Treppenlift | Geschwindigkeit | schneller machen | erhöhen | Sicherheit

Treppenlift Geschwindigkeit & Sicherheit: Warum fahren Sitzlifte so langsam?

Treppenlift | Geschwindigkeit | schneller machen | erhöhen | Sicherheit

Wie schnell fährt ein Treppenlift? Und welche Sicherheitsstandards sollte ein solcher Lift erfüllen? Basenio.de, der Ratgeber für die Generation 50plus, hat nachgefragt.

| Steffen Gottschling

Treppenlifte fahren mit einer verhältnismäßig geringen Geschwindigkeit. Doch trotz des geringen Tempos müssen sie eine Reihe von Sicherheitsstandards erfüllen. Basenio.de hat bei TK Home Solutions, einem der weltweit größten Hersteller für Treppenlifte, nachgefragt, wie "schnell" ein solcher Lift fahren darf und auf welche Sicherheitsvorgaben Kunden achten sollten.

Treppenlift Neujahrsangebot: Auch im Januar 16% auf Ihren Treppenlift

Treppenlift Geschwindigkeit

Tatsächlich ist maximale Geschwindigkeit für einen Treppenlift durch den Gesetzgeber bestimmt. Allerdings exisitiert kein expliziertes Treppenlift-Gesetz, sondern die Vorgaben ergeben sich aus einer anderen Vorschrift. Ein Sprecher TK Home Solutions erklärt: „Vorgegeben durch die Baumusterprüfung ist eine Geschwindigkeit von max. 0,15 Meter/Sek.

Realistisch ist aber aufgrund der Kurvenlage und Treppenbeschaffenheit jedoch eine Geschwindigkeit ca. 0,10 Meter/Sek, um den vollen Sicherheitsbestimmungen gerecht zu werden. Hier hat die Gesundheit und Sicherheit des Kunden allerhöchste Priorität.“

Bei einer solchen technischen Anlage ist es wichtig, dass die Nutzer mit ihr vertraut sind. Das weiß man auch bei TK Home Solutions und hat daher ein deutschlandweites Netz mit regionalen Ansprechpartnern etabliert.

In persönlichen Gesprächen werden Details zu einem möglichen Einbau besprochen und die Technik des Treppenlifts erklärt. So lernt der künftige Nutzer wie er den Lifter richtig anwendet, was wiederum Vertrauen in die Technik aufbaut. Fragen Sie die Mitarbeiter auch nach den finanziellen Förderungsmöglichkeiten.

Sicherheit bei Treppenliften

Wesentlicher Zweck eines Treppenlifts ist der sichere Transport des Anwenders. Dafür muss die Technik bestimmten Vorschriften entsprechen. In Deutschland sind das die Maschinenverordnung und das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz. Diese Standards sind nach außen hin sichtbar durch das GS-Prüfzeichen.

Darüber hinaus muss jeder Treppenlift mit einem Typschild gekennzeichnet sein, auf dem der Name und Kontaktdaten des Herstellers, die Seriennummer und das Baujahr des Lifters stehen. Ferner tragen technisch einwandfreie Anlagen ein CE-Kennzeichen. Damit ist garantiert, dass der Lift nach europäischen Richtlinien in Puncto Sicherheit gebaut wurde.

Eine vierstellige Zahl nach dem CE-Kennzeichen zeigt, dass ein unabhängiger Prüfer den Lift getestet hat. Wer auf Qualität und Sicherheit achtet, sollte auch ein Blick darauf haben, ob der Treppenlift mit einer ISO-Norm ausgezeichnet ist. Bei Liftern sind die ISO-9000-Regeln Ausdruck der Qualität- und Sicherheitsstandards.

 


Diesen Beitrag: Drucken

Mehr von Steffen Gottschling
Profilbild von Steffen Gottschling

Steffen Gottschling ist der leitende Redakteur der Ratgeber-Redaktion. Bevor er 2016 bei basenio.de begann, war er im Rundfunk und in der Online-Redaktion einer regionalen Tageszeitung tätig. Seine Themenschwerpunkte sind die Bereiche Pflege & Recht.

Kommentare


Kommentar schreiben