Blazer kombinieren Damen | Frauen | cool | sportlich | lässig | Kleid | Jeans

Blazer kombinieren bei Damen: So wird Ihr Outfit cool, sportlich & lässig mit Kleid oder Jeans

Blazer kombinieren Damen | Frauen | cool | sportlich | lässig | Kleid | Jeans
© contrastwerkstatt – Adobe Stock

Wie können Sie einen Blazer lässig und sportlich kombinieren? Hier finden Sie Tipps & Ideen für Ihr cooles Outfit mit Kleid oder Jeans.

| Lisa Matz

Ein Blazer zählt zu den zeitlosen Basics, die in keinem Kleiderschrank fehlen dürfen. Je nach Muster, Schnitt und Farbe kann man Outfits damit klassisch, sportlich oder auch extravagant und auffällig gestalten. Basenio-Mode-Expertin Lisa Matz zeigt Ihnen aktuelle Trends und gibt Styling-Tipps, wie sich einen Blazer richtig kombinieren lässt.

Was ist ein Blazer?

Blazer ist nicht gleich Blazer. Es haben sich ganz unterschiedliche Varianten in der Mode von heute etabliert, die zu ebenso unterschiedlichen Anlässen getragen werden können. Ich zeige Ihnen eine kleine Auswahl und verrate auch gleich dazu, was den jeweiligen Blazer so besonders macht.


Klassischer Blazer

Diesen Blazer kennen wir wahrscheinlich alle: der klassische Blazer. Bei diesem Modell sind die Schultern auf die Schulterbreite abgestimmt und die Taille wird betont. Der Blazer ist weder lang noch kurz, sondern endet meist ein wenig über der Hüfte.

Ein klassischer Blazer ist ein Basic, welches in keinem Kleiderschrank fehlen sollte. Je nach Farbe und Muster kann er ein Outfit seriös gestalten oder den gewünschten Pepp geben.


Boyfriend Blazer

Dieser Look wirkt cool und lässig. Ähnlich einem Männersacko ist der Boyfriend-Blazer in der Taille etwas weiter und meist oberschenkellang. Den Kombinationsmöglichkeiten sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

Ob figurbetontes Kleid oder Chinohose und Bluse, der Blazer im Boyfriend-Stil wertet jedes Outfit auf. Ein No-Go sind weite, lange Hosen, Röcke oder Kleider; in Kombi mit dem Blazer ähnelt das oft einem sogenannten „Kartoffelsack- Look“.


Pyjama Blazer

Auch wenn er im ersten Moment an einen Morgenmantel erinnert, ist dieser Blazer nicht zu unterschätzen. Besonders zu einem schlichten und einfarbigen Outfit lässt sich ein Pyjama Blazer in einer auffälligen Farbe oder mit einem besonderen Muster perfekt kombinieren. 

Durch seinen Stoff, der meist aus Satin oder Seide besteht, fällt der Blazer leicht und lässig und ist damit eine coole Abwechslung zum klassischen Blazer.


Blazer ohne Kragen

Wer es eher etwas unauffälliger und trotzdem chic mag, für den ist der Blazer ohne Kragen geeignet. Besonders über Rollkragen sehen diese Blazer-Modelle sehr stylisch aus, ohne zu ernst zu wirken.


Cape Blazer

Bei diesem Blazer handelt es sich eher um einen Jacken-Ersatz als um ein Kleidungsstück, das man den ganzen Tag trägt. Cape-Blazer ähneln einem Umhang, sehen jedoch weitaus stylischer und eleganter aus.

Hinten geschlossen und vorne offenliegende Arme machen den Blazer zum perfekten Begleiter für einen Abend zum Ausgehen.

Welcher Blazer für welche Figur?

Für jeden Figurentyp gibt es einen passenden Blazer. Schnitt, Farbe und Muster können so gewählt werden, dass sie die Figur betonen oder Problemzonen kaschieren. Grundsätzlich werden fünf Typen unterschieden.

Figurtyp | Mode
Übersicht aller Figurtypen. (Quelle: © natbasil – Adobe Stock)

Der A-Typ = Birne

Dieser Figurtyp besitzt eher schmale Schultern und ein breiter gebautes Becken. Oftmals tragen diese Typen bei Oberteilen eine Größe kleiner als bei beispielsweise Hosen.

Tipp: Um einen Ausgleich zwischen den eher schmaleren Schultern und der etwas breiteren Hüfte zu schaffen, sollte dieser Typ zu Blazern mit breiten Schultern greifen. Auch Schulterpolster sind hier gut geeignet. Um optisch mehr Breite im Bereich der Schultern zu schaffen, darf auch der Kragen etwas breiter sein. Im Bereich der Taille ist ein schmaler Schnitt passend, da das Gesamtbild betonter wirkt und nicht geradlinig.

Der H-Typ = Zeitung

Bei diesem Typen ist ein sehr gerader Körperbau vorhanden. Häufig sind Oberweite, Taille und Hüften nicht stark ausgeprägt.

Tipp: Um etwas kurviger zu wirken, sollten bei diesem Typ Blazer verwendet werden, welche an der Hüfte breiter sind oder sogar A-Linie besitzen. Auch ein V-Ausschnitt kann dabei helfen, optisch ein paar Rundungen zu zaubern.

Der O-Typ = Apfel

Arme und Beine sind bei diesem Figurtyp schmal und schlank. Der Rumpf hingegen ist kräftig und Oberweite und Bauch sind stärker ausgeprägt.

Tipp: Diesem Figurtyp schmeichelt ein langer und gerade geschnittener Blazer. Wird dieser offen getragen, so entsteht eine vertikale Linie oberhalb des Bauches und sorgt für eine optische Verkleinerung. „Dreiviertel-Ärmel“ richten das Augenmerk auf die schmalen Handgelenke, was sie zusätzlich schlanker aussehen lässt.

Der X-Typ = Sanduhr

Bei diesem Typ sind Schultern und Hüften gleich breit. Starke weibliche Kurven und eine schmale Taille zeichnen diesen Figurtyp aus.

Tipp: Bei diesem Typ ist es wichtig, die Taille zu betonen, um die Kurven hervorzuheben. Wenn hingegen ein gerade geschnittener Blazer gewählt wird, um die Kurven zu verstecken, erreicht man optisch schnell ein kastenförmiges Bild. Um die Taille zu betonen, kann auch zusätzlich zum Schnitt ein Gürtel als Accessoires verwendet werden.

Der V-Typ = Cocktail

Hierbei sind die Schultern oftmals eher breit und der Typ an sich etwas eckig. Die Hüften sind dabei eher schmal.

Tipp: Bei dieser Figur sollte Frau bei der Blazer-Wahl auf eine schmale Schulterpartie und einen geraden Schnitt achten, der nach unten hin locker fällt. Somit können optisch ein paar Rundungen um die Hüfte gezaubert werden. Verzichten sie auf Schulterpolster und Applikationen, die würden die Schultern nur unnötig breiter wirken lassen.

 

Tipp: Wie lang sollte ein Blazer sein?

Kleinere Frauen sollten eher zu kürzeren Blazern greifen, um nicht noch kleiner zu wirken und im Blazer „unterzugehen“. Für große Frauen ist ein längeres Modell gut geeignet, denn zu kurze Blazer wirken oft, als wären sie zu klein. Als Formel können Sie sich merken: Die eigene Körpergröße in Zentimetern minus 100 = perfekte Blazer-Länge.  Die Ärmel sollten dabei ungefähr ein bis zwei Finger breit über das Handgelenk hinab reichen.

 

Es ist jedoch möglich, dass eine Figur die Wesensmerkmale unterschiedlicher Figurtypen trägt. Bei solchen Mischformen kommt es immer auf die individuellen Konturen an, um den perfekt passenden Blazer zu finden.

Blazer kombinieren

Sie tragen lieber Kleider als eine strenge Hose oder einen Bleistiftrock? Ein Blazer passt zu Hosen, Röcken und zu Kleidern, wenn er denn richtig kombiniert wird. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, einen Blazer zu stylen.

Egal ob Sie es sportlich, chic oder zeitlos mögen, der Kombination sind keine Grenzen gesetzt. Gerne verrate ich Ihnen meine Tipps, wie Sie einen Blazer ganz wunderbar kombinieren können.

 

Blazer & Rollkragenpullover


Ein Rollkragenpullover eignet sich perfekt für einen Alltagslook. Ob im Büro oder beim Einkaufsbummel, mit einem Rollkragen peppen Sie Ihren Blazer- Look auf. Dabei können Sie Farben und Muster nach Lust und Laune kombinieren. Achten Sie nur darauf, dass die Muster und Farben optisch zusammenpassen.

 

Blazer & Kleid


Egal ob elegant oder lässig, ein Kleid kann zusammen mit einem Blazer wirklich gut aussehen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass nur eines der beiden Teile lässig fällt, um nicht zu leger auszusehen.

 

Blazer & Kapuzenpullover


Diese Kombi eignet sich besonders für die Freizeit. Ein Kapuzen-Sweatshirt unter einem Blazer sieht lässig und locker aus und ist trotzdem stylisch. Dazu eine Jeans und flache Schuhe und der Freizeitlook ist perfekt.

 

Blazer & Oberteil mit Details


Egal ob im Büro, beim Abendessen oder in der Freizeit. Dieser Look ist ein Allrounder. Ein Print-Shirt, ein knalliges Oberteil oder ein Top mit Spitzenbordüre wertet jeden Blazer auf. Der Blazer sollte dabei möglichst schlicht gehalten sein, wenn das Kleidungsstück darunter eher auffällig ist.

Youtube Video

Farben & Muster für Blazer

Sie wissen nicht, welche Farben und Muster gerade im Trend sind oder als zeitlose Klassiker gelten? Mit meinen Tipps sind Sie auf der (stil-) sicheren Seite.

 

Standardfarben

Hierzu zählen marineblau, schwarz, grau und auch weiß. Sollten Sie einen Dresscode in Ihrer Firma haben oder den etwas ernsteren und seriösen Look mögen, sind diese Farben genau richtig für Sie. Wenn Sie Ihrem Outfit trotzdem etwas Aufregendes hinzufügen wollen, dann versuchen Sie es doch einmal mit Schmuck oder Tüchern.

Knallige Farben

Sie mögen pink, grün, gelb oder andere auffällige Farben? Dann scheuen Sie sich nicht, dies auch zu zeigen und zu tragen. Wichtig dabei ist, dass Sie es nicht übertreiben. Bei diesem Style gilt: Weniger ist mehr.

Ein farbiger Blazer kann toll aussehen, wenn Sie ein neutrales Oberteil wählen, beispielsweise in Schwarz oder Weiß. Wenn die Schuhe dann noch die gleiche Farbe haben, rundet das ihr Outfit ab und macht es zu einem echten Hingucker.

Auch ein zweiteiliger Anzug bestehend aus Blazer und Hose in einer knalligen Farbe kann toll aussehen, dabei sollten Sie jedoch Schuhe und Oberteil in schlichten Farben halten und keine auffälligen Accessoires wählen.

Hahnentritt Muster

Das klassische Hahnentritt-Muster erscheint in Schwarz-Weiß. Jedoch gibt es mittlerweile auch andere Farbkombinationen wie grün-schwarz oder verschiedene Brauntöne.

Soll das Hahnentritt-Muster betont werden, sollten die anderen Kleidungsstücke eher in schlichten Farben gewählt sein und zurücktreten. Ist die Musterung hingegen eher klein, dann eignet sich auch ein Zweiteiler aus Hose und Blazer. Schuhe und Oberteil sollten dann eher aus neutralen Farben bestehen.

Nadelstreifen

Sie denken sich jetzt sicherlich, dass Nadelstreifen schon längst out sind. Falsch gedacht, auch hier ist alles eine Frage der richtigen Kombination mit anderen Kleidungsstücken und Accessoires. Nadelstreifenmuster eignen sich sowohl im Büro als auch im Alltag.

Egal ob ein schlichter Zweiteiler in neutralen Tönen und dazu schwarze Schuhe, oder ein bunter Nadelstreifen-Blazer auf einem schwarzen Kleid, der Klassiker kann von jedem in seinem Wohlfühlstil gestylt werden.

Blazer & Accessoires

Egal ob Gürtel, Halskette oder ein Halstuch, die passenden Accessoires werten jeden Blazer auf und machen Sie zu einem echten Hingucker. Wie Sie Ihren Blazer noch spannender machen, verrate ich Ihnen an dieser Stelle.

 

Halsketten

Besonders bei tiefer geschnittenen Blazern sind Halsketten ein echter „Eyecatcher“ und runden Ihr Outfit ab. Dabei ist es egal, ob Sie unter Ihrem Blazer ein Abendkleid oder einen Rollkragenpullover tragen. 

Mein Tipp: Besonders Statement-Ketten ziehen alle Blicke auf ihren coolen Look. Sollten Sie es etwas eleganter und zeitloser mögen, dann kann auch eine Perlenkette getragen werden. Hierbei sollten Sie jedoch nicht übertreiben. Eine Perlenkette reicht als Accessoire - Ohrringe und Armbänder könnten dann schon zu viel des Guten sein.

 

Ohrringe

Je nach Gesichtsform und Anlass können Ohrringe perfekt zu einem Blazer kombiniert werden. Ist ihr Gesicht eher rund, so sind dünne „Hängerchen“ gut geeignet.

Bei einer herzförmigen Gesichtsform empfehle ich ovalen und runden Schmuck, wie beispielsweise Creolen. Mit Ohrsteckern sind Sie auch immer auf der stilsicheren Seite, diese sind in der Regel schlicht und fallen nicht allzu sehr auf.

 

Tücher

Tücher sind vielseitig tragbar und eignen sich für die Kombination mit einem Blazer sehr gut. Im Winter schützen sie nicht nur vor Kälte, sondern sehen auch noch stylisch aus.

Dabei können Sie die Tücher einfach binden, knoten oder anderweitig drapieren. Zu einem eher schlichten und einfarbigen Outfit eignet sich ein buntes Tuch als auflockernder Kontrast.

Gürtel

Die Taille wirkt schmaler und je nach Farbe und Form verleiht ein Gürtel den nötigen Pepp. Zu einem auffälligen Blazer sollte ein einfarbiger Gürtel getragen werden, während ein schlichter Blazer ruhig einen Gürtel mit Farbe oder Muster vertragen kann.

Top-5 Kombinationen mit Blazern

Nun möchte ich Ihnen aber meine Top-5 für modische Kombinationen mit einem Blazer verraten. Die gewählten Outfits passen als Freizeit- und Business-Look.

Look 1: Klassisch

Sie mögen den klassischen dunklen Blazer, möchten ihr Outfit aber ein wenig aufpeppen? Versuchen Sie es mal mit einem Print-Shirt. Querstreifen in Schwarz und Weiß passen super zu der sportlichen Jacke.

Dazu eine helle Hose, um etwas freundlicher zu wirken. Auch Ohrringe oder Armbänder werten Ihr Outfit auf. Bei Print-Shirts sollten Sie keinen auffälligen Halsschmuck tragen.

 

Look 2: Cool

Um cool und lässig rüberzukommen, können Sie zu helleren Farben und lockersitzender Kleidung greifen. Eine etwas engere bunte oder helle Hose mit legerem Oberteil und hellem Blazer lässt Sie entspannt und aufgeschlossen wirken.

Mein Tipp: Entweder Oberteil oder Hose/Rock leger, sonst ist der Look oft zu lässig. Probieren Sie es aus!

 

Look 3: Gemütlich

Wenn Sie es gemütlich haben wollen, aber dennoch nicht auf Ihren Blazer verzichten möchten, empfehle ich Ihnen eine bequeme Jeans mit einem neutralen Rollkragenpullover oder Shirt. Dazu eignet sich ein gemusterter oder etwas massiverer Blazer, in dem Sie sich wohlfühlen.

 

Look 4: Elegant

Sie tragen gerne Kleider und hohe Schuhe? Ein schlichter Blazer kann bei gemusterten oder farbigen Kleidern sehr elegant aussehen und Ihren Look abrunden. Bei schlichten Kleidern empfehle ich einen farbigen oder gemusterten Blazer, um einen Hingucker zu erschaffen.

 

Look 5: Ausgefallen

Sie scheuen keine Farbe? Versuchen Sie es doch mal mit einem farbigen Blazer und passender Halskette dazu. Das Oberteil sollte dann neutral und schlicht gehalten sein. Gern kann sich die Farbe auch in Ihren Schuhen wiederfinden, um Ihren Look perfekt zu machen.


Diesen Beitrag: Drucken

Mehr von Lisa Matz
Profilbild von Lisa Matz

Lisa Matz ist als freie Journalistin für basenio.de tätig. Als Studentin im Fachbereich Business Administration hat sie theoretische und praktische Kenntnisse in wirtschaftlichen Fragen. In ihren privaten Passionen Reisen und Mode schreibt sie leidenschaftlich ...

Kommentare


Kommentar schreiben

Ihre Daten sind sicher. Ihre Angaben werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet.Weitere Informationen zum Datenschutz