem für die Pflege benötigten zeitlichen Aufwand orientiert, ist es besonders wichtig die Dauer der Hilfe ebenfalls zu notieren.

Auch wenn einige Aufgaben nebensächlich erscheinen, da sie am Tag nur wenige Minuten in Anspruch nehmen, sollten sie trotzdem penibel im Pflegetagebuch festgehalten werden, da jede pflegerische Tätigkeit zur Anerkennung einer Pflegestufe beitragen kann.

Pflegetagebuch Tipps

Tipps zur Dokumentation (Quelle: Jennifer Günther)

Apps & Vordrucke

Für viele Angehörige stellt bereits die Pflege des Senioren einen großen zusätzlichen Arbeitsaufwand dar. Sie haben keine Zeit und Energie sich außerdem mit der lästigen, zeitraubenden Dokumentaton zu befassen und vernachlässigen sie deshalb. Das sollten Sie jedoch nicht tun. Um Ihnen die Pflegeplanung zu erleichtern, möchten wir Ihnen zwei Varianten vorstellen, mit denen Sie unkompliziert und schnelle die täglich Pflege notieren können.

Eine Möglichkeit ist es sich vorgefertigte Bögen auszudrucken, bei denen lediglich eine Tabelle ausgefüllt werden muss. Dafür kann online eine Vorlage heruntergeladen werden, bei welcher nur die Art der Hilfe angekreuzt und der Zeitaufwand in Minuten eingetragen werden muss.

 

Pflegetagebuch Vordruck (Download)

Der Sozialverband Deutschland hat auf seiner Internetseite eine PDF-Datei veröffentlicht, in der Informationen festgehalten sind, wie eine Pflegetagebuch geführt werden sollte. In der Datei ist auch eine Vorlage für solch ein Pflegetagebuch enthalten, die ausgedruckt und selbst ausgefüllt werden kann.

 

Dank der Digitalisierung, gibt es mittlerweile auch einige Apps für das Mobil-Telefon, die in der Pflege unterstützen können. Fragen Sie am besten bei Ihrer Krankenkasse nach oder probieren Sie eine der kostenlosen Apps aus dem Google Playstore:

- Nui – die PflegeleichtAPP

- Pflegegeldhilfe - Pflegegeld je Pflegestufe AT

- TK-PflegeKompakt

 


Diesen Beitrag: Drucken

Kommentare


Der link zum Gesundheitsministerium und dessen Vorlage zur Pflegedokumentation läuft ins Leere - die Vorlage existiert nicht mehr!!

@C. Müller: Vielen Dank für den Hinweis. Unsere Redaktion hat den genannten Link aktualisiert. Mit freundlichen Grüßen, Steffen Gottschling

Hallo, leider finde ich die App nicht. Können Sie mir bitte weiterhelfen?

Kommentar schreiben

Ihre Daten sind sicher. Ihre Angaben werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet.Weitere Informationen zum Datenschutz