Hanföl Haut | Akne | Falten | Erfahrung

Hanföl gegen Akne & Falten: Tipps für die Hautpflege im Gesicht

Hanföl Haut | Akne | Falten | Erfahrung
© HQUALITY - Fotolia

Hanföl enthält natürliche Inhaltsstoffe, die sich positiv auf die Haut auswirken können. Doch wie wirkt es eigentlich und wie wendet man es richtig an? Basenio.de hat sich schlau gemacht und zeigt Ihnen Tipps im Umgang mit Hanföl für die Haut.

| Steffen Gottschling

Für die Hautpflege sind viele natürliche Rohstoffe bekannt, die auch gegen Akne helfen können. In den letzten Jahren ist die Hanfpflanze immer mehr in den Fokus von Herstellern für Pflegeprodukte gekommen. Für viele Jahrzehnte war sie als Suchtmittel verschrien, gewinnt nun aber für pharmazeutische und andere klinische Zwecke wieder an Bedeutung.

Einige Produkte aus der Hanfpflanze sind inzwischen auch ganz legal im Handel erhältlich. Dazu gehören unter anderem vitaminreiche Hanföle und Pflegeprodukte. 

 

Tipp der Redaktion: 100% biologische Naturprodukte für die Gesundheit und Hautpflege

 

Hanföl CBD
CBD ist ein natürlicher Inhaltsstoff der Hanfpflanze. (Quelle: © Parilov - Fotolia)

Hanföl für Haut & Haare

Hanföl werden positive Wirkungen auf Haut und Haar nachgesagt. Vor allem den enthaltenen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren werden kosmetische Effekte zugeschrieben.

Für die Haut wirkt das Hanföl feuchtigkeitsspendend. Es pflegt sie auf natürliche Weise und bietet ihr Schutz vor Umwelteinflüssen. Qualitativ hochwertige Produkte ziehen schnell ein und hinterlassen keinen schmierigen Film auf der Haut.

Öle und Cremes aus Hanf können bei mehreren Hautproblemen helfen, versprechen Hersteller von CBD-Ölen. CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, einem nicht berauschenden Inhaltsstoff der Hanfpflanze. 

So soll der CBD-Gehalt entzündungshemmende Eigenschaften haben, wodurch er Akne entgegenwirken kann. Auch die Talgproduktion kann so reguliert werden, dass sie die Haut in ihrer natürlichen Schutzfunktion unterstützt. Hanföl kann auch gegen Alterungserscheinungen der Haut eingesetzt werden.

Auch zur Pflege von trockenem Haar eignen sich Hanföl-Produkte. Sie spenden Feuchtigkeit, ohne das Haare fettig wirken. Wer dichtes Haar hat, weiß um die Leiden, wenn man es durchkämmen muss. Hier trägt Hanföl dazu bei, dass es sich wesentlich leichter kämmen lässt. Plattem Haar verleiht das Öl ein schönes Volumen und sogar das Haarwachstum soll mit Hanföl beschleunigt werden.

Tipp der Redaktion: 100% biologische Naturprodukte für die Gesundheit und Hautpflege

Hanföl richtig anwenden

Damit die gewünschten Effekte eintreten, müssen die Pflegeprodukte richtig angewendet werden. Hanföl kann verzehrt werden. Es wird über die Resorption im Körper aufgenommen und verwertet. Auch Haare und Haut werden so mit notwendigen Nährstoffen versorgt.

Pflegeprodukte wie Cremes sind für die äußere Anwendung gedacht. Sie sollen direkt auf die Haut aufgetragen werden. Bei Akne ist angeraten, die Creme genau dort zu einzureiben, wo die Pickel ihren Ursprung haben. Zuvor sollten die betreffenden Stellen jedoch gründlich gereinigt werden.

CBD & Wechselwirkung mit Medikamenten

Hanföl mit einem hohen CBD-Gehalt kann die Wirkung einiger Medikamente beeinflussen. Sie kann sowohl geschwächt als auch verstärkt werden.

So raten Experten davon ab, dass man CBD bei gleichzeitiger Einnahme des Blutverdünners „Warfarin“ zu sich nimmt. Das Medikament könnte dann länger als gewünscht im Körper verbleiben und die Blutgerinnung beeinträchtigen.

Auch bei Medikamenten, die durch den Verzehr einer Grapefruit beeinflusst werden, sollte man generell kein CBD nehmen. Bei Produkten mit CBD-Anteil gibt es auch einen generellen Sicherheitshinweis. Sie sollten keinesfalls von Schwangeren verwendet werden. Das Verbot gilt auch in der Stillzeit. Die Produkte sollten so gelagert werden, dass sie für Kinder nicht erreichbar sind.

Basenio.de informiert Sie kostenlos und unabhängig. Sie können uns unterstützen, indem Sie die von uns empfohlenen Produkte & Dienstleistungen über die Verlinkungen im Artikel bestellen.

Diesen Beitrag: Drucken

Mehr von Steffen Gottschling
Profilbild von Steffen Gottschling

Steffen Gottschling ist der leitende Redakteur der Ratgeber-Redaktion. Bevor er 2016 bei basenio.de begann, war er im Rundfunk und in der Online-Redaktion einer regionalen Tageszeitung tätig. Seine Themenschwerpunkte sind die Bereiche Pflege & Recht.

Kommentare


Kommentar schreiben

Ihre Daten sind sicher. Ihre Angaben werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet.Weitere Informationen zum Datenschutz